+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 22

Thema: problem mit zündung


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    09.05.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    74

    Standard problem mit zündung

    hey ihr alle,
    ich habe bei meiner kr51/2 L seit letzten herbst ein problem mit der zündung.
    es hat sich wohl als wärmeproblem herausgestellt, da sie nach kurzer fahrt ausgegangen war und nach zwanzing minuten im schatten wieder "normal" lief. habe letztes jahr dann nichts mehr gemacht sonders das auf diese nfrühling verschoben. habe sie ganz normal gewartet, außerdem zündkabel- kerze und stecker erneuert, vergaser gereinigt usw. was man halt so macht.
    jetzt fuhr sie auch wieder ganz normal bis letzte woche. bin noch zur arbeit gefahren und als ich heimfahren wollte sprang sie nicht mehr an. es hat mich gewundert, weil es nich heiß war, sie im schatten stand und so war das problem noch nie aufgetreten.
    naja zu hause hab ic hdann geschaut: nachm kicken war die zündkerze feucht, außerdem kein zündfunke. kerze ab, stecker ab, immer noch kein funke. was wiederrum komisch war, dass sie dann plötzlich nach dem dritten mal kicken angelaufen ist, gleich wieder uasgemacht, nach 5 minuten hab ich wieder sehr oft gekickt und keine reaktion. komisch oder?
    dann habe ich am steuerteil nachgemessen:
    primärspule: widerstand bis 146ohm, spannung bis 44volt. sind diese werte normlal?
    geber (und ich glaube das ist das problem): bei gefühlten dreißig mal kicken 30 mal kicken wurde mir zweimal der widerstand 30ohm und 28mal "1" angezeigt. das heißt wohl, dass der wahrscheinlich der geber das problem ist oder?

    grüße

  2. #2
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    09.05.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    74

    Standard

    ach ja, ich war beim geber bis zu 20kohm unterwegs und immernoch 1

  3. #3
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Wieso misst du den Widerstand des Gebers beim Kicken? Das ist eine Spule. Der ohmsche Widerstand ist auch im Stillstand der gleiche wie im Betrieb.

    Wie auch immer, wenn du "unendlichen" Widerstand misst, dann ist da offensichtlich keine Verbindung mehr zu eben jener Spule. Entweder ist die Leitung ab oder der Geber defekt - meistens letzteres. Gerade wenn die Ausfälle zuerst sporadisch sind und dann langsam mehr werden, liegt's eher nicht am Kabel.

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Hallo Halber,

    in welchem Messbereich misst Du denn die "1". Es kann sinnvoll sein, mit dem Grössten anzufangen.
    In welchem Messbereich misst Du die 44 Volt? AC oder DC?

    Du darfst Deine Beiträge über den Knopp "Bearbeiten" auch gerne editieren und korrekte Grosschreibung erleichtert das Lesen ungemein.

    Peter

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    09.05.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    74

    Standard

    Danke schomal,

    ich messe beim Widerstand die "1" im Messbereich bis 20k-Ohm, sowie im messbereich bis 200Ohm.
    Vielleicht bin ich auch zu doof aber bei der Primärspule hab ich ja auch Werte rausbekommen.
    Hab die 44Volt als AC gemesser.

    Angenommen der Geber sei dahin, dann wärs am besten, eine neue Grundplatte+ Geber zu kaufen un darauf dann die Spulen zu schrauben, oder?
    Könnt auch die Zündspule schuld sein?

  6. #6
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    04.02.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    693
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    ist tatsächlich der geber defekt lässt sich dieser auch reparieren (aber achtung das sollte man wirklich erst als letzten ausweg versuchen)

    seht selbst

    grüße

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    09.05.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    74

    Standard

    welche grundplatte + geber würdet ihr empfehlen?

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Wenn ein Händler unterschiedliche anbietet, dann die teure aus bundesdeutscher Produktion.

    Peter

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    09.05.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    74

    Standard

    Danke Peter!

    Wie kann ich denn prüfen, ob das Zündschloss evtl. defekt ist?

    Habe etwas Angst, dass ich die Grundplatte wechsle und danach immer noch Probleme auftauchen,
    da ich etwas übersehen habe.

    Gruß,
    Halber

  10. #10
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Zitat Zitat von halbmenschhalbtier Beitrag anzeigen
    Wie kann ich denn prüfen, ob das Zündschloss evtl. defekt ist?
    Die einfachste und sicherste Methode wäre: alle Leitungen direkt so zusammenstecken, wie es der entsprechenden Schalterstellung entspricht.

    Wenn Du den Schalter bezüglich Zündungsproblemen verdächtigst, dann reicht es, das braun/weisse Kabel von Klemme 2 abzuziehen und gut zu isolieren. Dann kannst Du den Motor damit zwar nicht mehr ausschalten, aber mit Ziehen des Starterhebels sollte er auch ausgehen.

    Peter

  11. #11
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    09.05.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    74

    Standard

    hey,

    also ich habe jetzt eine neue Grundplatte mit Geber. Diese möchte ich auch so schnell wie möglich einbauen.
    Welcher Weg geht denn am besten, möglichst ohne viel zu (ent)löten?

    Ich bin nicht der Obertüftler, habe zwar schon einiges an meiner Schwalbe geschraubt aber an der Zündung war ich noch nie zu gange.
    Welche Arbeitsschritte sollte man denn auf jeden Fall befolgen?

    grüße,

    halber

  12. #12
    Flugschüler Avatar von Boxerpower
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    Wetzlar
    Beiträge
    474

    Standard

    Wenn du eine komplette Grundplatte hast, brauchst du nicht löten! Da sind Kabelschuhe am Ende der Kabel!?
    Seitendeckel ab, Schwungrad runter (hast du einen Abzieher?), Schrauben und Halteklammer weg, Platte abnehmen, vorher Kabel am Zündschloss/im Kabelbaum lösen und dann das ganze Rückwärts. Wie du die Zündung einstellst ist im Web zigfach mit vielen bunten Bildern beschrieben.
    Solltest du eine Grundplatte ohne Kabel haben, wie ich neulich, mach ein Foto von der Rückseite der Ausgebauten, löte die Kabel ab und nach deinem Foto an die Neue.
    Is kein Hexenwerk

  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    09.05.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    74

    Standard

    ok, vielen dank!

    habe eine grundplatte ohne spuelen, also muss ich doch löten
    habe nur noch eine frage: bei dem neuen geber hab ich jetzt auch mal den Widerstand gemessen und
    jetzt zeigts wieder "1" an. Kann es sein dass der neue Geber auch wieder defekt ist?

    Oder wo am Geber muss man da genau messen?

    gruß

  14. #14
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    04.02.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    693
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    wenn ich mich recht erinnere sind im geber zwei "spuhlen" ingegossen die kontakte dürfen also garkein durchgang haben.
    miß mal den durchgang zu masse?!

    bevor du den alten geber wegschmeißt .. ich würde ihn auch nehmen .. wollte schon immer mal die reperatur methode testen .. nur mein geber funktioniert halt ...

    grüße

  15. #15
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    09.05.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    74

    Standard

    bekomme trotz halteband die mutter nicht auf,
    gibts irgendwelche besonderen tips/tricks? die klebt da dran, das ist unfassbar

  16. #16
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Zitat Zitat von ICKEvK Beitrag anzeigen
    wenn ich mich recht erinnere sind im geber zwei "spuhlen" ingegossen die kontakte dürfen also garkein durchgang haben.
    miß mal den durchgang zu masse?!
    Halb gewusst ist eben doch Unsinn geredet. Gerade WEIL das ein Spulenpaar ist, und Spulen nunmal Draht sind, muss hier ein niederohmiger Durchgang zu messen sein.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Problem mit der Zündung
    Von count_johnny im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.09.2009, 23:59
  2. problem mit der zündung
    Von vAMPx im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.10.2004, 11:50

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.