+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 38

Thema: Problem am Vergaser BVF 16N1-12


  1. #1
    Zahnradstoßer Avatar von dervomschloss
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Plön
    Beiträge
    850

    Standard Problem am Vergaser BVF 16N1-12

    Hallo!
    Simson Schwalbe KR51/2N - Vergaser BVF 16N1-12.

    Vorgeschichte:

    Mein Vergaser hat neue Düsen,Dichtung + Schwimmkammer bekommen aber nach Einbau in die Schwalbe springt der Motor nicht mehr an.
    Habe dann nach erneutem Ausbau des Vergasers und durchsicht festgestellt,das in der Vergaserwanne kein Benzin angekommen war

    So folgendes habe ich dann mal gemacht:
    Die beiden Schrauben am Vergaserdeckel nur etwas gelöst und siehe da,man konnte sehen, wie das Benzin dann im Schlauch nachlief.
    Dann wieder die beiden Schrauben am Veraserdeckel festgeschraubt und siehe da sie sprang auf Klick an bis die gefüllte Vergaserwanne leer war.

    So nun meine Frage!
    Woran kann es nun liegen das kein Benzin in die Vergaserwanne nachlaufen will?


    Danke!

  2. #2
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    @Schloßherr (?),

    es gibt da eigentlich nur zwei Dinge:

    1. das Schwimmernadelventil öffnet nicht oder
    2. der Schwimmer ist verstellt oder hängt in der Kammer fest.

    Qdä

  3. #3
    Zahnradstoßer Avatar von dervomschloss
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Plön
    Beiträge
    850

    Standard

    @QuacksDerÄltere

    Danke für den Tip und werde ich dann nochmals überprüfen :wink:

    Gruß Olaf

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.205

    Standard

    Ich hatte sowas jetzt mal bei einem neuen Schwimmer, der war schlecht gefertigt und hat sich beim schließen mit dem Schwimmerkörper an der Wanne verklemmt.

    mfg Gert

  5. #5
    Zahnradstoßer Avatar von dervomschloss
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Plön
    Beiträge
    850

    Standard

    Hallo!

    Also ich habe gestern bestimmt 3x den Vergaser auseinander gebaut,Schwimmerabstand mehrmals nachgemessen,Düsen mit Hochdruckschlauch durchgepustet und leider besteht immer noch das gleiche Problem
    Ich weis echt nicht mehr weiter und was ich da noch machen kann???
    Ist es vielleicht möglich,ist gerade so ein Gedanke von mir,das wenn nur ein Liter Benzin im Tank ist nicht genug Druck auf dem Benzinschlauch aufgebaut wird um die Vergaserwanne zu füllen???
    Habt Ihr sonst noch einen guten Gedanken der mir vielleicht weiterhelfen könnte?
    Danke!

    Gruß Olaf

  6. #6
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    Guten Morgen,

    hast Du mal folgendes probiert:

    1. ausgebauten Versager auf den Kopf stellen und/oder leicht (!!!) schütteln - hörst Du da den Schwimmer, wie er sich bewegt?
    2. in den Benzinstutzen in dieser Stellung pusten - Ventil sollte geschlossen sein
    3. Vergaser in der Einbaulage durchpusten - Ventil sollte offen sein
    4. Vergaserüberlauf(-loch oder -stutzen) frei?
    5. Zusatzfilter im Benzinschlauch?

    Qdä

  7. #7
    Zahnradstoßer Avatar von dervomschloss
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Plön
    Beiträge
    850

    Standard

    Hallo,

    die Dinge werde ich heute noch mal alle nach deiner Anleitung testen und dann wieder Bericht erstatten :wink:
    Danke erstmal...

    Gruß Olaf

  8. #8
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Beim 16N1 muss der Überlauf (Bohrung oder Schlauchstutzen rechts) offen sein - ein anderes Atemloch hat die Schwimmerkammer nicht.

    (Beim 16N3 muss der Überlauf natürlich auch frei sein, aber der hat einen zusätzlichen Atemkamin links neben dem Gasschieber hoch.)

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Bär
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.682
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Wenn dein Benzinschlauch ein bisschen krumm verlegt ist und/oder du einen Benzinfilter im Schlauch hast, kann das sein, dass ein Liter nicht ausreicht um den entsprechenden Druck aufzubauen...

    lg Bär

  10. #10
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    wenn dein alter schwimmer noch dicht ist, dann probiere einfach mal deinen alten schwimmer aus. ich hatte mal einen, da waren beide schwimmerpontons etwas zu breit und wurden von der vergaserwanne nach oben gedrückt. deshalb war dann das nadelventil permanent geschlossen.
    gruß sirko

  11. #11
    Zahnradstoßer Avatar von dervomschloss
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Plön
    Beiträge
    850

    Standard

    @totoking:

    Der alte Schwimmer ist leider nicht mehr zu gebrauchen,weil da wo der Stift reinkommt ist das Blech am Schwimmer kaputt.


    @QuacksDerÄltere:

    So auch habe nach deiner Anleitung alles nochmal geprüft und siehe da nach etwas biegen des Blechnippels vom Schwimmer u.s.w., funktioniert wohl der Schwimmer jetzt ! Wenn ich nun den Versager auf den Kopf stelle und reinpuste dann ist der dicht und in Einbaustellung und dann puste ist der offen.
    Ein Benzinfilter ist auch dazwischen und in Flussrichtung -> eingebaut :wink:
    So dann habe ich den Vergaser wieder eingebaut aber nun passiert garnichts mehr (der Motor springt nun überhaupt nicht mehr an)

    Ich bin echt total gefrustet und für heute ist erstmal Schluss.

    Danke Euch erstmal für die ganzen Ratschläge.

    Gruß Olaf

  12. #12
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    @Schloßherr,

    mach mal bitte den zusätzlichen Benzinfilter raus (und wenn es nur zu Testzwecken ist).

    Läuft Sprit in den Vergaser?

    Fülle im Zweifel den Vergaser mal per hand (also Benzin direkt in den Benzinstutzen / -schlauch). Dann muß erstmal Sprit reinlaufen, bis zum Schließen des Ventils. Bin leider erst morgen wieder online, um weiterzuhelfen.

    Qdä

  13. #13
    Zahnradstoßer Avatar von dervomschloss
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Plön
    Beiträge
    850

    Standard

    So,ich doch noch mal heute :wink:

    Kleine Vorgeschichte:

    Als @andielatte: (der Andi aus Kiel), das letzte mal bei mir war hatten wir festgestellt,das am Limadeckel unten ein kleines Stück Alu dort fehlte.
    Alles nicht so schlimm wurde mir gesagt und das glaube ich persönlich auch!
    So nun kommen wir wieder zum Vergaser zurück und selbst nach der ganzen Anleitung hier von den anderen Mitgliedern ist der Motor nicht zum laufen zu bewegen.
    Sprit bekommt der Vergaser und auch die richtige Menge!
    Mir ist aber nun aufgefallen,wenn ich öfter den Kickstarter betätige,das irgend so ein komisches schwarzes Blubbergemisch aus dem Limadeckel tropft,dort wo das kleine Stück Alu fehlt
    Ist vielleicht die eine Dichtung hinter der Grundplatte defekt und könnte das der Grund sein,das meine Schwalbe nicht anspringen will?

    Gruß Olaf

  14. #14
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    dann kann es sein, dass sich der wellendichtring hinter der grundplatte verabschiedet hat und nun beim kicken gemisch dort rausgedrückt wird. das hat jedoch sicher nichts mit einem abgeplatzten seitendeckel zu tun. das ist nur die stelle, wo es dann letztendlich an die frische luft tritt.

    abhilfe schafft nachschauen und ggf. einen neuen wellendichtring verbauen.,
    gruß sirko

  15. #15
    Zahnradstoßer Avatar von dervomschloss
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Plön
    Beiträge
    850

    Standard

    Zitat Zitat von totoking
    das hat jedoch sicher nichts mit einem abgeplatzten seitendeckel zu tun. das ist nur die stelle, wo es dann letztendlich an die frische luft tritt.
    ? Habe ich ja auch so nicht geschrieben, das es damit zusammen hängt!
    Meine Frage war : könnte das der Grund sein (defekte Dichtung),das meine Schwalbe nicht anspringen will?

    Gruß Olaf

  16. #16
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    und meine antwort darauf war, dass es der wellendichtring hinter der grundplatte sein könnte. eine dichtung ist da nicht!

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 16N1-11 Vergaser mit 16N3-1 Düsenbestückung -> Problem?!?
    Von Zanni im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.05.2008, 10:28
  2. Problem mit Vergaser 16n1-11
    Von _Philipp_ im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.04.2008, 14:24

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.