+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Problem mit Lufi


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    PAF/ Entrischenbrunn
    Beiträge
    34

    Standard Problem mit Lufi

    Hi,

    vielleicht kann mir mal wieder jemand helfen.

    Hatte die letzte Zeit das Problem, dass meine KR51/2 nicht voll ausdreht und somit nicht mehr als 55 km/h schafft.

    Jetzt hab ich den Fehler gefunden. Mache ich den Filtereinsatz (den runden Metallfilter) aus dem Luftfilterkasten raus und dreh die Luftschraube am Vergaser ziemlich weit raus, so rund 4-5 komplette Umdrehungen, dreht sie wieder voll hoch und schafft auch wieder die gewünschten 65-70 km/h.
    Der Luftfiltereinsatz ist aber eigentlich frei!

    Was würdet ihr mir empfehlen, da ich ja schlecht ohne Einsatz rumfahren kann.

    Danke schon mal für eure Hilfe!


    Gruß

    Andy

  2. #2
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Hey,

    vielleicht ist dein Luftfilter bloß verdreckt...
    Du kannst ihn mit Benzin ausspülen (in eine kleine Schale legen und ausspülen) und anschließend wieder mit Getriebeöl benetzen (Pinsel nehmen...)

    Könnte schon die Lösung deines Problems sein...

    Wo du schon mal dabei bist :wink:
    Evtl. auch mal das Schmodderwasser im Beruhigungskasten ablassen (ein kleiner Plastik - Stöpsel befindet sich an der Fahrzeugunterseite... einfach aufmachen und in einem Behälter auffangen... Da sammelt sich immer mal gerne ein bisschen Dreck an...

    gruß schwalbenraser

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    PAF/ Entrischenbrunn
    Beiträge
    34

    Standard

    Ahhh ein Beruhigungskasten, das ist ja süß

    Prima Idee und das hab ich auch noch nicht gewußt das es so ne Schraube gibt! Die müßte ja dann direkt hinter dem Hauptständer liegen. Da werd ich Heute gleich mal nachschauen. Bestimmt ist da so Einiges drin.

    Danke schon mal für den Tipp!

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    PAF/ Entrischenbrunn
    Beiträge
    34

    Standard

    So, hab nun mal den Stöpsel entfernt, aber nichts! Da ist kein einziger Tropfen raus gekommen!

    Gruß

    Andy

  5. #5
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Überprüfe die Ansauganlage von vorne bis hinten, wie schon gesagt Lufi richtig reinigen.
    Ansonsten Vergaser reinigen und Bedüsung überprüfen, Nadel, Schwimmer etc. Auch können die Düsen schon aufgepopelt wurden sein, vielleicht mal erneuern.
    Richtiger vergaser 16N1-12 ?

    Hast Du so einen orig. Lufi mit Metallwolle, der ist OK.

    Aber es gab auch Lufi welche aus "Watte" Kokos etc. und so ein Gelumpe, raus damit.

    Gruß
    schrauberwelt

  6. #6
    Tankentroster Avatar von Cartman
    Registriert seit
    28.08.2008
    Ort
    im Süden, aber auch mal im Norden
    Beiträge
    158

    Standard

    Hi,
    sag mal, wie ist denn da eigenlich die Ansaugluftführung?
    Das geht doch vom Beruhigungskasten via Schlauch wieder nach vorne.
    wo liegt denn das Ende vom schlauch (51/2)?
    Ist das irgendwie geschützt gegen wasser oder so?
    Das Konstrukt erscheint mir etwas skurril mit dem langen Schlauch.

    Cartman

  7. #7
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard

    Der Schlauch beim Batteriebehälter. Daneben,drüber,drunter ... irgendwie immer woanders, wie ich feststellen konnte.

  8. #8
    Tankentroster Avatar von Cartman
    Registriert seit
    28.08.2008
    Ort
    im Süden, aber auch mal im Norden
    Beiträge
    158

    Standard

    Jau danke.

    Ebend!

    aber ist das echt sinnig?? Da sind min. 1,5 m von diesem dünnen Schlauch drinne, in der Mitte auch noch mit nem Kabelbinder zugequetscht?
    Ich denke dran was da für Verluste auftreten. Sicher, das System ist darauf abgestimmt, aber das ist schon sehr eigen. So was hab ich noch bei keinem Fzg. gesehen. Jeder versucht die Ansaugwege so kurz wir möglich zu gestalten und dann das lange Röhrchen da.
    Oder ist das nen Resonsanzaufladeung

  9. #9
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard

    Ja, das lange Röhrchen ist für den Biturbo konzipiert worden.

  10. #10
    Tankentroster Avatar von Cartman
    Registriert seit
    28.08.2008
    Ort
    im Süden, aber auch mal im Norden
    Beiträge
    158

    Standard

    Das muss es sein,

    da passt der Turbo dann in den Platz vom Ansaugksten rein.
    hast mal ne Bestellnummer?

  11. #11
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    PAF/ Entrischenbrunn
    Beiträge
    34

    Standard

    Hi,

    ja, ich hab diese olle alte Luftfilterpatrone aus Metall drin (naja gut im Augenblick nicht )
    Werd mir bei der nächsten Bestellung mal ne neue mitbestellen.

    Übrigens Vergaser kann ich ausschließen, da ich mir vor kurzem erst einen nagelneuen N12 rein gekauft hatte, der war auch sauber (hatte ihn sicherheitshalber zerlegt).

    Also bei mir geht der überlange Luftschlauch am Rahmen hoch bis hin zum Blinkergeber und Kondensator.

    Bei mir ist der Schlauch so lange, denn wenn ich einen steilen Berg hoch fahre, kann ich besser in den Schlauch blasen und erzeuge somit einen menschlichen Turbolader. Bringt bestimmt 2-3 PS

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    in der Mitte auch noch mit nem Kabelbinder zugequetscht?
    - dazu muss ich jetz nix mehr sagen, oder? und du wunderst dich, warum sie keine luft mehr kriegt? oh mann, augen auf!
    - den alten metallfilter bitte nicht entsorgen. reinigen, einölen und wieder verbauen. neue filter mit wattefüllung sind müll, neue mit kokosgeflecht ok.
    - das bauteil, wo dein schlauch dran vorbeiführt ist nicht der kondensator, sondern die zündspule...
    - sind din dem vergaser auch allen düsen fest und stimmt der schwimmerstand? hast du das überprüft?
    - wenn die ansauganlage und der gaser ok sind, guck dir mal an ob dein unterbrecher noch 0,4mm öffnet.
    ..shift happens

  13. #13
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    PAF/ Entrischenbrunn
    Beiträge
    34

    Standard

    Zitat Zitat von möffi
    - dazu muss ich jetz nix mehr sagen, oder? und du wunderst dich, warum sie keine luft mehr kriegt? oh mann, augen auf!


    Häää??? Niemand hat was davon gesagt, dass mein Schlauch gequetscht ist, lediglich Catman hat nachgefragt. Aber dem ist auch nicht so.

    Alles andere passt, Vergaser, Unterbrecher, Zündung, Simeringe, Fremdluftkontrolle, alles ok.
    Mein Problem liegt ja nicht darin das sie nicht richtig läuft aufgrund irgendwelchen Vergaserproblemen, sondern das ich genüßlich meine 70 km/h nur erreichen kann wenn die doofe Patrone draußen ist - ergo zu wenig Luft.

    Ja, wie bereits geschrieben, werd ich mir die Patrone erst bestellen und dann seh ich ja weiter.

    Danke schon mal für eure Hilfe!
    Ich geb auf jeden Fall Bescheid was sich mit nem neuen Filter tut, nur ist halt das Problem das ich jetzt im Augenblick nicht wegen eines Warenwert´s von rund 3 Euro 4 Euro Versandkosten bezahle.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Probs mit Schlauch zwischen Vergaser und Lufi-Kasten
    Von Star-figther im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.03.2009, 16:39
  2. Keine Leistung mit Lufi...welche Düsen brauche ich ???
    Von Mint-Schwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.05.2006, 22:44

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.