+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 27 von 27

Thema: Radnaben gründlich säubern ohne Ausspeichen möglich?


  1. #17
    Flugschüler
    Registriert seit
    31.03.2009
    Ort
    Eichenzell
    Beiträge
    333

    Standard

    Mit einer Base (Lauge) an Alu: viel Vergnügen: von schwarz bis Löcher alles möglich......

    Warum nicht 20€ für ein Satz VA Speichen und 2 Std Arbeit? und dabei die Nabe saubermachen und vielleicht mit 6€ gleich die Lager tauschen?

  2. #18
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Zitat Zitat von puffi2702 Beitrag anzeigen
    Mit einer Base (Lauge) an Alu: viel Vergnügen: von schwarz bis Löcher alles möglich......

    Warum nicht 20€ für ein Satz VA Speichen und 2 Std Arbeit? und dabei die Nabe saubermachen und vielleicht mit 6€ gleich die Lager tauschen?
    Das mag zwar sein, doch bedenke auch, dass es auch für andere (wie mich) gut wäre zu wissen, wie man die Nabe ohne ausbauen sauber kriegt. Ein Speichensatz für meine DKW kostet rund 160 - 180 €, die Speichen müssen extra angefertigt werden.
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  3. #19
    Flugschüler
    Registriert seit
    31.03.2009
    Ort
    Eichenzell
    Beiträge
    333

    Standard

    Der Tröötsteller hat aber nicht nach einer DKW gefragt, als solches leicht daneben und es sind wohl ein paar Klassen zwischen einer DKW und ner Schwalbe. Aber wenn du meinen Vorschlag für eine solche "Aufhübschung" haben möchtest bitte per PN (habe selber ein paar DKW (Autos)).

  4. #20
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Zitat Zitat von puffi2702 Beitrag anzeigen
    Der Tröötsteller hat aber nicht nach einer DKW gefragt, als solches leicht daneben und es sind wohl ein paar Klassen zwischen einer DKW und ner Schwalbe. Aber wenn du meinen Vorschlag für eine solche "Aufhübschung" haben möchtest bitte per PN (habe selber ein paar DKW (Autos)).
    Das weiß ich..andererseits finde ich es unnötig, gutes Material zu zerstören..bloß zum Putzen . Vielleicht ist meine Einstellung auch so altmodisch.
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  5. #21
    Flugschüler Avatar von Helmes
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    353

    Standard

    @puffi2702

    Ich tausche auch die Speichen, aber einzeln um die Zentrierung nicht zu verhunsen.

    Grüßle

    Helmes

  6. #22
    Flugschüler
    Registriert seit
    31.03.2009
    Ort
    Eichenzell
    Beiträge
    333

    Standard

    Ich würde auch kein gutes Material zerstören, denn dann kann man das Rad immer noch ausspeichen ohne die Speichen zu killen: Mantel ab (muss sowieso gemacht werden fürs einspeichen), Nippel rausschrauben, entspeichen, Felge und Nabe säubern, einspeichen, zentrieren, Felgenband, Schlauch und Mantel drauf und gut ist.
    Bei ner Schwalbe als Laie ca 3Std Arbeit und wenn mans nicht kann, nochmal 3 Std im Netz nachschauen.

    Und was passiert mit den Lagern, wenn du das in Säure tauchst? Und die originalen Chromspeichen dürften nicht besser wie die Felge und Nabe sein etc......(von Speichen neu verchromen mal ganz zu schweigen)....

    Ich bekomme auch immer einen Brass, wenn ich lese neues Rad kaufen.......hab diese Woche für meine /2 beide aufgearbeitet: ausgebaut, gereinigt (Muskelkraft und Stahlwolle und Politur), neue Lager, neue Speichen, neue Schläuche, neue Mäntel, eingebaut. Arbeitszeit ca 6 Std, Kosten ca 90 € .......

    Einweichen in Säure ca 24 Std und der Rest ist..... na ja.

  7. #23
    Flugschüler
    Registriert seit
    31.03.2009
    Ort
    Eichenzell
    Beiträge
    333

    Standard

    @ Helmes

    Einzeln? Was fürn Blödsinn. Zentrieren ist einfach, wenn du das Rad von vornherein richtig einspeichst. und selbst wenn du es einzeln machst (was ich zu bezweifeln wage, das das geht, da die inneren Speichen sich nicht um die äußeren biegen lassen) ist eine Zentrierung nicht gegeben....

  8. #24
    Flugschüler Avatar von Helmes
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    353

    Standard

    Ich habe bereits ein Rad in dieser Weise umgespeicht und das war ganz easy. Erst alle äusseren Speichen umspeichen. Vor dem Entfernen der alten Speiche mit einem Schraubenzieher gegen die Speiche schlagen und in der Tonhöhe eine "Referenzspeiche" suchen. Dann Neue einziehen und spannen bis sie die gleiche Tonhöhe hat.

    Bei den inneren Speichen müssen immer 2 gleichzeitig getauscht werden um sie problemloch herausziehen zu können.

    Also ich habe nicht gestoppt aber ich würde eineinhalb Stunden schätzen und das Rad läuft genauso zentriert wie vorher ohne Zentriereinrichtung.

    Grüßle

    Helmes

  9. #25
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Guude Morsche,

    wenn man denn lediglich die Nabe ein wenig polieren, reinigen möchte hat sich, in meiner Praxis, die Verwendung von Poliervliesbändern bewährt.
    Die werden üblicherweise in Betrieben verwendet, die Edelstahlgeländer bauen. Die haben da so kleine Maschinchen, in die besagte Bänder eingespannt werden. Damit werden die verschweißten Übergänge, nach dem Verschleifen, poliert.
    Dabei reißen diese Bänder gerne an der Stelle, wo sie zu einem Ring verklebt werden. Sprich: Da gibt es für diese Betriebe Abfall, den die so nicht mehr verwenden.
    Da ich das Glück habe einen Edelstahlschlosser in meinem Freundeskreis zu haben, bringt er mir diese "Abfallstücke" mit. Diese sind dann ca. 1 cm breit und etwa 60 cm lang. Die werden dann durch die Speichen gefädelt, so dass man, wenn man beide Enden in die Hände nimmt, mit einer Hin- und Herbewegung wunderbar die Nabe reinigen und polieren kann. Verrostete Speichen bekommt man so auch wieder prima blank.

    Ähnlich läuft das sicher auch mit Peters Tipp mit dem Sisalseil.

    Hoffe das die Anregung verständlich genug formuliert wurde.

    KLINGSPOR Vliesband zur Oberfl

    Grüße und einen schönen Tag

    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  10. #26
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Coole idee, ich würde sie mir als Naben putzring zusammen Knoten....unten was schweres dran und dann einfach nur fahren bis es Blank ist.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  11. #27
    Flugschüler Avatar von Helmes
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    353

    Standard

    Danke für die vielen Tipps! Ich habe jetzt alles mögliche und unmögliche ohne, oder nur mit geringem Erfolg probiert. Mein Händler hat gemeint mit Trockeneis strahlen.

    Ich hab mir jetzt einen Gummihandschuh angezogen, Stahlwolle portioniert und mühsam von Hand zwischen den Speichen in den Rillen scheuernd durchgezogen. Ich habe erst die Hälfte geschafft, dann sind mir die Finger "abgefault". Aber der Erfolg ist klar sichtbar. Das Alu ist deutlich wieder als solches erkennbar und der braunschwarze Belag ist weg.

    Meine rechte Hand schwächelt gerade sogar beim Schreiben. Ohne Müh' keinen Glanz oder so ähnlich.

    Grüßle

    Helmes

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Räder ausspeichen
    Von Simsonmatze im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.06.2011, 14:55
  2. Vergaser ohne Kaltstartdings - Ausregelung möglich??
    Von Aaaaalex im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.03.2007, 22:56
  3. Simson ohne Elektrik möglich?
    Von 00Alex im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.04.2006, 12:54

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.