+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Probleme mit der Elektrik


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von Wauwau
    Registriert seit
    06.06.2007
    Ort
    südlich Westerland
    Beiträge
    68

    Standard Probleme mit der Elektrik

    Also seit ca. einem Jahr restauriere ich einen Habicht. Der sollte verschrottet werden und sah wirklich schlimm aus. Leider bleibt mir nur wenig Zeit neben dem Beruf und der Familie – deshalb habe ich so lange gebraucht.
    Also er wurde komplett zerlegt, alte Farbe runter, neue Farbe drauf, Motor regeneriert, Kabelbaum neu und diverse Neu- bzw. Ersatzteile verbaut. Fotos stelle ich bei Gelegenheit mal ein…

    So nun zu meinem Problem:
    Nach dem Einbau der Blinker und der Batterie funktionierten die Blinker zunächst tadellos. Heute allerdings ging der linke Blinker nicht mehr. Ich habe also mal die Birne gewechselt aber komischer Weise glimmt sie nur. Rechts hingegen funktioniert weiterhin Tadellos. Der linke Blinker blinkt auch nicht, er glimmt einfach nur so vor sich hin. Die Spannungsmessung zeigte eine gleichmäßige Spannung von 4 V an. Was ist da nicht i.O.???

    Weiter…
    Mein Rücklicht geht nicht. Ziehe ich den Kabelschuh von der Klemme 58 ab und halte sie an die Scheinwerferklemme, leuchtet das Rücklicht. Natürlich wird dabei die Leuchtkraft des Scheinwerfers schwächer aber war ja auch nur zu Testzwecken. Da das Rücklicht dann leuchtete, kann man also davon ausgehen, dass die Kabelei soweit i.O. ist.
    Nun habe ich mal eine Spannungsprüfung am Zündschloss (Klemme 58) durchgeführt und Null V liegt an. Warum??? Ist das Zündschloss defekt? Kann ich evtl. das Rücklicht provisorisch auch an eine andere Klemme stecken???

    Noch weiter…
    Mein Bremslicht geht auch nicht. Gehe ich recht in der Annahme, dass beim Bremslicht nicht der Plus geschalten wird sondern über Masse? Woher nehme ich dann den Plus???

    Fragen über Fragen ich weiß, aber ich möchte nun doch mal langsam zum Abschuss kommen.
    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe…
    Fortes fortuna adiuvat.

  2. #2
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    49

    Standard

    Zwecks Brems- und Rücklicht: Das sieht irgendwie nach einer defekten Lichtspule auf der Grundplatte aus, bzw. ein Kabel von dieser Spule hat ne Macke. Der Bremslichtschalter unterbricht die Masseleitung (an der Hinterradbremse). Plus liegt in der Birne immer an.
    Das Klimmen im linken Blinker sieht nach einem Kurzschluss aus. Irgendwie kommt das Pluskabel auf Masse.

  3. #3
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard Re: Probleme mit der Elektrik

    Hi,
    Zitat Zitat von Wauwau
    ....Nach dem Einbau der Blinker und der Batterie funktionierten die Blinker zunächst tadellos. Heute allerdings ging der linke Blinker nicht mehr. Ich habe also mal die Birne gewechselt aber komischer Weise glimmt sie nur. Rechts hingegen funktioniert weiterhin Tadellos. Der linke Blinker blinkt auch nicht, er glimmt einfach nur so vor sich hin. Die Spannungsmessung zeigte eine gleichmäßige Spannung von 4 V an. Was ist da nicht i.O.???
    Kontakte am Blinkerschalter auf Oxydation prüfen, Masseverbindung des linken Blinkers prüfen.

    Zitat Zitat von Wauwau
    ....Mein Rücklicht geht nicht. Ziehe ich den Kabelschuh von der Klemme 58 ab und halte sie an die Scheinwerferklemme, leuchtet das Rücklicht. Natürlich wird dabei die Leuchtkraft des Scheinwerfers schwächer aber war ja auch nur zu Testzwecken. Da das Rücklicht dann leuchtete, kann man also davon ausgehen, dass die Kabelei soweit i.O. ist.
    Nun habe ich mal eine Spannungsprüfung am Zündschloss (Klemme 58) durchgeführt und Null V liegt an. Warum??? Ist das Zündschloss defekt? Kann ich evtl. das Rücklicht provisorisch auch an eine andere Klemme stecken???…
    Rücklichtdrossel auf Durchgang prüfen, Verkabelung checken.

    Zitat Zitat von Wauwau
    ....Mein Bremslicht geht auch nicht. Gehe ich recht in der Annahme, dass beim Bremslicht nicht der Plus geschalten wird sondern über Masse? Woher nehme ich dann den Plus???…
    Beim Bremslicht wird Masse geschaltet - "Plus" ist hier die nicht an Masse liegende Seite der Stopplichtspule (also Wechselspannung) und kommt vom Dreifachkontakt am Zündschloß. Und teste bitte, ob hier überhaupt Spannung von der Spule erzeugt wird.

    BTW
    Meine Übersicht über die elektrischen Baugruppen ist Dir bekannt ?

    Gruß aus Braunschweig

  4. #4
    Glühbirnenwechsler Avatar von Wauwau
    Registriert seit
    06.06.2007
    Ort
    südlich Westerland
    Beiträge
    68

    Standard

    Hallo,

    danke erstmal für die Tipps.
    Ich werde morgen mal nachsehen, ob ich so den Fehler finden kann.

    Wäre ganz schön blöd, wenn die Spule auf der Grundplatte defekt ist - habe schließlich mit viel Mühe die Zündung eingestellt bekommen.
    Ich habe noch ne zweite Grundplatte - kann man denn im E-Fall die Spulen einfach austauschen?
    Fortes fortuna adiuvat.

  5. #5
    Glühbirnenwechsler Avatar von Wauwau
    Registriert seit
    06.06.2007
    Ort
    südlich Westerland
    Beiträge
    68

    Standard

    Hallo,

    erst einmal vielen Dank für eure Hilfe.

    Der Blinker blinkt nun wieder - ein Kabel, vom Blinklichtschalter kommend, wurde von der Lenkerverkleidung durchgescheuert bzw. eingeklemmt.

    Bremslicht bzw. Rücklicht leuchtet auch - Verkabelungsfehler meinerseits. Vielen Dank noch mal an "net-harry", deine Schaltpläne haben es mir einfach gemacht...

    Der Habicht läuft zwar nun, allerdings wie ein Betonmischer und völlig ohne Leistung. Hin und wieder geht er aus und ist dann schwer wieder zum Laufen zu überreden. Einen kleinen Hügel musste ich im ersten Gang hoch fahren - im zweiten Gang tourte er sehr stark ab. Ich vermute mal die Vergasereinstellungen sind noch nicht i.O..

    Eine Frage hätte ich da noch:

    Bei meinem Star ist zwischen Zylinder und Vergaser so ein Zwischenstück (keine Ahnung wie man das nennt). Auf der anderen Seite des Vergasers sitzt dann dieser Gummischlauch, dann der Luftfilterkasten.

    Bei dem Habicht bekomme ich aber dieses Zwischenstück (zw. Zylinder und Vergaser) nicht rein weil ich sonst den Luftfilterkasten nicht mehr rein bekomme. Egal wie ich das anstelle es fehlt mir ca. ein cm. Gibt es verschiedene Größen von diesen Luftfilterkästen?

    Ich habe nun einfach dieses Zwischenstück raus gelassen und den Vergaser direkt an den Zylinder geschraubt. Ist evtl. deshalb das Fahrverhalten so unzureichend, kann man das durch eine entsprechende Einstellung am Vergaser korrigieren?

    Danke schon mal für eure Hilfe...
    Fortes fortuna adiuvat.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. probleme mit der elektrik
    Von Chris-SHA im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.09.2008, 22:06
  2. Probleme mit Elektrik
    Von JOHHHHmitderKR51/2E im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.03.2007, 22:54

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.