+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: quietsch-geräusche an kr51/1


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    20.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    31

    Standard quietsch-geräusche an kr51/1

    meine simson queitscht seit einiger zeit.
    im langsamen schieben im leerlauf quietscht sie immer stoßweise (------quietsch ------- quietsch)
    im langsamen fahren und im schnellen quietscht die schwalbe auch, zieh ich nun aber die kupplung hört das quietschen auf.
    und je schneller ich fahre desto schneller quietsch es auch, also nicht je schneller der motor dreht desto shcneller qieutscht es auch...

    was ist zu tun braucht ihr mehr infos?

  2. #2
    Glühbirnenwechsler Avatar von Billy
    Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    77

    Standard

    hast du mal geschaut ob die kette richtig geölt bzw gefettet ist?
    des ritzel kannste auch gern mal bisserl einstreichen....
    wenns nich aufhört dann überprüf mal den getriebeölstand, wobei des daran meiner meinung nich liegen kann, weils sonst andere geräusche machen würde.

    was auch sein könnte ist, dass die scheiben, die auf den trommeln sitzen verbogen sind o.ä., und deshalb in regelmäßigen abständen aneinander schleifen.

    also das einfachste ist mal die räder in die luft zu stellen und drehen, und einfach schauen obs rund läuft, kette ölen is immer gut. wenns nich aufhört dann keine ahnung.....

  3. #3
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Wo quietscht es denn? Am Motor? Am Hinterrad? Am Vorderrad? Hast du vielleicht mechanische Stoßdämpfer drin? Die qietschen auch mal ganz gerne.
    Hast du vielleicht eine Acht im Rad oder eine Beule am Reifen, der an der Schwinge schleift? Ist die Kette ordentlich geölt? Genug Getriebeöl im Getriebe? Nicht selten quietscht auch das Lenkschloß in seiner Führung.

    Ich kenn mich aus!

    Übrigens: Wenn du möchtest, dann darfst du auch gerne Chef zu mir sagen.

  4. #4
    Simsonfreund Avatar von martin90
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    88149 Nonnenhorn am Bodensee :D
    Beiträge
    1.605

    Standard

    naja am rad wirds kaum liegen wenn man die kupplung zieht und es aufhört...
    an der kette dann wohl auch kaum..
    grüße

  5. #5
    Glühbirnenwechsler Avatar von Billy
    Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    77

    Standard

    das rad und die kette drehen sich aber weiter, meiner meinung nach, auch wenn du kupplung ziehst, nur hat die es keinen driekten kontakt, da ja die kupplung gezogen ist.

  6. #6
    Simsonfreund Avatar von martin90
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    88149 Nonnenhorn am Bodensee :D
    Beiträge
    1.605

    Standard

    moin
    ja ne, wenn es aufhört wenn man die kupplung zieht,... dann ist es ja irgend was dass aufhört sich zu drehen wenn man die kupplung zieht...
    und das rad und die kette dreht sich ja weiter :wink:
    also vielleicht eher nicht genug öl im getriebe`?
    grüße

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von Billy
    Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    77

    Standard

    ich weißes zwar nich genau wies bei na schwalbe ist, aber schau mal in na reparaturanleitung wo deine ölkontrollschraube ist, die sollte links von der seite gesehen auf der rechten motorhälfte sein, du musst dazu deine simson 30° nach links oder rechts, bin mir nicht mehr ganz sicher, glaube aber links neigen und dann muss das öl an der unterkante sein.
    anders kann ich mirs nich erklären, mach das möglichst schnell weils auf keinen fall dann nen allzu gutes zeichen sein sollte

  8. #8
    Simsonfreund Avatar von martin90
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    88149 Nonnenhorn am Bodensee :D
    Beiträge
    1.605

    Standard

    moin
    bei ner schwalbe ist die ölkontrollschraube in fahrtrichtugn auf der linken motorhälte,... wenn das moped gerade steht sollte das öl an der unterkante sein....
    grüße

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    20.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    31

    Standard

    so ich setz mich gleich nochmal auf mein schätzchen ^^
    und hör mal ganz genau hin...

    ein mit fahrer sagte mal des es von unter ihm kommt...

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    20.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    31

    Standard

    so ich habe die gute einmal aufgebockt und das hinterrad frei schwebend gehabt...
    dabei habe ich gemerkt, als ich das hinterrad in fahrt richtung gedreht habe das es ein paar schleif geräusche gab, und auch die quietsch geräusche kamen wqieder in regelmäßigen abständen...
    ich glaube allerdings nicht in "ketten preiode", da sie eher aus richtung motor / getriebe kamen!
    Ich möchte also erst mal die Kette fetten, was sollte ich dabei beachten und wie geht das am besten (Link o.ä. würde schon helfen).
    Auch wegen der Quietsch geräusche während der Fahrt: es ist nur so, das sobald die kupplung gezogen ist die geräusche leiser werden und wenn eingekuppelt ist, die geräusche lauter sind... echt komisch!

  11. #11
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Kette fetten kann man am besten mit Kettenfließfett aus dem Fahrradladen, Baumarkt oder z.B. auch bei Woolworth (ca.1,99 €). Natürlich geht auch jedes beliebige Getriebeöl (z.B. gebrauchtes Altöl) mit einer Viskosität ab 80 aufwärts.
    Vorne den Lichtmaschinendeckel und die Kettenführung abschrauben und dann das Öl/Fließfett auch die Kette träufeln und dabei gleichzeitig das Hinterrad drehen, damit sich die Kette bewegt und alle Rollen und Kettenglieder ihre Tropfen abbekommen.
    Prüf auch mal den Ölstand des Getriebes (Kontrollschraube zwischen den Kettenschläuchen).

  12. #12
    Tankentroster
    Registriert seit
    14.02.2006
    Beiträge
    194

    Standard

    Oder Schmiernippel in den Lichtmaschinendeckel reinsetzen und jeden Monat mit der Fettpresse paar Hübe Fettisch reinhauen.

  13. #13
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    20.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    31

    Standard

    so also ich habe jetzt die kette gefettet.. etwas unkonventionell wie ich vermute ich habe den kettenschlauch etwas abgezogen und dann mit dem finger innen auf der kette fett verteilt (das waschbecken möchgte danach wohl keiner gesehen haben ) Aber das quietschen ist nicht weggegange. Auch an der Schraube zwischen den beiden Schläuchen für die Kette war ich habe aber nichts erkennen können, ist es richtig das man da öl sehen müsste?

    Bin echt besorgt und lass die Schwalbe erst mal stehen, das Quietschen ist schon beunruhigend.. :'(

    Ich weiß echt nicht was zu tun ist meiner Meinung nach kommt es von der rechten seite des Motors, also Liuchtmaschine/Gebläse?!?!?!

    vll ist ihr ja jemand aus hamburg (nord-west) zu finden der mir armen anfänger tropf hilft

  14. #14
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Was macht eine Motorradkette im Waschbecken?
    Sowas gehört ins frisch bezogene Bett, aufs Sofakissen oder in den Kühlschrank.

    Wenn du die Ölkontrollschraube zwischen den Kettenschläuchen rausschraubst, dann sollte dort Getriebeöl aus dieser Bohrung rauslaufen.
    Wenn nicht, dann ist zuwenig oder gar kein Getriebeöl mehr im Getriebe.
    Dann würde mich auch nicht das Quitschen wundern.
    Mach mal einen Ölwechsel. Laß das Getriebeöl ab (19'er Schraube an der Motorunterseite) und füll einen halben Liter Getriebeöl SAE 80 neu auf (runder Deckel rechts neben der Schaltwippe). Das bekommt man z.B. im Baumarkt oder im Motorradzubehör- und Fachhandel.

  15. #15
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    20.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    31

    Standard

    ich werde das Getriebeöl wechseln hatte aber was übersehen:
    das quietschan kam von der tachowelle... die hat immer im rythmus zum quietschen gewackelt... naja is durch festschjrauben behoben

    DANKE (trotzdem) FÜR DIE HILFE

  16. #16
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Na prima.
    Wenn du den Ölwechsel machst, dann brumm die Ablaßschraube nichtso fest an, sondern nur mit Maulschlüssel und zwar nur mittelmäßig handfest.
    Solch ein Alu-Gewinde ist schnell überdreht.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. plötzliche geräusche und kein durchzug mehr kr51/1
    Von Zwaluw_1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 15.07.2010, 13:58
  2. Geräusche
    Von bluerider im Forum Technik und Simson
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.05.2007, 21:18
  3. KR51/2 quietschende ächzende Geräusche
    Von coolflori im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.03.2007, 21:00

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.