+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 20

Thema: Problem mit der Schaltung


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.11.2010
    Ort
    Selm
    Beiträge
    12

    Standard Problem mit der Schaltung

    Hallo!

    Erstmal vorab: ich bin neu hier. Also ein herzliches Hallo an alle!
    So jetzt zu meinem Problem:
    Also ich war heute morgen mit meiner Schwalbe KR51/1 Bj 1970 auf dem Weg zur Schule. Ich musste an einer Kreuzung anhalten und hab in den ersten Gang geschaltet. Als ich dann wieder anfahren wollte, tat sich nichts. Wenn ich die Kupplung kommen lassen hab kam ich nicht von der Stelle. Der Motor lief weiter. Im 2ten und 3ten Gang das gleiche Problem. Also nach Hause geschoben und erstmal mit dem Fahrrad zur Schule. Als ich dann wieder zu Hause war hab ich mir das mal angeguckt. Ich kann die Gänge alle durchschalten, allerdings ist der Gang dann doch irgendwie nicht drin. Wenn ich mit einem Gang drin schiebe lässt sich das Moped rollen wie im Leerlauf. Allerdings ertönt beim Schieben ein sich nicht gesund anhörendes Klappern aus dem inneren. Das gabs vorher nicht. Ich hab schon in vielen Foren gesucht, aber da hatte wohl noch keiner dieses Problem. Deshalb bitte ich hier um Hilfe!

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Hallo Fabian,

    probiere folgendes:
    - Mach mal den rechten Deckel runter und schau, ob sich das Ritzel auf der Abtriebswelle oder mit der Abtriebswelle dreht. Es könnte sich die Verschraubung mit dem Sicherungsblech gelöst haben. Wenn nein:
    - Bock die Schwalbe so auf, dass das Hinterrad sich frei drehen kann, dann in allen Gängen den Kicker betätigen und schau, ob sich das Hinterrad mitdreht.
    - mach mal das kleine Deckelchen auf dem linken Deckel ab und schau, ob sich die Kupplung mit dreht, wenn Du mit eingelegten Gang am Hinterrad drehst.

    Das geht alles leichter, wenn Du vorher die Zündkerze rausdrehst.

    Peter

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.11.2010
    Ort
    Selm
    Beiträge
    12

    Standard

    Hallo Peter,

    erstmal Danke für die schnelle Hilfe!
    Also ich denke ich habe das Problem gefunden: Als ich den rechten Deckel runtergemacht habe ist mir direkt eine Schraube entgegen gekommen. Die müsste eigentlich auf dem Ritzel sitzen und es mit der Antriebswelle verbinden wenn ich da richtig liege? Daher kommen auch die Geräusche. Also lagst du wohl richtig mit der Verschraubung. Allerdings habe ich es nicht geschafft die Schraube wieder auf die Welle zu drehen. Gibt es da irgendeinen Trick oder ähnliches?

    Fabian

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Da gibts eigentlich keine Schraube, nur eine Mutter und auch ein Sicherungsblech (jenes Blech welches auch den Tacho antreibt)
    Vielleicht ist die Mutter ausgeleiert, oder wenn es schlimm gekommen ist das gewinde auf der Welle.

    mfg Gert

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.11.2010
    Ort
    Selm
    Beiträge
    12

    Standard

    Achja klar ich meinte auch Mutter, nicht Schraube.
    Oh, dann hoffe ich mal das es nur die Mutter ist. Werde ich mal testen ob eine andere funktioniert!
    Vielen Dank für die Hilfe!

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Schau Dir die Teile 18, 19 und 20 auf diesem Bild an. Die sind's!

    Unter die Mutter muss unbedingt das Sicherungsblech, dass nach dem Festschrauben an einer, besser zwei Seiten fest gegen die Mutter gebogen werden muss. Aber nicht die Lasche, die für den Tachoantrieb da ist, verbiegen.

    Wenn Du das Ritzel auf die Welle schiebst, muss ein einfach mit den Fingern möglich sein, die Mutter aufzuschrauben. Beachte, es ist keine "normale" Mutter, sondern eine mit Feingewinde M10x1. Allerdings normales Rechtsgewinde, deshalb auch das Sicherungsblech.

    Du kannst es Dir einfach machen und erst einfach mal ohne Ritzel versuchen, ob die Mutter passt.

    Peter

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.11.2010
    Ort
    Selm
    Beiträge
    12

    Standard

    Zum Schluss danke nochmal!
    Ich habs geschafft. Allerdings dürfte das nicht lange halten, da die Mutter nicht richtig stramm gezogen werden kann weil Sie dann durchdreht. Werd mir dann mal eine neue besorgen. Solange muss es halten...

  8. #8
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    397

    Standard

    Klingt eher, als hätte es das Gewinde weggedreht. Vielleicht mal die Schraube schief aufgesetzt? Also ich hab die Erfahrung gemacht, dass eher die Gewinde und nicht die Schraube beim anziehen kaputt gehen

  9. #9
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    iih, das klingt nicht gut. nimm unbedingt die alte mutter M10x1 ab und versuch eine NEUE. dreht die immer noch durch, so ist das gewinde der abtriebswelle hin. das hatten einige schon das problem. DANN muss der motor gespalten und eine neue abtriebswelle verbaut werden...

    ein vorläufiger rettungsversuch wäre in diesem fall die nutzung einer M10x1 "lang"mutter in verbindung mit hochfester schraubensicherung (vorher alles fettfrei machen), damit die gesunden gewindegänge mitgenutzt werden. das problem ist dabei hauptsächlich das schlechte gefühl beim fahren, ob die konstruktion hält.

    mach am besten mal ein foto von abtriebswelle und mutterinnengewinde.

    gruß aus berlin
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  10. #10
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.11.2010
    Ort
    Selm
    Beiträge
    12

    Standard

    Gut dann werde ich die direkt mal erneuern. Wenns nicht die Mutter ist werd ichs mal mit der Langmutter versuchen. Im Winter werde ich dann die Abtriebswelle komplett erneuern. Dann muss ich den Motor sowieso spalten, da meinem Vorbesitzer irgendwie das Ende der Kickstarterwelle weggebrochen ist. Denn immer anschieben ist auch nicht so toll.
    Fotos kommen nach!

    Grüße aus dem Pott zurück

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.11.2010
    Ort
    Selm
    Beiträge
    12

    Standard

    Tur mir Leid, dass es so lange gedauert hat aber irgendwie bin ich nicht zu gekommen.
    So hier die Fotos von Abtriebswelle und Mutter.
    SAM_2090.jpgSAM_2082.jpg

  12. #12
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Hallo Fabian,

    so ganz 100% kann man das nicht erkennen. Aber es sieht irgendwienach vergnaddeltem Gewinde auf der Welle aus.

    Peter

  13. #13
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ja das Scheint das das Gewinde der Welle defekt ist , das Gewinde der scheint noch gut zu sein
    Immer schön den Auspuff freihalten

  14. #14
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.11.2010
    Ort
    Selm
    Beiträge
    12

    Standard

    Ich habs mir schon fast gedacht. Naja, also den Motor auseinander nehmen. Dann werde ich mich da mal ran machen, bei dem Wetter kann man sowieso nicht so toll fahren.
    Vielen Dank nochmal!

  15. #15
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Hallo Fabian,

    Das Gewinde sieht sch.... aus.
    Die einzigste Möglichkeit, ohne Motoröffnung und Tausch der Welle, wäre ein Versuch das Gewinde mit einem Schneideisen nachzuschneiden. Wenn das Gewinde nachgeschnitten ist, unbedingt eine breite Mutter M10x1 besorgen, und montieren.

    Also erkundige dich, wer in deiner Nähe ein Schneideisen M10x1 hat, und das machen kann.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  16. #16
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Schneideisen ====== Gewindeschneider
    Immer schön den Auspuff freihalten

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Problem mit Schaltung
    Von extremlaut im Forum Technik und Simson
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 20:29
  2. Problem mit Schaltung
    Von GoJa im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.10.2009, 18:39

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.