+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Probleme mit Stromversorgung


  1. #1
    Tankentroster Avatar von alive4rock
    Registriert seit
    09.05.2009
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    202

    Standard Probleme mit Stromversorgung

    Und wieder einmal habe ich Zeit gefunden, den scheinbar endlosen Fehlern meiner Schwalbe auf den Grund zu gehen. Blinker und Hupe gingen schon lange nicht, Scheinwerfer war irgendwie immer sehr "schwach" und Rücklicht war auch kaum erkennbar. Also hab ich mir mein Multimeter geschnappt und direkt an den Kabeln gemessen, die von der LiMa kommen. Das erschreckende Ergebnis: Das grau-rote kabel lieferte etwa 9 Volt, das rot-gelbe etwa 3 Volt und das rot-weisse etwa o,5 Volt. Eigentlich sollten doch alle ihre 6 Volt liefern, oder? Hat jemand ne idee, woran es liegen könnte?
    Gruß aus Darmstadt, Sven

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Hallo Sven,

    Du hilfst uns, wenn Du den genauen Mopeten Typ auch im Beitrag erwähnst, dann muss man nicht extra ins Profil zum Nachschauen.
    Ich habe diesen Schaltplan genommen.

    rot/weiss ist für Scheinwerfer
    rot/gelb ist für Batterieladung
    grau/rot ist für Stoplicht etc.

    Wie hast Du gemessen? Bei laufendem Motor ist klar, aber hattest Du das Messgerät auch auf AC= Wechselspannung gestellt?
    Waren die Verbraucher eingeschaltet? Oder waren alle Kabel, die von der Grundplatte kommen abgezogen und Du hast an den freien Enden gemessen.

    Dann sollte in jedem Fall eine deutlich höhere Spannung als 6 Volt zu messen sein. Über 20 Volt wäre ok, weil die Spulen nur bei Nominal-Belastung die 6 Volt abgeben.

    Wenn Du richtig gemessen hast, dann könnte es ein Masseproblem sein.

    Nimm mal Dein Multimeter und miss im untersten Ohm-Messbereich bei ausgeschaltetem Motor und abgezogenen Kabeln den Widerstand von jeder Leitung nach Masse vom Motor. Da sollte ein sehr niedriger OHM-Wert im einstelligen Bereich rauskommen.

    Peter

  3. #3
    Tankentroster Avatar von alive4rock
    Registriert seit
    09.05.2009
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    202

    Standard

    Erstmal danke für die ausführliche Antwort. Gemessen habe ich von den Kabeln die direkt von der Grundplatte kommen, ohne dass die Verbrauche dranhingen. Messgerät war auf AC. Ich kann mir einfach immer nicht merken, was AC und was DC ist. Besser wäre es, wenn es GC und WC hieße. Egal. Was den Schaltplan angeht hab ich den gleichen genommen Masse hab ich gecheckt, die ist überall i.O. Die Leitungen werde ich morgen dann mal durchmessen. Ist halt blöd wenn man bis um halb 7 schule hat, da ist es schon dunkel und man kann wieder nix schrauben :(
    Sven

  4. #4
    Tankentroster Avatar von alive4rock
    Registriert seit
    09.05.2009
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    202

    Standard

    So, hab nochmal gemessen. Das kabel für bkinker und auch das für rücklicht haben jetzt mehr als 6 volt ( war wohl ne fehlmessung) das für den scheinwerfer hat immernoch 0 volt. habs dann durchgemessen und hab festgestellt, dass ich keinen Durchgang zur Masse habe. Entweder hat sich eine Lötstelle auf der Grundplatte verselbstständigt (gut möglich weil ich neulich Geber tauschen musste und somit alle neu verlötet habe, jedoch bin ich kein Löt-meister) oder die Spule hat nen Kabelbruch o.Ä.Jetzt ists leider schon wieder zu dunkel aber morgen werd ich dann wohl mal die Grundplatte ausbauen und nachschauen. Gäbe sowas sinn, dass ne Spule durchbrennt oder plötzlich Kabelbruch erleidet?
    Gruß, Sven

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Hallo Sven,

    rein theoretisch ist ein Bruch vom Kupferdraht oder Durchbrennen einer Spule schon möglich. Aus meiner Praxiserfahrung ist es jedoch stets ein Problem der Lötstellen gewesen. Wobei ich sowohl abvibrierte Zuleitungen gefunden habe, als auch einen (nur schwer zu erkennenden) Masseanschluss mit Kontaktproblemen.

    Peter


    spulenfehler_1_742.jpgs51_grundplatte_185.jpg

  6. #6
    Tankentroster Avatar von alive4rock
    Registriert seit
    09.05.2009
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    202

    Standard

    Dann bin ich also nicht der Erste, dem sowas passiert ist. Wurde heute auf dem Weg zur Schule von der Rennleitung angehalten, welche mein nicht vorhandenes Scheinwerferlicht bemängelt haben. Ich hab denen dann gesagt, dass ich das reparieren kann. Wollten die nicht glauben, also sollte ich das vor Ort machen. Hab dann einfach das Rücklichtspulen-kabel an den Scheinwerfer geklemmt und schon waren meine Freunde in Grün wieder zufrieden. Ich weiß, keine Dauerlösung, hat mir aber kurzfristig den Arsch gerettet Werd mich morgen mal auf dei Suche nach der undichten Lötstelle machen.

    Sven

  7. #7
    Tankentroster Avatar von alive4rock
    Registriert seit
    09.05.2009
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    202

    Standard

    So, problem gelöst. Genau wie du vermutet hast, Peter, war der Lötpunkt von spule zu masse gebrochen. Dabei ist mir aber etwas beunruhigendes aufgefallen, aber dafür werd ich erstmal die suche bemühen, bzw nen neuen thread eröffnen Danke für die Hilfe!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Lösungsvorschlag Stromversorgung Anhänger
    Von merlo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.05.2010, 14:25
  2. Problem Stromversorgung Muensterland geloest
    Von h_w_f im Forum Smalltalk
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.11.2005, 22:47
  3. Probleme über probleme und Ratlosigkeit mit meinem Habicht
    Von rasky im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.07.2005, 14:05

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.