+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Problem beim Einbau der Hohlschaltwelle!


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.10.2003
    Beiträge
    76

    Standard

    Versuche grad meine Hohlschaltwelle wieder einzubauen!
    Nur habe ich da jetzt ein Problemchen, und zwar weiß ich nicht mehr, wei diese eine Ringfeder, die von hinten auf die Hohlwelle drauf kommt, da fixiert wird....

    Ich hoffe ihr wisst was ich meine. Sie hat einen Durchmesser von ca.2,5 cm, rund (3-4 mal gewickelt) und hat am oberen Ende so zwei Hörnchen, die wie ne halterung aussehen. Also zum festklemmen.

    Da gibt es eigtl. nur eine Stelle, nämlich die Schraube genau über diesem Kolben, der für den Kickstarter zuständig ist.

    Könnt ihr euch das so vorstellen? Wie kommt denn die Feder nun da rein?
    Denn ich dachte dass die irgendwo doch nen festen Punkt haben muss, um federn zu können...

    Hoffe auf eure Hilfe!!!

    MfG...Jan

  2. #2
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.10.2003
    Beiträge
    76

    Standard

    So also diese Feder meine ich?

    wird die dann auch an der Stelle sozusagen festgeklemmt(spreitzen und dann draufsetzen), die ich mit dem Fragezeichen markiert habe?
    scheint mir aber ein wenig zu breit zu sein, dieser "Zacken" da.
    Also bei meiner auf dem Hof hab ich zumindest den Eindruck. auf dem Bild sieht das nicht so breit aus, aber naja....


    Greets.....

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    hab mir grad mal mein Buch rausgeholt, mal sehen ob ich das einigermaßen anschaulich beschreiben kann. Die große Feder befindet sich schon im Motor, also die mit der Kickstarterwelle, darüber wird dann das sogenannte Spannblech (das du gezeichnet hast)geschoben welches unten mit einer Schraube befestigt wird und oben steckt es in einem Stift. An diesem Blech muß ein breiter Winkel nach links zeigen,die zwei kleineren nach rechts dann wird die Schaltfeder drübergesteckt und etwas aufgespreizt, so daß die Federenden auf diesem Blechwinkel klemmen.Auf deinem Bild ist die Einbaulage der Feder richtig dargestellt. Die Feder steckt nur so drauf und wird nicht angeschraubt oder anderswie befestigt.Später wenn die Schaltwelle drauf kommt greift deren Winkel ebenfalls in die Federenden ein.

    mfg gert

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.10.2003
    Beiträge
    76

    Standard

    Hallo Gert!

    Ja, also das mit dem Winkel und der kleinen Feder und so weiter ist klar!
    Dennoch muss doch die Feder irgendwie nen Sinn haben. ich dneke hier ist sie dafür verantwortlich, dass die Schaltwelle nach dem Schalten wieder auf ihre ursprüngliche Position zurückkommt. und hierzu muss doch die Feder irgendwie an die Welle geklemmt werden.
    hab mir mal durch den Kopf gehen lassen, dass dies funktionieren würde, wenn man wie ich schon gesagt habe, diese Federenden auseinander Zeihen (Feder wird enger im Umfang) und dann an den links gelegenen Dorn(oder was weiß ich wie ich das Nenen soll) klemmen würde.
    Also wenn ich dich jetzt nicht falsch verstanden habe, oder du mich.
    Mit schrauben etc. hast du mich jedenfalls falsch verstanden. Hatte zuerst gedacht man solle die Feder an der oberen schraube da so festklemmen (also Federenden um die Schraube legen, sozusagen)
    Sorry, ich war wegen deiner Antwort grad einwenig verwirrt.
    Aber ich denke so kommen wir jetzt schon auf nen grünen Zweig und haben alle termina Technica geklärt*g*

    Danke........

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    Ich hab mal die Bilder aus dem Buch eingescannt, und dir diese als Mail geschickt.

    mfg gert

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.10.2003
    Beiträge
    76

    Standard

    Bin also grad kräftig am Schräubeln und nun auch wieder ein wenig gefrustet.

    Kann es sein, dass sich die Kupplung total verstellen kann bei dieser Prozedur? (Nur hohlschaltwelle auswechseln..)

    Wenn man das Ding wieder eingebaut hat, muss man doch ganz normal durschalten können, oder? ALso ein mal vor, und drei mal nach hinten, oder? (Im Stehen wohlgemerkt)

    Bei mir scheint es nun so, also ob die Kiste nur noch drei Gänge hätte, statt den vieren....
    Verstellt? Falsch eingebaut? Was meint ihr???

    Die Hohlschaltwelle sitz drin, und alles ander scheint auch zu passen...
    Der erste Gang geht auch relativ schwer rein und mann muss lange rumprobieren. Und dann kann man nur noch zweimal nach hinten drücken, so dass es einrastet...
    Weiß auch net...Kennt ihr das Problem vielleicth und könnt mir Tips geben?

    MfG....Jan

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.10.2003
    Beiträge
    76

    Standard

    außerdem lässt sich die Kiste wenn man den ersten Gang drin hat, Kupplung zieht, nur schwer bewegen.
    Es ist nicht so, wie wenn ein gang drin wäre, sondern eher ein größerer Widerstand als im Leerlauf.
    So als ob man bei einem FitnessgerätFahrradTeil die Höchste Stufe reinlegen würde...

    MfG

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    Eigentlich verstellt sich die Kupplung nicht wenn du die Hohlschaltwelle ausbaust. Etwas schwerer kann es im ersten Gang bei gezogener Kupplung schon gehen aber nur minimal und nicht sehr schwer.

    mfg gert

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.10.2003
    Beiträge
    76

    Standard

    Also Jungs!

    Habs euch ja versproche bescheid zu sagen: Die Hohlschaltwelle ist wieder gebrochen. Also Finger weg vom Schweißen, besorgt euch lieber ne Neue!
    Ich hab mich wieder ziemlich ärgern müssen und gleich noch ein paar Problemchen: z.B. wie bekomme ich das Teil wieder heim, usw...

    Zum Glück hab ich noch eine neue bekommen. Habt ihr vielleicht Tips, wei man den Schalthebel hinschrauben muss, dass die Welle nicht mehr bricht, oder zumindest so weit es geht geschont wird?

    Schalte ich zu brutal, oder was? Finde ich eigtl. nicht...

    Also naja, wollt ja nur bescheid sagen. MfG, JAN

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kick. - u. Hohlschaltwelle Aus.- u. Einbau
    Von Airhead im Forum Technik und Simson
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 12.04.2014, 08:23
  2. gänge zicken rum, nach einbau neuer Hohlschaltwelle
    Von hansischmi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2007, 10:46

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.