+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Rad ausbauen, Bremsbacken neu


  1. #1

    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Waldbronn
    Beiträge
    7

    Standard Rad ausbauen, Bremsbacken neu

    Hi,
    Gestern Abend hab ich mal versucht das Vorderrad auszubauen, da ich neue Bremsbacken einbauen will. Wundersamer Weise hat der 19er Schlüssel ein wenig Spiel und rutscht bei zu hohem Kraftaufwand durch (Achsseite):(. Leider hat sich das Ding keinen Millimeter bewegt. :(
    Hat jemand einen Tip für mich, wie ich das gelöst bekomme ohne mir die Mutter dull zu drehen?
    Ist es egal auf welcher Seite ich ansetze? (Steckachse selbst ist die mit der Bohrung quer durch, richtig?)

    Gruß
    Lars

  2. #2
    Glühbirnenwechsler Avatar von Quwa
    Registriert seit
    26.06.2011
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    85

    Standard

    Hallo Lars,
    Habe damit auch schon Erfahrungen gemacht - die Steckachse vorne will nicht so recht in die Nuss bzw. den Schlüssel passen. Leg den Schlüssel an der Achse links an, bzw schnapp dir aus deinem Bordwerkzeug diesen Metallstab, steck ihn durch das Loch der Achse und versuche erstmal die Mutter auf der anderen Seite zu lösen, danach kann man die Achse entnehmen.

    Gruß Felix

  3. #3
    Flugschüler
    Registriert seit
    16.04.2004
    Beiträge
    321

    Standard

    Hallo,
    die Steckachse ist das Ende mit der Querbohrung.
    Aufgrund der Reibung dreht sich die Steckachse viel schwerer als die Mutter, deshalb wird nur an der Mutter gedreht. Die Steckachse wird rausgezogen, nachdem die Mutter ab ist.

    Wenn der 19 Schlüssel (Maulschlüssel?) rutscht, hast du eigentlich nur eine praktikable Möglichkeit: einen anderen 19er Schlüssel zu probieren (Ringschlüssel nehmen, Maulschlüssel wirkt nur an 2 Stellen auf die Mutter, ein Ringschlüssel an 6). Außerdem hilft ggf. heißmachen (Vorsicht wg. Lack der Schwinge).

    Wenn alles nicht fruchtet, kannst du die Mutter abfeilen, bis ein 18er Schlüssel passt, einen Hebel anschweißen und sie abdrehen, oben anbohren und mit einem Dorn in Drehrichtung draufschlagen etc.

    gruß nachbrenner

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Hi,

    soweit ich das auswendig weiss, ist im originalen Bordwerkzeug ein 19er und 18er Schlüssel. Mit dem 18er wird die Schraube festgehalten und dem 19er die Mutter gelöst.

    MfG

    Tobias

  5. #5
    Flugschüler Avatar von skipperwilli
    Registriert seit
    27.10.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    315

    Standard

    Was hier hilft ist auch ein wenig Ballistol / WD 40 auf die Mutter sprühen und dann ein paar Minuten warten. Hat bei mancher Verschraubung schon Wunder gewirkt. Was die Schlüsselweiten angeht, habe ich schon des Öfteren bei Billigwerkzeug feststellen müssen, dass hier nicht unbedingt jeder Schlüssel die Größe hat, welche Draufsteht. Wenn der Maul nicht mehr greift nimmt man eine gute Nuss oder besser einen Ringschlüssel.

    Ein guter Engländer für die großen Schlüsselweiten ist eine sinnvolle Ergänzung zum Bordwerkzeug, von Gedore gibt es passable Engländer (Rollgabelschlüssel) für unter 20 Euro, die erfüllen auch ihren Zweck und könne stramm angesetzt werden,

    so long,

    skipperwilli

  6. #6
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Ordentliches Werkzeug nutzen, wo es geht IMMER Ringschlüssel oder Nuss nutzen, besonders solche mit Flankengriff.
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  7. #7

    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Waldbronn
    Beiträge
    7

    Standard

    Ich hatte halt schon auf das Bordwerkzeug gehofft, "eigentlich" sollte ja fast alles damit machtbar sein.
    Heute oder morgen abend lass ich dann mal das WD-40 los und schau was ich dann machen kann.

    soweit ich das auswendig weiss, ist im originalen Bordwerkzeug ein 19er und 18er Schlüssel.
    Leider nicht, auch das Wiki Bordwerkzeug ist da leider meiner Meinung

  8. #8
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    das ändert aber nichts daran, dass du mit einer älteren achse eben einen 18er dabeihaben solltest. die neuen achsen sind alle mit 19mm kopf.
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Bremsbacken ausbauen?
    Von Fabimoped im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.04.2007, 16:17
  2. Bremsbacken
    Von schwalbenfaenger im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.06.2006, 20:48

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.