+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 33 bis 40 von 40

Thema: Probleme KR 51/2 E Vergaser, Luft, Elektrik?


  1. #33
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    25

    Standard

    Danke Freunde.

    Nur zur Sicherheit Vergaser stelle ich jetzt oberer Anschlag 27-27,5 mm unterer Anschlag kann bei 32,5 mm bleiben. Okay?

    Benzinfluß sehe ich mir nochmal an.

    Werde mal die angegebenen Dinge befolgen. Spiritus hab ich nicht drin werde ich aber mal gleich machen.

    An der ganzen Sache ist für mich trotzdem ein Rätsel das mein Schwälbchen immer rumzickt wenn sie mal richtig arbeiten soll. :)

    Okay mal sehen wie´s jetzt wird.

    Mein Vergaser jedenfalls ist vom vielen Ein- und Ausbau mittlerweile blitzeblank und nicht mehr ölverschmiert wie anfangs. :wink:

    Gruß Gilligan

  2. #34
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    spiritus ist auch nicht so das wahre. wie alt ist denn das benzin?
    wenn verdacht auf wasser im benzin besteht, lieber suppe in nen kanister ablaufen lassen und neues auffüllen.
    sicher dass deine düsenwerte stimmen? vor allem die hauptdüse?
    ansonsten bleibt für dein zu mageres gemisch ja nichts mehr übrig als nebenluft am zylinderfuß und ne zu kleine düse.

    edit: hast du auch den simmerring hinter der zündung auf nebenluft geprüft?
    ..shift happens

  3. #35
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    25

    Standard

    Sprit ist 2 Wochen alt. Tank ist nagelneu gewesen .
    Was meinst Du mit Düsenwerten?
    Der Vergaser ist eigentlich original und es wurde, so sagt man mir jedenfalls, nicht dran rum gebastelt.

    Simmering hab ich eingesprüht, hat aber keine Veränderung am Leerlauf ergeben.

    Gruß Gilligan

  4. #36
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    25

    Standard

    Ach ja haber ich schon mehrmals vergessen:

    MUSS EUCH AUCH NEN GROSSEN LAPSUS GESTEHEN, habe keine KR51/2 E, wie im Thema falsch genannt, sondern eine KR 51/2 L

    Gruß Gilligan

  5. #37
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    25

    Standard

    Hallo Freunde.

    Habe mittlerweile Wellendichtringe beidseitig sowie Zylinderdichtung zum Motor gewechselt.
    Mein Problem, Ihr werdet es nicht glauben, ist weg. Sie geht nicht mehr aus und ich kann sie fahren, fahren, fahren.

    Habe aber seit dem ein kleines, neues Problem. Jetzt springt Sie auch kalt ohne Choke an und wenn ich Sie warm gefahren habe merke ich, daß Sie zu viel Sprit kriegt. Nimmt Gas so an als wenn ich den Choke ein bischen offen habe. Also ist es immer noch nicht optimal. Wenn ich am Berg anfahren will muss ich Sie erst per langsamen Gashahnaufdrehen auf Touren bringen. Sie hat auch meiner Meinung nach nicht die volle Leistung und klingt beim Beschleunigen so ein wenig "tot".
    Teillastnadel habe ich richtig eingehängt. Gemischschraube habe ich 2 Umdrehungen draußen und Lehrlaufdrehzahl habe ich so eingestellt, daß sie nicht ausgeht und nicht zu hoch dreht.

    Vielleicht weiß jemand Rat

    Gruß Gilligan

  6. #38
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Zitat Zitat von Gilligan
    ...Jetzt springt Sie auch kalt ohne Choke an und wenn ich Sie warm gefahren habe merke ich, daß Sie zu viel Sprit kriegt...
    ...aber Chokegummi ist vorhanden und dicht , Chokezug hat Spiel ??
    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  7. #39
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    25

    Standard

    Hallo.

    Chokegummi habe ich sogar erts neu gemacht vor 5-6 Wochen. Wie muß das Choke Spiel aussehen.

    Gruß gilligan

  8. #40
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Der Bowdenzug zum Choke muß ein paar Millimeter Spiel haben. Einfach mal unten ein wenig dran ziehen - sollte halt nicht sofort den Choke-Kolben anheben, damit er in der Ruhestellung richtig dichtet.
    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Ähnliche Themen

  1. Vergaser bringt Luft-Gas-Gemisch in den Luftberuhigungskasten
    Von Schluden im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.08.2010, 22:26

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.