+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Die Problem-Schwalbe


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    03.08.2013
    Ort
    Berlin - Tempelhof
    Beiträge
    21

    Standard Die Problem-Schwalbe

    Ahoi liebe Community,

    ich habe meine Schwalbe Kr51/2 erst seit kurzem und bin leider noch etwas überfordert mit der Problemlösung. Ich bin heute beim ersten, ausführlichen Basteln auf mehrere Probleme gestoßen mit denen ich nicht klar komme.

    Deshalb wende ich mich an euch:

    Problem 1:
    Mein Rücklicht funktioniert nicht. Bevor ich alle Kabel gezogen habe, um das Rücklicht auszutauschen, funktionierte wenigstens das Bremslicht.
    Der Schaltplan war ja durchaus verständlich, leider hat der Vorbesitzer wohl auch schon daran rumgefummelt, sodass die Kabelfarben nicht stimmen. Ich habe also keinen Plan welches Kabel wohin soll.
    Ein Foto der Kabelfarben hänge ich an.
    Vielleicht hat auch jemand eine Ahnung vom eckigen Rücklicht (Nachbau von Replika) und weiß wie ich das Verkabeln kann? Auch von diesen Kabeln hänge ich ein Bild an.

    Beim Versuch des Tausches des Rücklichtes (gegen das Nachbau-Rücklicht) stieß ich auf das nächste Problem.

    Problem 2:
    Der Vorbesitzer hat den Panzer von innen mit einer rostbraunen Pampe zugeschmiert. Wahrscheinlich ist es ein Korrosionsschutz. Nur leider hat er damit auch die Schrauben vollgeschmiert.. Bekomme ich das wieder ab? Denn die Schrauben lassen sich so auf keinen Fall lösen. Hat jemand einen Geheimtipp?
    Foto hänge ich an.

    Problem 3:
    Die Schwalbe hinterließ einen kleinen aber feinen Fleck auf dem Boden. Der Motorblock ist ein wenig feucht, sowohl oben als auch unten.
    Kann es sein, dass das Benzin aus dem Vergaser gelaufen ist? In der Eingewöhnungsphase ist mir das Moped leider des öfteren abgesoffen.. Auch der Benzinhahn war einmal versehentlich eine Nacht offen.
    Oder habe ich mit dem Motor ein ernsthaftes Problem?

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen! :)
    Danke schonmal für eure Mühe!
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Da hat wohl einer stino NYM-Kabel verwendet. Welche Farbe wofür verwendet wurde, könnte nur durch einen Blick in die Glaskugel 100% sicher erkannt werden, aber meine habe ich zum Wechseln des Wahrheitsserums zum Blocksberg geschickt. Da wirst Du wohl selber nachschauen müssen.

    Die Pampe könntest Du mit verschiedenen Methoden bekämpfen. Am schlechtesten für Lack ist Bremsflüssigkeit. Schön lange einwirken lassen, zusätzlich versuche es mit der Drahtbürste.

    Der Vergaser hat einen Überlauf. Wenn das Schwimmernadelventil nicht richtig schliesst, dann kann es dort raussuppen.

    Peter

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    infos zum eckigen nachbaurücklicht findest du hier: Neues eckiges Rücklicht vorneweg schon mal die schlechte nachricht: das ding ist nicht zugelassen und passt auch nicht plug&play.
    schaltpläne findest du auf moser-bs.de. dein vorbesitzer hat als heckkabelbaum offenbar ein normales dreiadriges kabel verwendet. da bleibt dir nichts anderes übrig als nachzuvervolgen welches kabel wo hin geht, wir können ja schlecht per glaskugel in dein möff gucken.

    na klar lassen sich die schrauben lösen. vernünftig packendes werkzeug (nicht das, was du diesen sommer auf der kirmes am schießstand "erschossen" hast), vorzugsweise ringschlüssel und ratsche, und los gehts.

    leicht undichte vergaser sind mehr oder weniger normal. ebenso ist der motor auch nie wirklich 100% trocken. tropfen tuts normalerweise aber nicht, also im auge behalten wo es her kommt. dabei ist eine grundreinigung sehr hilfreich, ansonsten sieht man nämlich vor lauter schmier gar nichts.
    ..shift happens

  4. #4
    Tankentroster Avatar von timmueller1990
    Registriert seit
    20.07.2013
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    101

    Standard

    Wenn du den Motortunnel öffnest, müsste ungefähr auf höhe des Kickstarters eine Lüsterklemme sein. Wenn das normale Simmekabel dort auf das Pfuscherkabel geklemmt wurde, hat man gute Chancen bei deinem Rücklicht was zu sagen. Wenn das Kabel bis zum Zündlichtschalter geht, wird's blöd. Warum eigentlich eckig, gefällt dir das originale runde Rücklicht nicht?

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    03.08.2013
    Ort
    Berlin - Tempelhof
    Beiträge
    21

    Standard

    Mahlzeit! :)

    Erst einmal bedanke ich mich für die schnellen Antworten!

    Nun, an die Pfuschverkabelung werde ich mich dann wohl mal ransetzen müssen... Ärgerlich sowas :/

    @Peter
    Danke für den Tipp mit der Bremsflüssigkeit, werde ich gleich ausprobieren.

    @moeffi
    Ich werde das Ding wieder zurückschicken.. Nachdem ich gelesen habe, was da alles zu tun ist, habe ich erkannt: ich werde mir diese Mühe nicht machen
    Aber danke für den Hinweis, bezüglich der Zulassung!
    Mein Werkzeug ist gar nicht mal so übel, zwar nicht der Maybach unter den Werkzeugen, aber ich glaube selbst das würde bei vollständig verklebten Gewinden nicht viel weiterhelfen..

    Das Getropfe werde ich im Auge behalten

    @Tim
    Danke, auf die Klemme bin ich auch schon gestoßen.. Nur hat der Vorbesitzer offensichtlich bei der Verkabelung die im Panzer langführt die Kabelfarbe noch einmal gewechselt. Heißt für mich: einmal alles auseinanderrupfen.

    Eigentlich finde ich das eckige schöner (ich weiß: nicht original.. ein wenig verpönt im Forum) .. Aber da ich es nun zurückschicken werde, werde ich wohl wieder zum originalen Elefantenfuß zurückkehren, ist auch nicht sooo dramatisch


    Gruß!

  6. #6
    Tankentroster Avatar von timmueller1990
    Registriert seit
    20.07.2013
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    101

    Standard

    Ganz ehrlich - wenn der so gepfuscht hat, würde ich persönlich jede Ader einzeln kontrollieren, ob die vom richtigen Ort kommt und zum richtigen geht. Nicht das du - übertrieben - blinken willst aber plötzlich hupst.

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    es gibt 2 varianten "elefantenfüße". von 80 bis ungefähr mitte 84 mit 2 schrauben (bsl 100?) und danach mit dickem reflektor und 3 schrauben (bsl 122?). wenn du letztere variante hast kannst du plug&play auf die frühere variante wechseln, die ist nicht ganz so klobig.
    ..shift happens

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    03.08.2013
    Ort
    Berlin - Tempelhof
    Beiträge
    21

    Standard

    @moeffi

    Danke für deine Recherche-Arbeit! :)
    Weißt du ob ich noch eine Halterung benötige um das gute Stück an die Karrosse zu bringen? Der Vorbesitzer hat mir nämlich ein Rücklicht von einer Enduro hinterlassen (also die mit den fest-angeschweissten Blinkern die natürlich nicht funktionstüchtig sind). Die Rücklichthalterung zu übernehmen fällt dann schonmal weg..

    Übrigens habe ich, nach Entwirrung der Verkabelung, das Rücklicht vorerst wieder zum Laufen gebracht. Schön war, beim Öffnen des Motortunnels, der Anblick einer 5er Klemme.. Zwei Kabel gehen zu den nicht funktionstüchtigen Blinkern. Was der sich bloß gedacht hat -.-

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Problem mit Schwalbe KR 51/1
    Von mopedhans im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.04.2010, 16:07
  2. Problem mit Schwalbe
    Von Kalle77 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.10.2008, 18:26
  3. Schwalbe Problem ???
    Von matthias007 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.03.2005, 18:56
  4. Problem mit Schwalbe
    Von S51 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.08.2004, 16:44

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.