+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Probleme mit dem Gas


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    06.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12

    Standard Probleme mit dem Gas

    Habe heute den Vergaser meiner Schwalbe gereinigt und ihn dazu komplett ausgebaut... als ich ihn wieder eingebaut hatte und die Teilstellnadel raufgeschraubt habe hatte ich keinen Wiederstand mehr beim gasgriff. wenn ich dann gestartet habe gibt die Schwalbe immer nur Vollgas...
    Hoffe ihr könnt etwas mit der Beschreibung anfangen
    DAnke

  2. #2
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ja Du hast den Schieber falsch eingebaut
    Immer schön den Auspuff freihalten

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    06.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12

    Standard

    Habe die Schwalbe noch nicht lange, wo und was ist denn der Schieber?

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von Ozzy
    Registriert seit
    22.08.2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    545

    Standard

    Hi,

    im Schieber ist die Teillastnadel eingehängt; das ganze Ding hängt am Gaszug. Vielleicht hat sich beim Einbau die Feder, die den Schieber wieder nach unten drücken soll, verhakt, und nun bleibt er dauerhaft oben - Vollgas. Also einfach noch mal rausschrauben und kontrollieren.

    MfG, Ozzy

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    06.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12

    Standard

    Achso das habe ich schon mehrmals versucht , habe auch die Nadel ausgebaut und die Feder gerade eingesetzt, aber irgendwie bekommen ich den Schieber nicht ganz nach unten, an der Seite gibt es noch eine Schraube, welche ein Stück in das Metallgehäuse zeigt, diese sieht aber aus als ob sie ein wenig abgeknickt wäre ist das normal..

  6. #6
    Kettenblattschleifer Avatar von Ozzy
    Registriert seit
    22.08.2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    545

    Standard

    Also an der Schraube stellt das Du das Standgas ein. Je weiter die Schraube reingedreht ist, desto höher ist es. Manche drehen die Schraube rein, ohne am Gasgriff zu ziehen mit der Folge, dass sich die Schraube verbiegen kann. Wie weit ist sie denn reingeschraubt? Sonst dreh sie einfach mal zurück und schau, ob sich was ändert.
    Es kann auch sein, dass sich der Gaszug irgendwo verhakt hat, und so auf Spannung ist. Wenn Du den Schieber rausschraubst, und dann am Gaszug drehst: bewegt sich dann etwas?

    MfG, Ozzy

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    06.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12

    Standard

    ok, vielen dank versuche ich heut nachmittag...

  8. #8
    Glühbirnenwechsler Avatar von Carlos
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Köln
    Beiträge
    52

    Standard

    Moin,

    am wahrscheinlichsten ist, dass bei der Montage des Schiebers die Nadel nicht in der Nadeldüse gelandet ist, sondern daneben. Jetzt sitzt sie mit der Spitze auf dem Boden des Durchlasses und die Nadeldüse ist komplett offen.

    Also den Schieber nochmal so montieren, dass die Nut darin die Stellschraube für den Leerlauf aufnimmt und von oben ein bischen an der Nadel wackeln bis sie wirklich in die Nadeldüse eintritt.

    Gruß,
    Carlos.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Probleme über Probleme
    Von galatisa im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.03.2006, 17:50
  2. Probleme über probleme und Ratlosigkeit mit meinem Habicht
    Von rasky im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.07.2005, 14:05

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.