+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Problem mit gas zug


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.05.2010
    Beiträge
    38

    Frage Problem mit gas zug

    Hallo zusammen,
    nachdem ich gestern mit meinem treuen Gefährt (Kr51/2) leider Opfer eies Platzregens geworden bin habe ich ein keines Problem mit dem Gas Griff.
    Ich bin wirklich ziemlich nass geworden und kurz bevor ich mein Ziel ereicht habe, konnte ich den Gasgriff nicht mehr bzw nur noch sehr schwer drehen. Das ging so weit, das ich nachher nur noch am Gaszug gezogen habe um Gas zu geben.
    Ich vermute, dass durch den Regen das Schmiermittel iwie ausgespühlt worden ist. Nun meine frage: Was schmier ich da rein? So ein normales Kriechöl ist doch sicherlich zu flüssig oder?
    oder liegt es vll an was ganz anderem?
    Nasse Grüße aus Düsseldorf

  2. #2
    Tankentroster Avatar von nobby-skywalker
    Registriert seit
    15.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    226

    Standard

    Man könnte zB Getriebeöl nehmen , im Buch wird sogar beschrieben oder was noch im Buch steht eine Speziele Fettpreese extra für Bowdenzüge.

    Gruss Nobby

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    Edewecht
    Beiträge
    77

    Standard

    Hallo,
    ich würde MoS²-Fett verwenden, ich benutze es auch öffters und das gibt es in sämmtlichen Baummärkten.
    Aber benutze nicht zu viel aber wiederrum auch nicht zu wenig! Grundsätzlich vorher auch alles schön sauber machen

    Gruß
    Lars

  4. #4
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Ich darf mal kurz einwerfen, dass ich an die Ausspül-Theorie irgendwie nicht glaube. Eher klemmt's woanders.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    Edewecht
    Beiträge
    77

    Standard

    Hallo,
    es kann ja auch sein das sich innen drinn der Bowdenzug geschädigt ist und sich langsam aber sicher abwickelt und dadurch hackt!
    Schau' Dir auch mal an, ob der Schieber (auch: Schlitten) an der Führung auf der Unterseite des Lenkers freigängig in der Führung gleitet oder sich dort aufgrund von Verschleiß ein Grat o.ä. gebildet hat, wodurch er etwas schwergängig läuft

    Gruß
    Lars

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Moin Sceater

    Ich empfehle folgende Vorgehensweise:
    Gasbowdenzug am Griff aushängen, Griff abnehmen,
    Zug und Schieber trennen, Schieber und Schnecke mit Bremsenreiniger säubern, auf hakelfreie Funktion prüfen und dann mit nem schönen Klecks Langzeitfett schmieren.
    Zur Reinigung des Bowdenzuges nimmst Du den Gasschieber aus dem Vergaser und hängst den Zug aus. Dann sprühst mal ordentlich
    Reiniger in den Zug, den dann auch mal so´n bisschen bewegen.
    Hier würdest Du merken, ob der Zug hakt.
    Anschliessend lässt Du da n paar Tropfen Getriebe- oder Motoröl an der Seele lang reinlaufen. Auch beim schmieren den Zug immer so´n bisschen bewegen, dann verteilt sich das besser.

    LG aus LG
    Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. S50 Problem Tacho und Problem Anmelde-/Baujahre
    Von simsonlein im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.04.2013, 18:02
  2. Problem mit hitze problem
    Von steffenhimmstädt im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.10.2012, 20:12
  3. Zündkerzen Problem gelöst; NEUES PROBLEM: Gasgriff
    Von Vagabond im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.10.2009, 10:06

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.