+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Probleme mit Vergasereinstellung meiner Schwalbe


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.04.2006
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    60

    Standard Probleme mit Vergasereinstellung meiner Schwalbe

    Hallo allerseits,

    bin schon seit zwei Stunden dabei und versuche den Vergaser 16n1-5 meiner Schwalbe KR51/1S (Halbautomatik) einzustellen. Hauptdüse, Schwimmerventil sind neu, Schwimmerstand nach Anleitung eingestellt. Wenn ich nun den Vergaser nach Simson Anleitung einstelle, d.h. Gemischschraube ganz rein und dann langsam raus schrauben klappt nicht. Drehe ich am Gasgriff nimmt sie nur sehr schwer Gas an. Wenn ich die Gemischschraube ganz rausdrehe läuft sie einigermassen, im unteren Bereich ist die Gasannahme schlecht, was sich vor allem am Berg unangenehm bemerkbar macht. Die Zündkerze ist bei dieser Einstellunf rehbraun. Ich habe verschiedene Nadelstellungen versucht, aber kein Erfolg. Mit einer Isolator 260er ist die Zündkerze immer naß, die Bosch W8 ist rehbraun.
    Dies habe ich alles gemacht:
    Vergaser gesäubert
    Flansch plan geschliffen
    HD und Nadeldüse neu
    neue Teillastnadel
    Luftfilter gesäubert und geölt

    Zündkondensator konnte ich noch nicht tauschen da mein Polradabzieher nicht paßt.
    Da die Halbautomatik ruckartig eingekuppelt hat habe ich das Getriebeöl mit dem richtigen Hydrauliköl gewechselt, seitdem geht wenigstens das Kuppeln butterweich.
    Die Schwalbe fliegt auf der geraden auch "nur" 55 km/h, ist das noch im Rahmen ?

    Wer kann mir weiterhelfen, bin mit meinem Latein jetzt fast am Ende....
    Grüße

    Joachim

  2. #2
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    55 km/h liegt noch im (unteren) Rahmen. Langsamer sollte sie aber nicht sein, eher schneller. Optimale Einstellung vorausgesetzt.

    Hast du andere Fehlerquellen ausgeschaltet? Schleifende Bremsbacken, nicht gefettete Kette, Spur nicht eingestellt, eierige Räder, ausreichende Benzinzufuhr (Filtersieb, Benzinhahn, Wassersack), verdreckter Luftfilter, Auspuff mit Ölkohle zugesetzt ... usw.

    Hast du die richtige Teillastnadel?
    Es gibt da mindestens 4 verschiedene Modelle der Teillastnadeln für unterschiedliche Simson-Vergaser. Die Schwalbe mit dem Vergaser 16N1-5 benötigt unbedingt die Teillastnadel mit der Nummer 08, wenn es richtig funktionieren soll. Diese Nummer steht auf der Nadel drauf.

    Mit den Einstellschrauben am Vergaser regelt man nur die Leerlaufeinstellung bzw. -drehzahl. Im Fahrbetrieb sollte das nur wenig Auswirkungen haben. Allenfalls beim zügigen Ansprechen des Motors beim Anfahren aus dem Standgas heraus.

  3. #3
    Zahnradstoßer Avatar von Olaf1969
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    bei Frankfurt (Main)
    Beiträge
    768
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    Nicht bös werden: aber wie schwer bist Du? Ich bin ein Moppel von knapp 100 Kilo - daher wird meine Maschine auch nie ihre 70 packen... ;-)

    Grüße aus Rhein.-Main

    Olaf

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.858

    Standard

    außerdem hat die /1s nen zahn weniger dann isse halt nen bissel langsamer
    aber neet so wild finde ich!

  5. #5
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Dafür hat doch der Primärtrieb ne andere Übersetzung damit der Kupplungskorb schnelelr dreht (für die Kupplung)

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.04.2006
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    60

    Standard ...

    Also die Endgeschwindigkeit ist momentan noch zweitrangig, mich stört einfach der Anzug ab dem zweiten Gang, da kommt die Schwalbe nur recht mühsam in die Gänge. Ok ich bringe auch schon fast 100 kg auf die Waage, aber meine Quickly mit 1,7 PS zieht da besser weg. Irgendwas ist da noch nicht so optimal... Falschluft oder Öl scheint sie nicht zu verbrennen, habe heute mal meine olle Zündapp KS75 angeworfen, das qualmt und stinkt nach verbranntem Getriebeöl.
    Komisch auch, daß die Isolator Zündkerze immer naß ist, wogegen die Bosch in Ordnung ist. Evtl. ist wegen des Kondensators der Zündfunke schwächer ???
    Die Teile für den Vergaser habe ich vom Meister Strauch, sollte also passen. Aber auch mit der Originalnadel ist es genauso. Bin wirklich etwas ratlos.....

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Probleme mit meiner Schwalbe
    Von SteFÖN im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.07.2010, 23:09
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.08.2007, 20:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.