+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Rad passt nicht/klemmt


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    108

    Standard Rad passt nicht/klemmt

    Hallo,
    habe heute neu bestellte Winterreifen auf Felgen, die ich extra dafür über kleinanzeigen gekauft habe, aufgezogen. Dabei gab es noch keine Probleme.
    Habe dann das alte Rad ausgebaut und gleich neue Bremsen eingebaut. (Bremsbeläge)
    Wollte dann das neue Rad mit den neuen Bremsen einbauen. Als es eingebaut und festgezogen war, war auch das Rad bombenfest und lies sich keinen Milimeter bewegen. Habe es darauf ganz oft aus und wieder eingebaut und geguckt woran es liegen könnte.
    Ich denke nicht dass es an den neuen Bremsen liegt.
    Wenn man das Rad mit Bremse aber ohne den Deckel für die Nabe montiert, dann dreht es sich einwandfrei. Wo liegt das Problem. Hoffe ihr könnt mir helfen.
    Liebe Grüße,
    Yannick

  2. #2
    Tankentroster Avatar von nobby-skywalker
    Registriert seit
    15.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    226

    Standard

    Hallo
    Wie war das den vor dein austausch von den Bremsbelägen. Ich hatte das mal gehabt und stellte fest das die auflagefläche vom Bremsplatte /Zuganker nicht stimmte und musste mir ne neue holen

    gruss Nobby

  3. #3
    Tankentroster Avatar von danieldee
    Registriert seit
    17.04.2012
    Ort
    Hirschaid
    Beiträge
    192

    Standard

    Hast du diese Unterlegbleche drauf?
    KR51/2L Bj. 1981

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.12.2007
    Beiträge
    31

    Standard

    1: Hast du die Distanzhülse zwischen den Radlagern drin?
    2: Leg mal das Rad flach und den Deckel drauf. Der muss jetzt auf dem Lagerinnenring aufliegen und ohne schleifen drehen. Schleift er aussen: Fehler gefunden

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    108

    Standard

    Vielen Dank erstmal für eure antworten. Also ich vermute mal nicht, dass es an den neuen Bremsbelägen (mit Zwischenlagen) liegt, da sich das alte Rad ohne Probleme dreht.
    Mir ist aber aufgefallen, dass sich die Naben unterscheiden. Wenn ich mich nicht vermessen habe, unterscheiden die sich auch im Durchmesser vom Mittelteil. Könnte da das Problem liegen? Ich dachte nämlich, dass bei Simson die Räder alle gleich sind...
    Neues nicht drehende Rad:
    STH72301.jpg
    Altes funktionierendes Rad:
    STH72302.jpg


    Lg Yannick

  6. #6
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    Wenn du eine alte Schwalbe hast (KR51) könntest du mal die hintere Bremsankerplatte mit der einer KR51/1 bzw. einer KR51/2 vergleichen. Vielleicht sind diese unterschiedlich und du brauchst eine von den neueren Modellen, damit das Rad sich dreht. Das ist aber nur eine Vermutung!

    Grüße,
    Schwalbenchris

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    108

    Standard

    Ja habe eine KR51, handelt sich aber gerade hierbei um das Vorderrad und nicht das Hinterrad, oder versteh ich dich falsch?
    Lg Yannick

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Sycho Beitrag anzeigen
    Ja habe eine KR51, handelt sich aber gerade hierbei um das Vorderrad und nicht das Hinterrad, oder versteh ich dich falsch?
    Lg Yannick
    Ich fürchte da ist das Problem. Das eine Bild zeigt eine Trommel der KR51 aus den 60ern mit der alten Gussform. Ich meine die alte Bremsankerplatte ist auch leicht anders und passt nicht in die neuere Trommel.

    MfG

    Tobias

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    108

    Standard

    Was nicht passt wird passend gemacht.
    Hab jetzt eine sichere und gute Lösung (zumindest für mich..)
    Wenn das gegen die Forenregeln verstößt werd ich meine Lösung natürlich entfernen.
    Anscheinend ist in der Ankerplatte der Bremse, der Distanzhalter (heißt das so?), etwas zu kurz für die neuen Felgen. Unterlegscheibe mit dem selben Aussenradius gesucht, und den Innenradius auf Achsenradius angepasst. Dann die Unterlegscheibe im Rad befestigt. Und das Rad läuft einwandfrei.

    Lg Yannick

  10. #10
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    War mein Fehler! Ich dachte, es handelt sich um das Hinterrad. Aber das gleiche gilt auch für das Vorderrad. Rossi hat es ja beschrieben, und deine Lösung widerspricht nicht den Forenregeln. Also, alles gut!

    Grüße,
    Schwalbenchris

    PS: Ich finde deine Lösung sogar gut, da dadurch auch die orig. Bremsankerplatte weiter verwendet wird.

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.09.2012
    Beiträge
    11

    Standard

    Hallo, habe zur Zeit das gleiche Problem, aber mit dem Hinterrad. Neue Nabe- alte Bremsankerplatte. Nach dem Festziehen der Achse dreht sich das Rad nicht mehr. Wo genau legst du die Scheiben unter??? Danke für die schnelle Antwort!!!

  12. #12
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    108

    Standard

    Schwarad.jpg
    Ich hoffe man kann es auf dem Foto erkennen. Und dort habe ich mir wie beschrieben eine U-Scheibe gesucht die vom Außendurchmesser passt und den Innendurchmesser der Unterlegscheibe so vergrößert, dass die Achse durchpasst. Hoffe ist so verständlich.
    Mfg Sycho

  13. #13
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.09.2012
    Beiträge
    11

    Standard

    Vielen Dank für die schnelle Hilfe. Die Variante habe ich auch probiert, leider nur mit mäßigen Erfolg. Das Schleifen war nach Festziehen der Achse auch nicht ganz weg. Habe das gleiche mal ohne Bremsbacken, nur mit Bremsankerplatte versucht und das Schleifen ist weg. Wie stark war die U-scheibe oder woran kann das liegen??? Bei der Vorderachse wurden auch Nabe und Bremsbsläge erneuert und das Rad läuft tadellos.
    MfG96fabian

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Tach,
    na, wenn das Schleifen weg ist, wenn die Bremsbacken ausgebaut sind, woher kommt's dann ?
    Im Zweifelsfalle 'mal Kreide auf die Bremsbacken und geschaut wo's schleift.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. KR 51/2 Kolben klemmt, Kickstarter geht nicht
    Von trichi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 28.02.2014, 20:32
  2. passt er oder passt er nicht ...
    Von Matthias1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 10:30
  3. Benzinhahn passt nicht?
    Von Tupamaro im Forum Technik und Simson
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 19.03.2010, 09:14
  4. Kettenschloss passt nicht ?!
    Von panzer-paul im Forum Smalltalk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 18:03

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.