+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: Projekt: 12v Akku fürs Navi in einer 6v Schwalbe


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    22

    Standard Projekt: 12v Akku fürs Navi in einer 6v Schwalbe

    Hallo,
    würde gerne mein Navi in meiner Schwalbe betreiben. Passende
    Halterung incl. wasserdichter Tasche hätte ich schon nun mache ich mir
    Gedanken über eine kostengünstige Stromversorgung.

    Theoretisch müsste ich doch eigentlich nur eine 12v Batterie verbauen, oder?
    Wie meint ihr wäre die beste Möglichkeit das Anschlusskabel anzuschließen?
    Abisolieren und direkt an die Batterei klemmen oder ne Zigarettenanzündersteckdose legen?

    In welche Kapazitäten gibts die Batterien? Wo könntem an sie an der Schwalbegut unterbringen und wie lange hällt son Teil dann? (Würde eher selten eingesetzt? Wie siehts mit Preisen aus?

    Schwalbe auf 12v umrüsten steht nicht zur Debatte.

    Vielen Dank für euren Support,
    Till

  2. #2
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Großostheim
    Beiträge
    113

    Standard

    es gibt Navis die laufen mit 5V aus USB das heist man brauchte nur einen entsprechenden Zigarettenanzünderstecker mit Spannungsregelung

    Aber da bei Licht am Tag (Außer Tagfahrlicht umbau) sowiso die Batterie so gut wie Garnicht geladen wird halte ich nichts davon

    Dann wirst du die Schwalbe ehr auf 12V Vape umbauen müssen oder einen Akku (Am besten Bleigel )mit nehmen müssen

  3. #3
    Tankentroster Avatar von Sschwalbenbastler
    Registriert seit
    25.08.2008
    Ort
    nähe Sternberg (M-V)
    Beiträge
    186

    Standard

    was hast denn für ein navi ? wenn es mit 5 volt läuft dann:
    du kannst dir einen spannungsregler kaufen der von den 6 volt der schwalbe (der batterie) auf die 5 volt runterregelt. dann klemmst an den ausgang des spannungsregler ein usb Kabel (oder was auch immer) und das steckst ins navi. also die schwalbe hat 4,5 Ah. ich hatte mal nen 4 Ah (12 volt) Akku mir ans fahrrad gebastelt fürs navi. hab an den akku ne zigarettenanzünderbuchse und da den normalen kfz adapter rein.

  4. #4
    Flugschüler Avatar von Swensen
    Registriert seit
    09.08.2007
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    491

    Standard

    Die ideen werden auch immer verrückter ein Navi an der Schwalbe die frage ist ob man im Stadtverkehr das Navi überhaupt ablesen kann geschweige denn die "hocherotische" stimme des Navis hören kann ...ich habe einmal ein Navi an der Schwalbe benutzt da habe ich es einfach in die Tasche gesteckt und den Ton habe ich über einen Kopfhörer gehört und ich habe die Erfahrung gemacht das das ziemlich auf die konzentration geht...

  5. #5
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Wie lange hält die Batterie?

    Kommt drauf an, wieviel Strom das GPS saugt. Das müsstest Du schon wissen, dann kann man's ausrechnen.

    Von Bleibatterie würde ich abraten. Wenn die mal Tiefentladen wird (unter 11V) und ein paar Tage steht, kannst Du die über den Harz kicken. Ich würde da eher zu NiMH-Akkus raten. Oder Li-Polymer. Aus dem Modellbau. Mit entsprechendem Lader.

    Gruß

    Theo

  6. #6
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Ich habe übrigens ein Garmin-Navi GPS60CSX. Das hält mit nem Satz Batterien (2Mignonzellen) 16Stunden. Ist Routingfähig.

  7. #7
    Tankentroster Avatar von Sschwalbenbastler
    Registriert seit
    25.08.2008
    Ort
    nähe Sternberg (M-V)
    Beiträge
    186

    Standard

    ok 16 h ist ja schon ne menge. sind da denn akkus drin ? und wie viel Ah haben die ? also ich hatte mal einen pda auf dem fahrrad mit einer navi software. der normale akku hält etwa 3 -4 h und hat 1200 mAh also 1,2 Ah. wenn ich da jetzt den 4 Ah (12 volt ) akku dran hatte hat das ganze etwa 15 h gehalten (kann man ja auch ausrechnen)

  8. #8
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    ok 16 h ist ja schon ne menge. sind da denn akkus drin ? und wie viel Ah haben die ?
    Ja, da sind Akkus drin. 2,5Ah Mignon. Also heute eher standard.


    also ich hatte mal einen pda auf dem fahrrad mit einer navi software. der normale akku hält etwa 3 -4 h und hat 1200 mAh also 1,2 Ah. wenn ich da jetzt den 4 Ah (12 volt ) akku dran hatte hat das ganze etwa 15 h gehalten (kann man ja auch ausrechnen)
    Neinnein, mein Freund. Die Rechnung klappt nur, wenn auch der Navi-Akku 12V hatte. Da muss man unterscheiden. Ein 1,2V Akku mit 2,5Ah bringt 1,2*2,5=3VAh oder Wh. Ein 12V-Akku mit 2,5Ah bringt 12*2,5=30Wh. Ein großer Unterschied.

    Beispiel: Dein Navi arbeitet mit einem 5V-Akku (Annahme), der 1,2Ah Kapazität hat. Macht 6Wh. Damit läuft das Gerät drei bis vier Stunden.

    Jetzt hast Du nen externen Akku mit 12V und 4,5Ah. Also 54Wh. 54Wh ist die neunfache Kapazität des Navi-Akkus und könnte damit theoretisch neunmal so lange halten. Praktisch haut das nicht ganz hin.

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.02.2008
    Ort
    Olfen
    Beiträge
    29

    Standard

    Hallo!

    Ich habe an meiner Schwalbe einfach eine Zigarettenanzünderbuchse direkt an die 6V Schwalbe-Batterie geklemmt und unter der Lenkerabdeckung festgemacht. Mein Navi lädt auch an diesen 6V. Ich habe allerdings eine Ladeanlage von Swallowking verbaut.

    Andreas

  10. #10
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Das ist schlecht.

    Die Ladeanlage von Swallowking mit dem Thyristor funzt net :wink:

  11. #11
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Naund , schraube Dir nen Dynamo an die Schwalbe , damit dannst Du die Ladung aufrecht erhalten :wink:
    Immer schön den Auspuff freihalten

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    habe mal den Thread gelesen, sehr interessant.
    http://www.schwalbennest.de/index.ph...992&highlight=
    Schon mal jemand versucht ne Gel-Baterie oder Lithium Batterie zu nehmen?

  13. #13
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Zitat Zitat von TO
    Von Bleibatterie würde ich abraten. Wenn die mal Tiefentladen wird (unter 11V) und ein paar Tage steht, kannst Du die über den Harz kicken. Ich würde da eher zu NiMH-Akkus raten. Oder Li-Polymer. Aus dem Modellbau. Mit entsprechendem Lader.
    Das ist mal ein guter Tipp!

    Statt "empfindliche" Blei-Gel Batterien werden dir robuste Li-Po-Akkus empfohlen

    mfg

  14. #14
    Flugschüler Avatar von Swensen
    Registriert seit
    09.08.2007
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    491

    Standard

    Statt "empfindliche" Blei-Gel Batterien werden dir robuste Li-Po-Akkus empfohlen
    Auf den Tipp wäre ich auch gekommen
    Der Tipp mit den Lipos ist totaler Humbug die sind so empfindlich das sie bei Fehlbehandlungen oder heftigen Stössen schon mal wie eine Granate explodieren können

    (der Modellbauer spricht aus eigener Erfahrung )

  15. #15
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Der Tipp mit den Lipos ist totaler Humbug die sind so empfindlich das sie bei Fehlbehandlungen oder heftigen Stössen schon mal wie eine Granate explodieren können
    Zugegebenermaßen kenne ich LiPo nur von Kleinstmodellen wo sie durch geringes Gewicht und hohe Leistungsdichte erstaunen. Dass die explodieren können war mir nicht bewusst.

    Ich nehme das also zurück und behaupte das Gegenteil

  16. #16
    Tankentroster Avatar von ShaunRyder
    Registriert seit
    27.02.2008
    Ort
    Kösching - Bayern
    Beiträge
    224

    Standard

    Hallo, hab mir auch ein paar Gedanken mal dazu gemacht. Und diese Möglichkeiten ausgemacht.

    1. Billigen 12V blei Akku (www.pollin.de) aufgeladen an der Schwalbe verstauen und per Zigarettenansteckerbuche anschliessen...(nicht so elegant.)

    1.5 Bei pearl oder Amazon gibts "USB Akkupack", da kann man per USB 4 oder 8 MIgnon akkupack anschliessen. (Einfach und schnell, mobil)

    2. Stabile Schaltung mit ZenerDiode 5V machen + USB Slotblech anschliessen, Navi per USB Kabel anschliessen. (Bastelsache)

    3. für ca. 25Euro einen Spannungswandler 6V auf 12V kaufen, (teuer)

    (Nur ein 5V Spannungsregler funktioniert meiner Meinung nach nicht richtig, weil die höhere Eingangsspannung als 6V brauchen...denke ich...verbessert mich ;-)

    Gruß
    RR

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Navi an der Schwalbe
    Von ivanhoe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 18.07.2013, 14:31
  2. Navi an der Schwalbe befestigen ???
    Von Basti_Menden im Forum Smalltalk
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.12.2012, 18:00
  3. 2007: Welches Navi für Schwalbe & Auto ?
    Von votum im Forum Smalltalk
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 12.03.2007, 19:21

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.