Ich wusste nicht an welcher Stelle des Forums ich dieses Thread hätte erstelen sollen dahere tu ich das nun hier. Falls es einen besseren Ort gibt, gebt mir bitte bescheid dann ändere ich das umgehend.

Unter anderem als Dank an das Forum möchte ich euch von Dem verlauf und der Nahezu fertigstellung meiner Schwalbe Berichten, da ich sie ohne die vielen Hilfreichen Ratschläge aus diesem Forum wahrscheinlich schon wider verkauft hätte und mir eine aufgebaute vom Händler geholt hätte:) VIELEN DANK AN ALLE

Wie gesagt war das Projekt Schwalbe ein absoluter Blindstart bei Nebel in der Nacht.
ich hatte zuvor noch nie einen Motor ind der Hand, geschweigedenn an einem Zweirad, abgesehen von meinem Fahrrad, geschraubt. Lediglich ein allgemeines Handwerkliches Geschick gab mir den Mut dazu.
Ich habe mir also eine Schwimmbadblaue ziehmlich abgeranzte Schwalbe gekauft. Der Zustand war sehr "mässig". Aber sie fuhr.
nach ein paar Monaten rumgeschleppe hab ich mich dann entschieden sie herzurichten. Dazu habe ich mich hier im Forum angemeldet und mir einiges an literatur und Papierform wie die originale Reperaturanleitung besorgt und mich etwas eingelesen.
Zuerst habe ich sie vollständig zerlegt und wie wild Teile bestellt.
Ich habe mich zunächst der Optik hingegeben und jedes Lackierte Teil sowie den gesamten Rahmen abgeschliffen und von rost befreit, mit Rostblocker beschichtet, grundiert und lackiert. Dann habe ich mich an die Elektrik gewagt, nahezu jedes Kabel und jede Klemme getauscht.
Als ich dann versucht habe den abgeranzten Motor zu regenereiern kam ich an meine Grenzen und habe das vom Fachmann machen lassen. Danach lief sie dann auch sehr sehr gut. Nachdem ich sie dann für den winter eingemottet und anfang des Jahres widerbeleben wollte gingen die Probleme los. Wer meine Fragen und Hilferufe gelesen hat, weiss es ja nachdem dann rauskam dass der Motor Getriebeöl zog habe ich mich erneut an den Fachmann gewendet da ich mich nach wie vor nich nicht an das Motorinnere rantraue :(
Dann war sie Kaminrot, Rostfrei und lief stabile 55 KM/H .
Nun bin ich dabei die Radlager und Speichen zu wechseln und bin mit dem ersten Rad bereits fertig und sie läuft nun 59 in der Spitze.

Wer sich die Bilder dazu ansehen möchte kann das gerne in meinem Fotoalbum tun, dort ist auch zu sehen wie gammelig der alte Motor war.