+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: Probs mit Gaszug; Schwalbe gibt beim lenken gas


  1. #1
    Kettenblattschleifer Avatar von Ozzy
    Registriert seit
    22.08.2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    545

    Standard Probs mit Gaszug; Schwalbe gibt beim lenken gas

    Hi,

    ich habe ein kleines Problem mit meiner Schwalbe, und zwar gibt das gute Ding Gas, wenn ich nach rechts lenke. Das das nicht so prall ist, könnt Ihr Euch ja sicher denken (bin eben fast beim außervesehen-Wheelie abgeschmissen worden).
    Der Gaszug ist neu, ich habe aber keine Ahnung, wie ich ihn besser verlegen könnte. Kennt Ihr das Problem, oder eine Lösung?

    MfG, Ozzy

  2. #2
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Wie hast du ihn denn jetzt verlegt?

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard Re: Probs mit Gaszug; Schwalbe gibt beim lenken gas

    Zitat Zitat von Ozzy
    Der Gaszug ist neu, ich habe aber keine Ahnung, wie ich ihn besser verlegen könnte. Kennt Ihr das Problem, oder eine Lösung?

    MfG, Ozzy
    Du kennst das Problem (relativ simpel) hast trotzdem keine Lösung dafür?.
    Dann mach dir doch mal einen Kopf drüber. Wo hängt er? ect.
    Denke dies könntest du auch ohne hilfe des Nestes bewältigen.
    bisschen mehr mühe bitte 8)

    edit: "Ein" Tip

    Mehr Spiel an der Lampenmaskendurchführung geben.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  4. #4
    Tankentroster Avatar von ThorstenS
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    184

    Standard

    Hatte ich am Anfang auch und einfach den Zug ein klein wenig schlaffer eingestellt.
    Jetzt muss ich ein paar Grad mehr drehen, bis er Gas annimmt, aber das ist absolut normal.

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Thorsten, das Bowdenzugspiel sollte immer 1-2mm betragen. Und nicht eingestellt werden wenn der Bowdenzug irgendwo hängt.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  6. #6
    Kettenblattschleifer Avatar von Ozzy
    Registriert seit
    22.08.2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    545

    Standard

    Hi,

    also oben am Lenker sind die beiden Zühe für Choke und Gas zusammengefasst, also in so einem weitem Gummi. Unterm Lenker, wo sie in den Vorbau gehen, habe ich zuerst den die beiden Gaszüge und dann den Bremszug, da sich sonst der Gaszug manchmal verklemmt hatte.
    Dann neben dem Blinkgeber Richtung Motor, aber alles in allem scheint der Weg eigentlich frei zu sein...

    MfG, Ozzy

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Wenn du den Motortunnel abhast sowie das Lenkerblech, wirste doch beim Simulierten fahren (Lenken) sehen bzw. spühren wo er hängt.
    Kann ja wohl nicht so schwierig sein.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  8. #8
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    31.05.2006
    Beiträge
    75

    Standard

    Hallo....

    ich finde aber, das kann doch schwierig sein....
    Bei meiner Schwalbe ist es so, daß sie öfter einfach zu hoch dreht...
    und wenn ich dann einmal so richtig Gas gebe, dann läßt der Zug los und sie läuft auf normalen Touren... jetzt kommt bitte nicht, die Standgasschraube müßte eingestellt werden... das ist gemacht...
    Bin da aber auch irgendwie ratlos....

  9. #9
    Kettenblattschleifer Avatar von Ozzy
    Registriert seit
    22.08.2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    545

    Standard

    Also solange das Lenkerblech noch lose ist, geht ja auch alles, nur wenn es fest ist, scheint es sich irgendwo zu verhaken... Aber ich schau schon selbst, keine Angst, dass ich diesbezüglich noch mal frage...

    @jokoeln: passiert das bei Dir auch nur, wenn Du lenkst? Dann ist bei Dir der Gaszug vielleicht auch etwas verklemmt, und wenn Du dann einschlägst, zieht er sich lang, mit dem Ergebnis, dass das Ende der Bowdenzumummantelung aus der Vertiefung beim Vergaser rausgeht, und sich dann darüber verkeilt.
    Das könnte ich mir zumindest vorstellen...

    MfG, Ozzy

  10. #10
    Kettenblattschleifer Avatar von Ozzy
    Registriert seit
    22.08.2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    545

    Standard

    Hi,

    aber vielleicht kann mir ja noch einmal jemand sagen, wofür die Einstellmöglichkeit am Gaszug ist; ich habe gemerkt, dass wenn ich die Teile mehr auseinander drehe, das Gas hochgeht. Wie muss ich das dann einstellen?

    MfG, Ozzy

  11. #11
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    31.05.2006
    Beiträge
    75

    Standard

    Hallo nochmal

    Ob das nur beim Lenken passiert, da bin ich mir nicht sicher....
    ich fahr im Moment nicht wegen Kälte....
    Aber genau so, wie du das beschreibst fühlt es sich immerhin an... als würde der Zug zuweit rausgehen und nicht mehr ganz zurück rutschen...(also sozusagen die letzten paar Millimeter)....Und wenn ich dann einfach im Leerlauf einmal kurz richtig hochdrehe, dann geht es manchmal wieder...
    Nervt echt!
    Vor allem läßt sie sich dann auch nicht so gut schalten.... eigentlich gehen die Gänge butterweich aber dann natürlich nicht so, weil die Drehzahl zu hoch ist...
    Ist jedenfalls meine Analyse... hab aber nicht soooo viel Ahnung...Vielleicht kann sich ja mal einer von den Museumsdirektorsprzies dazu detailliert äußern...

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Zitat Zitat von Ozzy
    Wie muss ich das dann einstellen?

    MfG, Ozzy
    Damit stellst du das Bodwenzug Spiel ein, darüber wird NICHT NIEMALS das Standgas eingestellt.

    Und wenn du selber schon schreibst bzw. erkannt hast , das wenn du das Lenkblech abnimmst es geht, gibt es doch nur zwei möglichkeiten.
    Der Zug hängt am Lenkerblech, oder der Weg über das Lenkerblech ist zulang was eine Neuverlegung beheben würde.

    Jokel
    Hängt der Kolbenschieder im Vergaser? -> ein Ölen oder mal Fetten
    Bowdenzug hast du bestimmt schon geprüft (leichtgängigkeit).
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    31.05.2006
    Beiträge
    75

    Standard

    Was ist Kolbenschieder? Entschuldigung... aber hab ich noch nie gehört...

  14. #14
    Simsonschrauber Avatar von Muetze
    Registriert seit
    02.07.2005
    Ort
    ick sach nur Schrauberhalle /HSS
    Beiträge
    1.146

    Standard

    Der Kolbenschieber ist das GEräd, wo der GAszug dran hängt. Unter anderem sitzt dort die TEillastnadel auch drinnen. Schraub die KAppe vom VErgaser ab und zieh den "Inhalt" hoch. Das ist dann der Kolbenschieber. Da ist dann eine vertikale Nut, du musst darauf beim EInsetzen achten, das di dort ist, wo die Standgasschraube in den VErgaser reingeht. Sonst flutscht das gar nicht erst rein.

    Gruß Muetze

    Rost ist auch eine Farbe!!!!

  15. #15
    Tankentroster Avatar von Worschtel
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    Mühltal
    Beiträge
    180

    Standard

    Sorry dass ich mich da mal mit rein hänge, aber manchmal wäre es gut, wenn die Leute bevor sie Schrauben mal einen Chrash-Kurs machen würden! Und nicht nach dem Schrauben einen Kurs im Forum suchen.
    Gut, wir sind ja eigentlich hier dabei, um anderen zu helfen. Aber für mich ist da noch ein Unterschied zwischen "Helfen" und "Denken"

    Ich hoffe, dass jokoeln weiß was mit Gaszug gemeint ist? (ist das Metallseil das vom rechten Teil deines Lenkers durch diese schwarze Hülle mit Metallverstärkung bis zum Allugußteil, oder auch Vergaser genannt, geht)
    Mit dem Begriff "Kolbenschieber" konntest du ja nix anfangen, aber das paßt leider zum ersten Absatz.

    Ozzy: Wie nun mehrmals darauf hin gewiesen, wird dein Zug zu kurz oder zu eng verlegt sein! Entweder andes verlegen oder längeren einbauen. Somit spannt sich der Zug nicht mehr beim Lenken und dein Gas verändert sich nur durch das Drehen am Gasgriff.

    Jo: Auch für dich gab es doch eine eindeutige Aussage: Schmier oder Öl mal deinen Gaszug! Den Kolben brauchst du nicht zum Schmieren ausbauen, der wird durch das hoffentlich richtige Gemisch automatisch mit geschmiert. Wenn du ihn jedoch mal ausgebaut hattest, dann achte auf den richtigen Sitz der seitlichen Nut, sonst geht da bald nix mehr.

    Ich hoffe nicht jemandem mal wieder zu stark auf den Schlips getreten zu haben, aber ein wenig Gehirneinschalten wirkt manchmal Wunder. Hab ich auch erst lernen müssen.

  16. #16
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    31.05.2006
    Beiträge
    75

    Standard

    du bist so ein Witzknubbel...
    Hab vielleicht nicht so viel Ahnung....habs aber von jemandem machen lassen, der sehr viel Ahnung hat bzw. echter Spezi ist....trotzdem ist aber dieses Problem geblieben....
    Ich wäre dankbar, wenn du zuerst mal richtig lesen könntest, was ich geschrieben habe und dann sarkastisch wirst...
    Ich hab lediglich nach ähnlichen Erfahrungen gesucht...

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. probs beim einstellen der schaltung
    Von LIL_ÖLZE im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.03.2011, 13:56
  2. Gasgriff/ Blinker/ Gaszug -Probs
    Von Fred02 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.04.2008, 22:48

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.