+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 30 von 30

Thema: Probleme mit ELBA im SR50 - permanentes Klackern


  1. #17
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Du müsstest halt den "Plus" direkt vom Generator bzw. dem Gleichrichter zu den Bremslichtschaltern legen und dann wieder zurück zum Bremslicht. Ziemlicher Akt das, und rein vom Kurzschlusspotential her macht man das nicht so. Oder eben über ein Relais.

    Und was hat man dann davon? Ein schlechter sichtbares Bremslicht.

  2. #18
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Genau so ist es doch aber bei den Fahrzeugen mit diesem Rücklicht gemacht.

    Ob ich nun von hinten bis vor zum Bremshebel die Masseleitung ziehe oder mit der Plusleitung über den Bremsschalter nach hinten gehe, ist von der Kabellänge gleich. Also erklär mir mal, warum das dann schlechter zu sehen sein soll?

  3. #19
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Das ist nicht elektrisch, sondern menschlich zu erklären.

    Bei zwei Birnchen leuchtet beim Bremsen ein vorher ganz dunkles Feld neu auf. Darauf reagieren unsere Reflexe besser und schneller als auf eine Helligkeitsänderung von einem Feld, das vorher schon die ganze Zeit geleuchtet hat.

    Ein Einkammer-Rücklicht mit Zweifadenbirne ist für den Hersteller ordentlich was billiger. Dafür wechselst du Käufer dann doppelt so oft die Birnchen, weil du die Fäden ja nicht mehr einzeln wechseln kannst.

  4. #20
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Komisch, dann sind also geschätzt 50% der PKW unsichere Fahrzeuge oder was? Ich wechsle übrigens im Schnitt aller 5 Jahre mal irgendwo eine Glühlampe am Fahrzeug aus, wahrlich ein gewichtiges Argument gegen diese Lampentechnik.

    Das Hauptargument für die eckige Lampe ist, wenn man ohnehin eckige Blinker dran hat bzw. nachrüstet, beispielweise beim Umbau auf Hängerkupplung. Ich habe aktuell auch noch die Kombination eckige Blinker und rundes Rücklicht am SR, sieht nicht optimal aus.

  5. #21
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Rat' mal, warum man am PKW die dritte Bremsleuchte eingeführt hat. Die Sichtbarkeit für den Fahrer "zwei dahinter" war die eine Idee, die besondere Wirkung des extra aufleuchtenden Balkens auf die Reflexe des Fahrers direkt hinter dir ist die andere. Je größer der Abstand zu dem ganzen anderen Krempel, der sowieso schon leuchtet, umso besser. Zweifadenbirnchen (Abstand Null) ist einfach die schlechteste Lösung.

    Auch im PKW hat man die Zweifadenbirnchen hauptsächlich deswegen gehabt, weil man sich damit eine Reflektorkammer und eine Fassung spart. Mit den LED-Rücklichtern ist der Unsinn jetzt zum Glück bald wieder Geschichte.

    (Aber ich stimme dir zu, das große runde Einheitsrücklicht ist kein Meisterwerk an Design. )

  6. #22
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter

    Auch im PKW hat man die Zweifadenbirnchen hauptsächlich deswegen gehabt, weil man sich damit eine Reflektorkammer und eine Fassung spart. Mit den LED-Rücklichtern ist der Unsinn jetzt zum Glück bald wieder Geschichte.
    Schön erklärt...

    Nur dann erklär mir mal die ach so tolle Kombination im Golf V... Blinker mittiig in der Bremsleuchte.

    Wenn der Brems sieht man rot und das gelbe blinken geht unter.

    Ansonsten kann ich dir nicht folgen. 2 x 21 Watt sind schon zu unterscheiden gegenüber 2 x 5 Watt. Ob in 2 Faden oder ein Faden Licht.

    Auf normale Entfernung glaube ich kaum dass es Reflexmäßig einen Unterschied macht ob der Glühfäden der Bremse direkt neben dem des Rücklichts liegt oder ob da 5 cm dazwischen sind

  7. #23
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Und wenns wirklich so schlimm wäre, müssten laufend SR50 mit eckiger Rückleuchte übern Haufen gefahren werden.

    PS: Mit 12V Anlage sollen alle Lampen an einem Fahrzeug übrigens richtig hell sein, hab ich mal irgendwo gehört oder gelesen.

  8. #24
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Die hinteren Blinker in den aktuellen Golf/Passat sind superscheiße ... das hat die Presse auch schon bemängelt.

    Aber die Autohersteller haben halt doch etwas mehr Lobby, sowas beim Prüfinstitut durchzudrücken.

    Das Rücklicht muss übrigens 5W haben und das Bremslicht 18 bzw. 21 Watt. Auch die Zweifadenbirnen sind 5+21.

    Glaubensfrage ist das übrigens keine, sowas messen unsere lieben Forscher mit ganz vielen Freiwilligen.

    Das ist schon an Kontrolltafeln interessant (womit wir in meinem Fachgebiet wären) - ein Lichtlein, das die ganze Zeit grün brennt und dann plötzlich auf rot wechselt, um vor etwas zu warnen, wird viel seltener wahrgenommen als ein separates rotes neben dem grünen. Generell wird ein Anders-Leuchten kaum registriert und wenn dann bewusst, ein neues Aufleuchten dagegen zuverlässig und reflexartig.

    Das ist das entscheidende an der Sache: Krieg' ich die Reflexmotorik, oder muss ich warten, bis das Gehirn drüber nachgedacht hat?

    Alte Mopeds verschaffen sich da ein bisschen Reserve, weil sie schlecht riechen, und die Autofahrer so freiwillig mehr Abstand halten als sie normalerweise würden

    Bei meinem vierrädrigen Hobby (Citroën CX, wenn's jemanden interessiert) haben sie's sogar wieder zurückgeändert, als die Gesetzeslage das Ende der 1980er erlaubte ... ganz am Anfang waren Brems- und Rücklicht getrennt, dann wurden Nebelschlussleuchten Pflicht, also haben sie Rück- und Bremslicht zusammengelegt und in die freie Kammer die Nebelschlussleuchte gezogen.
    Schlussendlich, als die EU das erlaubt hat, haben sie dann das Bremslicht wieder alleine hingestellt und Rück-/Nebellicht mit Zweifadenbirne gemacht.

    Es gibt halt Hersteller, die machen sich über sowas Gedanken (Citroën hat das Bremslicht übrigens erfunden, das nur nebenbei :) ), und andere lassen den Designern und/oder den Erbsenzählern das letzte Wort.

    Wie auch immer ... wenn man schon dran rumbastelt, sollte man's nicht noch verschlechtern, finde ich.

  9. #25
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter
    Bei meinem vierrädrigen Hobby (Citroën CX, wenn's jemanden interessiert) haben sie's sogar wieder zurückgeändert, als die Gesetzeslage das Ende der 1980er erlaubte ... ganz am Anfang waren Brems- und Rücklicht getrennt, dann wurden Nebelschlussleuchten Pflicht, also haben sie Rück- und Bremslicht zusammengelegt und in die freie Kammer die Nebelschlussleuchte gezogen.
    Schlussendlich, als die EU das erlaubt hat, haben sie dann das Bremslicht wieder alleine hingestellt und Rück-/Nebellicht mit Zweifadenbirne gemacht.
    Bist du dir da ganz sicher? Rücklicht und Nebellampe zusammen geschaltet? Das wird aber ordentlich warm, wenn man mal länger damit fährt.

  10. #26
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Die Rücklichtkammer wird diese 26W schon wieder los ... wenn die beiden Fäden überhaupt zusammen leuchten, sonst sind's nur 21W.

  11. #27
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Machen die Franzosen das alle so? Würde die vielen durchgeschmorten Rückleuchten bei Renault 19 erklären.

    Bei meinen Fahrzeugen habe ich diese Schaltvariante noch nie gesehen bisher. Da war die Nebelleuchte immer separat.

  12. #28
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Nö, das war m.W. eine einmalige Spezialität des CX, wohl weil sie sonst nach 16 Jahren Bauzeit das Rücklichtgehäuse hätten ändern müssen. Sie hatten halt von oben nach unten rot-weiß-gelb-rot. Zuerst war unten Licht und oben Brems, dann unten Nebel und oben Licht/Brems, zum Schluss dann unten Licht/Nebel und oben wieder Brems.

    Die Rücklichter beim R19 sind aus schaise Billigplastik. Bleichen aus, werden brüchig, ziehen Wasser und bzzzzt.

  13. #29
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    ......und haben im Alter fast alle Kurzschlüsse, wo beim links blinken die rechte hintere Bremsleuchte und das vordere Standlicht blinken.

  14. #30
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Meine Berliner haben "so einen" R19. So schnell kannst du gar nicht schrauben, wie an einer anderen Ecke wieder was abfällt. Saukarre. (Naja, war geschenkt, jetzt wissen sie warum )

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Probleme mit dem ELBA
    Von lulipot im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.02.2010, 16:17
  2. Sr50 ELBA oder normale Ladeanlage!?
    Von meskalin666 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.08.2009, 18:38
  3. Probleme mit ELBA
    Von Duo-Schrauber im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.05.2007, 21:34

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.