+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: Problem mit SLEZ-Zündung


  1. #1

    Registriert seit
    09.11.2012
    Beiträge
    9

    Frage Problem mit SLEZ-Zündung

    Hey Leute

    hab hier schon oft nachgelesen wenn ich mal nicht weiter wusste aber jetzt musste ich mich doch mal anmelden

    Folgendes Problem:

    Simson S 50 / B2 mit 4 Gang und SLEZ Zündung wurde restauriert und ist nun eigentlich fertig. Habe nur leider noch keinen Zündfunken und habe keinen blassen Schimmer an was es liegen kann.

    100% ausgeschlossen(?):

    Steuerteil : Wurde nachgebaut mit höherwertigeren Bauteilen und auch schon an einer anderen Simson auf Funktion getestet.

    Zündspule(ausenliegend) : Ist neu und wurde durchgemessen (Hochspannungswicklung und von Klemme 1 an Klemme 15 )

    Zündkabel / Zündkerze / Zündkerzenstecker: passt

    Zündschloss : braun/weißes Kabel vom Steuerteil abgezogen => Keine Änderung

    Geber: hatte ~ 27 Ohm


    So ich als Laie dachte, dass es dann ja eig nur noch die Primär/ Ladespule sein kann.
    Also mal Spannungsprüfung lt. Erste Hilfe f durchgeführt.
    Hatte da beim Kicken ~ 2- 3 Volt Wechselspannung. Passt also

    Die Widerstandsmessung machte mich stutzig : Nur 1 Ohm oder so... Bei so vielen Windungen und so kleinem Durchmesser hatte ich mehr erwartet ( lt. der Seite einige 100..)

    Also : Neue Spule bei Namenhaftem Anbieter sämtlicher Teile besorgt und VORM EINBAU Widerstand gemessen : ~ 1 Ohm....
    Eingelötet => Ergebniss : Kein Funke..

    Ist der Widerstand jetzt doch normal? Weil Spannung geben ja beide ab( Wieviel jeweils genau weiss ich nicht, hab leider kein Oszi da )

    Hab den Widerstand nochma bei beim Kumbel gemessen. Da wars so 68 Ohm.
    dazu muss ich aber sagen dass er zwar ne Kontaktlose Zündung hat, aber ich nicht weiss welche Grundplatte / Nummer von der Spule das jeweils is.

    Muss ich mir jetz noch eine Spule kaufen oder kanns vill. an der Ladeanlage liegen? Die hat aber eigentlich mim funken nichts zu tun oder?

    Ach ja die Nummern von Grundplatte und Ladespule passen, also die falsche ists nicht.
    Habe auch ma beim Kumbel 2 Spulen nachgemesssen( 8305....140) die hatten auch nur 1 Ohm)...

    Bitte... Kann mir jemand helfen, dass die endlich läuft? xD
    Geändert von Mevax (10.11.2012 um 20:44 Uhr)

  2. #2
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Hast Du ein Massekabel vom Rahmen zum Motor verbaut ?
    Immer schön den Auspuff freihalten

  3. #3

    Registriert seit
    09.11.2012
    Beiträge
    9

    Standard

    Hm weiss nicht genau was du meinst.
    Aber ich glaube nicht. Hat der Motor nicht immer Masse über den Rahmen ( Einbaubedingt ) ?
    Sonst könnte ich ja auch keine Widerstände messen, oder?
    Messe immer Plus an Kabel und Minus an Motor ( masse)

  4. #4
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Mach ein Kabel vom Motor zum Massepunkt
    Immer schön den Auspuff freihalten

  5. #5

    Registriert seit
    09.11.2012
    Beiträge
    9

    Standard

    Hm habe das eben getestet, bringt auch nichts
    Was soll das denn bringen`?

  6. #6

    Registriert seit
    09.11.2012
    Beiträge
    9

    Standard

    Laut . : : : mutschy.de : : : . würde der Widerstand ja auch passen...

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    28.09.2010
    Beiträge
    76

    Standard

    Also bei der Elektronikzündung müsste der Widerstand der Ladespule viel höher sein. Ich hatte damals glaube ich 200 - 300 Ohm. Die Ladespannung liegt auch bei bis zu 400V, wird aber mit einem normalem Multimeter bei der unsauberen Signalform nicht genau zu messen sein, bei einmal kicken garnicht.... ich würde mich auf die Widerstandsmessung verlassen. Aber 1 Ohm darfst du dort definitiv nicht messen...

  8. #8

    Registriert seit
    09.11.2012
    Beiträge
    9

    Standard

    Aber wie kann es denn sein, dass die neue Spule auch nur einen Widerstandswert von 1 ohm hat und sich ähnliche werte in der tabelle von mutschy finden?

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Zitat Zitat von Mevax Beitrag anzeigen
    Aber wie kann es denn sein, dass die neue Spule auch nur einen Widerstandswert von 1 ohm hat und sich ähnliche werte in der tabelle von mutschy finden?
    Weil es dort keine Werte einer Ladespule für die ekelektronische Zündung stehen.

    Peter

  10. #10

    Registriert seit
    09.11.2012
    Beiträge
    9

    Standard

    Unbenannt.jpg
    Unter Mutschy.de / Simson / Sollwerte der Spulen

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Ja da habe ich auch geschaut.
    Aber die Primärspule für die Verbrecherzündung hat eine ganz andere Wicklung als die Ladespule für die E-Zündung. Und damit einen anderen Widerstand.
    Für die E-Zündung wird eine hohe Spannung im Bereich von ein paar 100Volt gebraucht, um den Kondensator im E-Baustein aufzuladen. Bei der U-Zündung wird ein hoher Strom benötigt, der durch den Unterbrecher abrupt unterbrochen werden muss.
    Lies auch im "Best of the Nest ..." den dort verlinkten Artikel von TO zu Spannungsmessungen.

    Peter

  12. #12

    Registriert seit
    09.11.2012
    Beiträge
    9

    Standard

    Hm habe mir den Artikel mal durchgelesen, konnte daraus aber kein Nutzen für mein Problem ziehen.
    Bin ja wie gesagt Laie und kann da aus den Bildern leider ziemlich wenig rauslesen

  13. #13
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Wenn Du denn auch einsiehst, dass Du die falsche Spule verbaut hast, dann kann es nur noch besser werden.

    Falsch ist diese Primärspule (Teil 19).
    Richtig wäre diese Ladespule (Teil 3).

    Peter

  14. #14

    Registriert seit
    09.11.2012
    Beiträge
    9

    Standard

    Ach ja die Nummern von Grundplatte und Ladespule passen, also die falsche ists nicht.
    Richtig wäre diese Ladespule (Teil 3).
    Genau diese habe ich gekauft
    Geändert von Mevax (10.11.2012 um 20:44 Uhr)

  15. #15
    Glühbirnenwechsler Avatar von madie
    Registriert seit
    14.08.2011
    Ort
    Dieburg
    Beiträge
    94

    Standard

    Hi,

    also diese Ladespule 8305.1-110/1 habe ich hier liegen.
    Original Simson aus einer S50B2 ausgebaut.
    Die hat 567Ohm.
    Wie misst Du die Spule? Vom Eisenkern zum Abgriff?

    Grüße
    Markus

  16. #16

    Registriert seit
    09.11.2012
    Beiträge
    9

    Standard

    Hm das ist jetzt natürlich peinlich^^
    Habe eben nochmal gemessen und schon hatte die ausgebaute Spule 570 Ohm...
    Keine Ahnung was da schief ging.
    Das Dumme ist nur dass es ja immer noch nicht funkt.

    Habe gerade festgestellt dass das Polrad leichte schleifspuren aufweist. Ist das schlimm?

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unterschied zwischen SLEZ 8305.1/2 und SLEZ 8305.1/4 Zündanlage
    Von Optimus Prime im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.01.2015, 00:34
  2. SLEZ - Geber defekt - welches Ersatzteil??
    Von MaK im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.03.2008, 21:18
  3. SLEZ elektronische Zündung 6V
    Von karlflash im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.06.2004, 18:21

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.