+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Rahmen grundieren


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Zman
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    am Ammersee, Oberbayern
    Beiträge
    222

    Standard Rahmen grundieren

    Hallo Leute,

    bin gerade dabei, einen Schwalbenrahmen zu entrosten...den letzten, den ich gemacht habe, hab ich mit einer Rostschutzgrundierung von "Presto" grundiert...dieser ist leider nicht benzinbeständig
    Was verwendet Ihr um Eure Rahmen spritbeständig zu grundieren?

    In der Suche gibts haufenweise Einträge, ist schon klar... Allerdings möchte ich den Rahmen nicht beschichten ,mir gehts nur um eine benzinfeste Farbe zum Pinseln...
    Grüße vom Ammersee

    Klaus

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    ich weiß nicht ob die benzinfest ist, aber ansonsten ist ferpox von fertan eine sehr gute grundierung. wegen der benzinfestigkeit könntest du mal eine mail oder kommentar oder was auch immer an urs von www.generation-passat.de schreiben. der verwendet das gerade bei der restauration seines 32ers und könnte das evtl für dich testen. oder einfach mal auf der fertan homepage gucken.
    ..shift happens

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von BoondockDuckling
    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    60

    Standard

    2k ep-grund verwendet eine lackiererei in der ich desöfteren bin.
    Ich kann dir nicht versprechen dass er benzinfest ist, bin mir aber eigentlich sicher.


    geh doch mal in eine lackiererei und frage nach. Normalerweise verkaufen die auch Lacke und der EP-Grund ist meines Wissens nicht teuer.
    Lass dir aber auch ausreichen Härter (bitte getrennt vom Lack ) geben und dir die Verarbeitung erklären.


    Zum entrosten: Auch wenns ohne Beziehungen teuer ist... entrosten am besten gleich richtig machen und Sandstrahlen. Dann EP-Grund drüber und alles wird gut.
    Je nachdem wie du dich mit der Lackierei auskennst kannst du das auch selber machen, man muss nur die Grundregeln beachten. (Fettfreies arbeiten, weniger Lack ist mehr, und immer wieder schleifen bis der Arzt kommt.)
    Es ist leider so dass halb Sachen nichts bringen. Gestern habe ich gelacht als ich unter einer Lackschickt in einer Ecke einen Teelöffel vomm Dreck fand!!! Der entsprechende Freak hat nichtmal den Flugrost entfernt

  4. #4
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    vor allem bei schwalberahmen ist jedoch besonders darauf zu achten, dass nach einem eventuellen sandstrahlen auch wirklich alle kleinen ecken und kanten lackiert werden. besonders gefährdet sind dabei die ecken vor dem batteriefach, die eingänge zum rohrrahmen und teile der "unterseite".

    da ist es nicht ganz einfach, ohne nasen aber sauber deckend zu lackieren.

  5. #5
    Glühbirnenwechsler Avatar von BoondockDuckling
    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    60

    Standard

    Aber lieber 10 Nasen zu viel als eine Ecke zu wenig lackiert.

    Zumindestens beim grundieren und füllern sind Nasen und Läufer aber noch nicht so wild, geben nur etwas mehr Schleifarbeit.
    Bei der Farbschicht wirds dann schon etwas kritischer denn da Läufer rauszuholen ist nicht so ohne.

  6. #6
    Tankentroster Avatar von Zman
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    am Ammersee, Oberbayern
    Beiträge
    222

    Standard

    Hallo Leute,

    schonmal danke für Eure Tips. Wenn ich Zeit hab, fahre ich morgen beim Stahlgruber ( KfZ Teile Handel ) vorbei und frag da nochmal nach.

    Ansonsten wollt ich noch loswerden, dass der Vogel als Zweitschwalbe hergerichtet wird, eine zum anschauen und freuen hab ich ja schon Wichtig ist, dass sie nicht weitergammelt, technisch absolut in Ordnung ist und zuverlässig läuft. Außerdem find ichs auch ganz schön, wenn man dem Vogel ansieht, dass er/sie nicht mehr die jüngste ist
    Also nix mit Strahlen usw.... Rost sauber entfernen, Rahmen innen mit Hohlraumwachs konservieren und ordentlich grundieren, zur Not mit irgendeinem Acryllack aus dem Regal in der Werkstatt

    Grüße
    Klaus

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von BoondockDuckling
    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    60

    Standard

    du banane

    Acryllack ist schon klar... du sollst die Schwalbe ja nicht mit Wachsmalstiften anmalen.

    Das problem mit dem neu Grundieren und altes Aussehen ist aber ziemlich schwer. Wie hast du dir das denn gedacht?
    Gut, du kannst das Sandstrahlen lassen aber dann musst du von Hand den Rost komplett entfernen. Wenn du das gut machst bist du genauso sicher wie nach Sandstrahlen, aber denk dran , das wird von Hand viele viele Stunden in Anspruch nehmen.
    Und dann? Dann muss doch neuer Lack drauf und da ist Benzinfester Acryllack gut. Ich kenne mich da nicht so extrem aus, aber Lackierereien verwenden auch Acryllacke.
    Du kannst dir höchstens das perfekte Schleifen und Spachteln der Grundierung sparen, so dass man die Dellen noch sieht. Aber sonst .... Entweder Top oder Flop.

    P.s. kleiner Tipp: Ich weiß nicht was Hohlraumversiegelung genau für ein Stoff ist aber er ist bestimmt auf Öl/Fett-basis. D.h. erst nach dem Lackieren versiegeln denn andersrum kann dir das die komplette Lackierei versauen. (Auf fett kann man nicht Lackieren.)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Rahmen Grundieren
    Von KölnerSchwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.08.2009, 18:33
  2. Grundieren bei unter 15°C?
    Von Fabimoped im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.03.2007, 13:16
  3. Grundieren und lackieren?
    Von TomTeddy87 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.01.2007, 18:11

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.