+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Probleme mit derVergasereinstellung


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    28.05.2010
    Ort
    Landkreis Dillingen
    Beiträge
    49

    Standard Probleme mit derVergasereinstellung

    Hallo Leute,
    irgendwie überzeugt mich die Vergasereinstellung meiner KR 51/1 überhaupt nicht.
    Habe den Gaser zwar schon wie in einigen Threads beschreiben versucht einzustellen, brachte aber nicht den erwünschten Erfolg. Hab ne fast neue Zündkerze drin und hab mir vollsyntethisches Öl besorgt. Muss noch dazusagen, dass ich meinen Luftberuhigungskasten ausgebaut hab, weil der komplett durchgerostet war, und hab mir einen Standard-Luftfilter direkt auf den Vergaser geschraubt (ohne dem Ziel, die Leistung o.ä. zu verändern, versteht das bitte nicht falsch.) Gibt es denn einen Weg, nen Vergaser von Grund auf neu abzustimmen?
    Freu mich auf eure Antworten
    Gruß
    Vogelschreck

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Ja, aber dazu brauchst nen Luftberuhigungskasten bzw. Ansauggeräuschdämpfer.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  3. #3
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Richtig, denn beim Zweitakter muss die Luftschwingung durch den Vergaser eben so sein, wie sich die Konstrukteure das gedacht haben beim Abstimmen des Vergasers.

    Also: Luftberuhigungskasten wieder dran, den langen Schlauch hoch zum Luftfilter wieder dran, und den originalen Luftfilter auch wieder drauf. Dann bekommst du den Vergaser wieder abgestimmt.

    Alle benötigten Teile, seit neuestem auch den Schlauch, gibt's zu kaufen.

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    28.05.2010
    Ort
    Landkreis Dillingen
    Beiträge
    49

    Standard

    Naja wenn ihr meint es geht nicht anders werd ich mal schaun was an dem Kasten noch zu retten ist.
    Danke aber trotzdem. Den Geräuschdämpfer kann ich aber nur einbauen wenn Panzer und Tank demontiert sind, oder?
    mfg

  5. #5
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Der Motor muss auch raus.

    Merken: Murksen spart keine Zeit. Gleich richtig machen tut das wohl.

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    28.05.2010
    Ort
    Landkreis Dillingen
    Beiträge
    49

    Standard

    Warum das? Der Kasten ist doch nur mit den zwei Schrauben M6 an dem senkrechten Blech angeschraubt oder?
    danke, mfg

  7. #7
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Uuuuuuund von welcher Seite muss man die Schrauben ansetzen? Richtig, von vorne ... und da ist so ein komischer entenförmiger Metallklotz im Weg, den noch dazu jemand mit einer Kette festgebunden hat.

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    28.05.2010
    Ort
    Landkreis Dillingen
    Beiträge
    49

    Standard

    Hallo ,
    also der Ansauggeräuschdämpfer ist wieder drin (übrigens ohne Motorausbauen, hab in die Gewinde am Kasten kurze Muttern ohne Kopf mit Loctite eingeklebt und den Kasten dann mit viel Fingerspitzengefühl und Geduld mit Muttern angeschraubt.) Meine erste Testfahrt war aber wieder sehr enttäuschend. Sie zieht sehr schwach weg, und wenn ich ohne Gas bergab fahre und dann beschleunigen will nimmt sie schlecht Gas an. Würdet ihr mir jetzt vielleicht erklären, wie das mit der kompletten Abstimmung funktioniert *g*? Die Düsen etc. sind ja noch alle original und müssten doch die richtigen sein oder?

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    28.05.2010
    Ort
    Landkreis Dillingen
    Beiträge
    49

    Standard

    Weitere Erkenntnisse nach der zweiten Testfahrt:
    Das Möp läuft und zieht eigentlich ganz gut wenn ich den Choke gezogen habe, was mich darauf schließen lässt, dass es ohne Choke zu mager läuft. Aber reicht in diesem Fall die Einstellung mit der Gemischschraube? So weit ich weiß ist die doch nur für 1/4 Last zuständig oder?
    Gruß Vogelschreck

  10. #10
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Die Leerlaufgemischschraube ist erstaunlicherweise fürs Leerlaufgemisch verantwortlich. Bei ganz wenig Gas spielt das noch mit rein, danach nicht mehr bzw. bei den alten Vergasern fast nicht.

    Wenn ein Motor trotz korrekter Einstellung des FAHRgemisches (Schwimmer, Teillastnadel, Hauptdüse) zu mager läuft, dann ist etwas defekt - Nebenluft dringt ein durch krumme oder undichte Flansche, verbrauchte Wellendichtringe etc. usw. blablabla.

  11. #11
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    28.05.2010
    Ort
    Landkreis Dillingen
    Beiträge
    49

    Standard

    Aha ok.... danke für eure Mühen.
    Mal schaun.... der Schwimmer ist eigentlich eingestellt, an der Düse kanns ja eigenlich auch nicht liegen. Werd mal die Nadel ne Stufe höher hängen. Nebenluft, vor allem von den Kurbelwellenwedis wäre jetzt echt das letzte was ich gebauchen könnte

    Danke mfg

  12. #12
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Schwimmer, Nadel, Hauptdüse werden so verwendet, wie werkseitig vorgegeben. Läuft das nicht, suchst du eben das Problem anstatt kompensatorisch drumrumzumurksen.

    Nadel höher hängen ist so ein Murks - denn bei Vollgas bewirkt das nichts, der Motor läuft immer noch zu mager.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Probleme über Probleme
    Von mchuhnfisch im Forum Technik und Simson
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 27.09.2008, 19:20
  2. Probleme über probleme und Ratlosigkeit mit meinem Habicht
    Von rasky im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.07.2005, 14:05

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.