+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Radblockede bei voller Fahrt


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Naturbursche88
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Wolgast
    Beiträge
    191

    Standard Radblockede bei voller Fahrt

    Hallo liebe Nestler,

    Ich hatte da ein Problem(chen)
    Und zwar: Als ich gestern zu meinem Arbeitskollegen fahren wollte (ca 15-20Km entfernt) passierte etwas merkwürdiges
    einfach so während der Fahrt blockierte mein hinterrad und nach Ca. 2-3 Sekunden ging es weiter wie vorher!!
    Ich muß noch dazusagen, dass meine Garnitur komplett neu ist, und das mein erster Versuch war, einmal Vollgas zu fahren (nach ca. 200 km).
    Als ich dann bei meinem Kollegen war, stellte er fest, dass mein Vergaser auf der einen Seite ziemlich locker war (Zylinderflansch) dann haben wir zwei Unterlegscheiben untergetan und auf dem Rückweg lief er wieder einwandfrei!!

    Und nun die Frage: Kann es an dem losen Vergaser gelegen haben??
    War es evntl. ein Kolbenfresser??
    Ich habe den Motor komplett regeneriert, da ich das schon öfter gemacht habe und peinlichst genau auf meine Arbeitsweise achte schließe ich einen Fehler am Getriebe 100%ig aus!

    Was meint Ihr??

    MfG Nb88

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von SimsonSebi
    Registriert seit
    19.02.2007
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    1.071

    Standard

    Eventueller Kolbenklemmer. Hat sich das Geräusch des Motors denn verändert, während das Rad blockierte?

  3. #3
    Tankentroster Avatar von Naturbursche88
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Wolgast
    Beiträge
    191

    Standard

    nunja... keine Ahnung... unterm Helm hört man nicht so viel, dann hat das Rad noch Blockiert -> Gequietscht und erschrocken habe ich mich auch ziemlich!!
    Das kann ich nicht sagen!! Aber danach hörte er sich an wie vorher und lief auch genauso!!!

    MfG Nb88

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Hallo Naturbursche und die anderen 87!

    Na klar kann es am lockeren Vergaser gelegen haben.
    Dadurch hat der Motor kräftig Nebenluft ziehen können, das Gemisch wurde zu mager, keine ausreichende Schmierwirkung mehr und KLEMM X(

    Beim nächsten Mal einfach schleunigst die Kupplung ziehen, rollen lassen und nach ein paar Sekündchen gefühlvoll wieder einkuppeln.

    Peter

  5. #5
    Tankentroster Avatar von Naturbursche88
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Wolgast
    Beiträge
    191

    Standard

    das hatte mein Kollege auch gesagt!! isrt es denn schlimm wegen meiner neuen Garnitur??

    P´s 88 Ist mein Baujahr

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Hi,

    da "nullst" Du ja demnächst oder hast vor kurzem

    Normalerweise macht ein Klemmer dem Zweitaktmotor nix aus, ist beinahe ein "Betriebszustand". Besser allerdings, wenn er vermieden werden kann.
    Aber der gewaltige Ruck hat schon ordentliche Kräfte, die vieles verbiegen könn(t)en.

    Wenn Du mit Deinen jungen Jahren noch mehr Spargeltarzan bist, dann würde sich das Rutschen des Hinterrades eher gut erklären lassen, als bei einem der mehr Masse auf die Sitzbank bringt :wink:

    Allzeit guten Flug wünscht

    Peter

    Nachtrag, habe ich gerade wiedergefunden:
    Ergötzliches zum Kolbenfresser

  7. #7
    Simsonschrauber Avatar von SimsonSebi
    Registriert seit
    19.02.2007
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    1.071

    Standard

    ist beinahe ein "Betriebszustand".
    Also das habe ich bei 2 komplett regenerierten Motoren und guten 2500km Fahrt nicht geschafft.Einfach ein wenig mehr Öl in den Tank kippen, dann lüppt das anfangs besser

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Hi Sebi,

    einfach ein wenig mehr Öl in den Tank bringt es leider nicht

    Wichtig ist, dass ausreichend Spritgemisch mit der angesaugten Luft in die Brennkammer kommt, denn der Verbrennungsvorgang sorgt auch, so unglaublich das klingt, für Abkühlung. Also nicht zu mager fahren.

    Peter

  9. #9
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Grad beim Einfahren sollte man halt acht geben. Was da schiefgeht, kann einen über die ganze Motorlebensdauer verfolgen.

    MfG
    Ralf

  10. #10
    cih
    cih ist offline
    Kettenblattschleifer Avatar von cih
    Registriert seit
    02.06.2006
    Ort
    Verden-Walle
    Beiträge
    555

    Standard

    es muss nicht immer ein Klemmer sein. Bei mir hatte sich die Hinterradbremse kurzzeitig festgesetzt, da zu straff eingestellt.
    www.opelforum.de

  11. #11
    Tankentroster Avatar von Naturbursche88
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Wolgast
    Beiträge
    191

    Standard

    Zitat Zitat von Zschopower
    Hi,

    da "nullst" Du ja demnächst oder hast vor kurzem
    [/url]
    Japp genullt habe ich

    nun ja also so viel Masse habe ich nicht, er der durchschnittsjung

    Die Bremse kann es nicht gewesen sein, denn die ist eher zu locker.. aber neue Bremsbeläge müßten heut ja noch kommen

    Am Öl kann es auch nicht liegen, denn ich anke ja während der Einfahrtszeit schon 1:33 (wie im Forum vorgeschrieben)

    MfG NB88

  12. #12
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Eifnach weiterfahren. Fertig. Mehr kannste nicht machen und bringt nichts

  13. #13
    pug
    pug ist offline
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    803

    Standard

    Ich würde auch einfach weiterfahren. Ein paar Schleifspuren am Kolben gehören zum guten Ton!

    Pass aber auf, dass es nicht vor einem 40-Tonner oder in einer Kurve zum Blockieren kommt! Zwei Finger an der Kupplung schadet in den Situationen sicher nicht...

  14. #14
    Flugschüler Avatar von Fabimoped
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    378

    Standard

    Hallo,

    befinden sich bei Dir zwischen Vergaser und Motor die passenden Dichtungen?

    Gruß Fabian

  15. #15
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Das Einbauspiel Kolben/Zylinder sollte halt stimmen.

    Ich frage mich wirklich, ob es bei den Nachbauzylindern immer 0.03mm beträgt? Am besten immer nachmessen. Ich bin übrigends ein Freund von mehr Einbauspiel. 0.04mm sind ok, so steh's im Simson-Ratgeber.

    mfg

  16. #16
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Nein die machen schon 0,04 - 0,05... Ich lasse immer auf 0,03 schleifen denn mir passiert son Blödsinn wie "loser Gaser" auch nicht.
    Und da hilft dann auch kein größeres Einbauspiel

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zündfunke Weg bei voller Fahrt
    Von dennis im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.06.2010, 21:11
  2. Schwalbe geht bei voller Fahrt aus!
    Von dirk121075 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.05.2006, 21:41
  3. Abbremsen aus voller Fahrt --> Motor aus !!??
    Von OnkelTom im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.08.2003, 20:49

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.