+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Problem mit WD 40 Kettenwachs


  1. #1
    Flugschüler Avatar von Acranius
    Registriert seit
    19.08.2011
    Ort
    England
    Beiträge
    445

    Icon Confused Problem mit WD 40 Kettenwachs

    Hallo Leute,

    Zum Wiederaufbau meiner Simme, wollte ich ihr eigentlich mal ne ordentlich langlebige Kettenschmierung gönnen. Ich habe mir deshalb von renommierten Hersteller WD 40 die Kombi Kettenreiniger+Kettenwax gekauft und vorerst an meinem Rad ausprobiert.

    Ich habe beide Produkte nach Erklärung auf dem Dosenrücken verwenden - leider musste ich nach schon ein paar Tagen feststellen, dass der Großteil des Wachses verschwunden war und die Kette sogar eine leichte Schicht Flugrost entwickelte bis mir dann vorletzte Woche die gesummte Kette gerissen ist!
    Ich sowohl noch nie Rost an irgendwelchen Ketten, noch ist mir ein Kettenriss untergekommen - ich tippe ganz stark auf die Schuld der WD 40 Produkte.

    Ich habe die Jungs angeschrieben und schon nach 2 Tagen bat mich ein Mitarbeiter um detailliertere Produktinformationen, wie Seriennummer etc. und Bilder der Kette und ein paar Randdaten gebeten. Habe ich alles verschickt.
    Dann kam von denen seit nun über einer Woche garnichts mehr und ans Telefon gehen die auch nie :/

    Meint ihr die Schuld liegt bei WD40 oder bei mir (wenn bei mir dann bitte auch erklären warum?)

    Zumindest traue ich mich zurzeit nicht die Plörre auf die Schwalbenkette zu sprühen...

    Was meint ihr ?

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.467

    Standard

    Haste vielleicht einfach nur das Kettenschloss nicht richtig zu gemacht? Ist müßig zu beurteilen, so aus der Distanz
    Mit dem Kettenreiniger vielleicht schön das gesamte Öl aus der Kette gewaschen und das Wachs ist anschließend gar nicht mehr überall hin gekommen?

    Marinier so eine Kette einfach ordentlich in altem oder neuem Getriebeöl, abtropfen lassen, die Schläuche knallste mit irgendeinem Langzeitfett voll und alles was du dann noch machst is alle paar tausend Kilometer die Kette von vorne bis hinten mit etwas Getriebeöl betröpfeln. Dabei guckste auch gleich noch ob Rollen an der Kette gebrochen sind.
    Ab und zu Kettenspannung prüfen und gegebenenfalls nachspannen, thats all.
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

  3. #3
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Flugrost setzt sich nur an ener fettfreien Kette an.
    Du musst also das Fett/Öl aus dem Set vergessen haben, denn Kettenreiniger entfettet stark.

    Und das eine Kette reisst, liegt entweder an Überbelastung oder an zu großem Verschleis bzw. beidem.


    Kaufe eine neue Schwalbenkette und schmiere diese alle 1500km abwechselnd mit Getriebeöl und Getriebefliesfett.
    Nach 6tkm kannst du die alte Schlonze mit Waschbenzin leicht entfernen und nach 15tkm kommt ne neue Kette ran.

    Viele Grüße

    Bremsbacke

    EDIT: Mist, Elgonzales war schneller
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Zitat Zitat von Acranius Beitrag anzeigen
    Meint ihr die Schuld liegt bei WD40 oder bei mir (wenn bei mir dann bitte auch erklären warum?)
    Angemommen es wäre so, dass das Reißen der Kette am Fahrrad an dem Zeugs gelegen hat.
    Der Logik folgend müssten wir alle jetzt tot sein. Denn dann würden Ketten, an denen das 100fache an Kraft wirkt, (wie die an 100PS-Moppeds) dauend zerreißen, und Kettenteile mit Karacho als Projektile pfeifend durch die Luft geschleudert werden und uns allen die Hälse durchtrennen.
    Geändert von Makersting (01.03.2015 um 13:00 Uhr)

  5. #5
    Zahnradstoßer Avatar von oldispezi
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Frankfurt / M.
    Beiträge
    936

    Standard

    Einmal im Jahr Kettenfett von Louis aus der Sprühdose! Die erste Kette wahr bei 20000 km platt, die 2te ist noch drauf bei 46000km! Denke bei 50000 km gibt es auser neuer Kette auch neues Ritzel und Kettenblad.
    Man sagt der Citroen XM schwebt über die Straße,die Schwalbe fliegt ;-)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. S50 Problem Tacho und Problem Anmelde-/Baujahre
    Von simsonlein im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.04.2013, 18:02
  2. Problem mit hitze problem
    Von steffenhimmstädt im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.10.2012, 20:12
  3. Zündkerzen Problem gelöst; NEUES PROBLEM: Gasgriff
    Von Vagabond im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.10.2009, 10:06

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.