+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 23

Thema: Rahmentod


  1. #1
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard Rahmentod

    Hallo Nest,
    hier mal ein gruseliges Bild. Gestern habe ich mit einem Freund sein gebrochenes Moped begutachtet und auf einen neuen Rahmen umgesetzt. Die folgenden Bilder sind nicht gestellt!!! Während langsamer Fahrt einen Bordstein runter sind beide Rahmenrohre komplett durchgerissen.





    Der Grund ist bei Wasser im Rahmen zu suchen. Bis zu genau dieser abgebrochenen Höhe stand Wasser im Rahmen. Die Moosgummistücken hinten, die das verhindern sollten waren alt und hart.

    Diesen Rahmen kann nicht mal ich mehr verwenden, höchstens noch ein paar rausgesägte Rohre davon...

    ACHTET also auf WASSER IM RAHMEN, eine solche AKtion kann auch mal ganz böse ins Auge gehen, wenn sowas bei höherer Geschwindigkeit passiert.
    Schwenkt den Rahmen bei einer Restauration mit öl aus und verschließt die Öffnungen hinten wieder mit einem (atmungsaktiven) Moosgummi.

    Gruß Sirko

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    wenn ich mir die Bruchfläche anschaue, muss da vorher aber schon ein Anriss gewesen sein. Die Bruchfläche ist ja schon angerostet und nur an wenigen Stellen blank.

    MfG

    Tobias

  3. #3
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Richtig ... durch war der schon sehr viel länger, bloß noch nicht ab.

  4. #4
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard Re: Rahmentod

    Zitat Zitat von totoking
    Schwenkt den Rahmen bei einer Restauration mit öl aus und verschließt die Öffnungen hinten wieder mit einem (atmungsaktiven) Moosgummi.

    Gruß Sirko
    Meine gelesen zu haben, das der Schaumstoff eingefettet werden soll! Habs getan, geschadet hat´s bisher nicht!

  5. #5
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Bei dem starken Rost auf dem Motor hätte man eventuell mal Nachsehen können wo der Rost herkommt. aber Gott sei dank ist ja nichts passiert .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    mit öl ausschwenken? also wenn man sich schon um den rahmen von innen kümmert, dann aber richtig!
    - mit rostumwandler (fertan) ausschwenken
    - einwirken lassen
    - ausspülen
    - mit lack ausschwenken
    - mit hohlraumversiegelung (z.b. mike sander korrosionsschutzfett) fluten

    danach ist dann wirklcih ruhe.
    ..shift happens

  7. #7
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    ich sag mal so:
    vape-->keine zündungsprobleme
    tägliches gefährt --> kein extra frühjahrscheck

    entsprechend hat er keinen sinn darin gesehen, mal unter den motortunnel zu spähen. (letzte größere wartung letzter frühling) man sieht einmal mehr, wie wichtig ein kontrollierender blick in regelmäßigen abständen ist.

    gruß sirko (der dazu anmerken muss, dass die schwalbe so schon über 2 monate steht und eventuelle frische brüche von flugrost überwuchert sein können)

  8. #8
    Flugschüler Avatar von druidentor
    Registriert seit
    02.07.2007
    Ort
    Eichenbarleben
    Beiträge
    334

    Standard

    na da muss ich mal bei meiner Schwalbe anchschauen da kann man ja Angst bekommen X( X( :cry:

  9. #9
    Kettenblattschleifer Avatar von Rummsi
    Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    710

    Standard

    Sieht übel aus, Sirko^^

  10. #10
    Flugschüler Avatar von KielerSchwalbe
    Registriert seit
    03.06.2007
    Beiträge
    333

    Standard

    Und wieder ein Rahmen weniger...

    Da kann man echt nur noch von Glück im Unglück sprechen, dass der Rahmen nicht bei voller Fahrt über irgendeinem Schlagloch gebrochen ist. Das kann böse enden.

    Gruss,
    KielerSchwalbe

  11. #11
    Tankentroster Avatar von coffy
    Registriert seit
    23.10.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    238

    Standard

    Es sollte doch nun möglich sein einen neuen Rahmen mit der alten Nummer zu versehen um die ABE auf 60 Km/ zu erhalten?
    Das würd ich machen, auch wenn die Preise der neuen dinger nicht so Benutzerfreundlich sind.

  12. #12
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von coffy
    Es sollte doch nun möglich sein einen neuen Rahmen mit der alten Nummer zu versehen um die ABE auf 60 Km/ zu erhalten?
    Das würd ich machen, auch wenn die Preise der neuen dinger nicht so Benutzerfreundlich sind.
    Für die Schwalbe gibt es aber, im Gegensatz zur S5x, von MZA keine Ersatzrahmen.
    Daher einfach neuer Rahmen und neue ABE beantragen. Was anderes hilft leider nicht.

    MfG

    Tobias

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Wo kann da Wasser rein? Kann das bei ´ner S51 auch passieren? Wundern tut mich aber, dass der Rostrand samt "Sollbruchstelle" quer ums Rohr verläuft. das Wasser steht doch aber waagerecht .
    Apropos regelmäßige Inspektion: Kann ich nur bestätigen. Habe soeben mal nur meinen Gasgriff nachschmieren wollen (wer tut das schon, mal ehrlich), und dabei entdeckt, dass der Bowdenzug schon leicht angerissen ist ... Ist auch noch original - es sei ihm gegönnt .

    MfG Matthias

  14. #14
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    bei der schwalbe enden die beiden rahmenrohre unter der sitzbank, schräg nach oben gerichtet und sind im spritzwasserbereich des hinterrades. daher sind da auch moosgummistopfen drin. material reißt immer senkrecht zur belastung oder entlang der schwächsten stelle. da das rohr überall gleich dick ist, sind schwächungen nur an den schweißstellen zu finden. hier wurde das rohr von innen vom rost angeknabbert und riss dann (es wird auf biegung belastet) senkrecht zur last durch.
    ..shift happens

  15. #15
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    dazu noch eine überlegung... wäre es nicht tatsächich sinnvoller, in der nähe der motorhalterung eine ablaufbohrung (2mm oder so) anzubringen, damit eventuelles wasser abläuft bevor es den rahmen zerfrisst?

    ich hatte schonmal nen rahmen, bei dem eines der rahmenrohre an der stelle angerissen war.

  16. #16
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von totoking
    dazu noch eine überlegung... wäre es nicht tatsächich sinnvoller, in der nähe der motorhalterung eine ablaufbohrung (2mm oder so) anzubringen, damit eventuelles wasser abläuft bevor es den rahmen zerfrisst?

    ich hatte schonmal nen rahmen, bei dem eines der rahmenrohre an der stelle angerissen war.
    Das hat auch extreme nachteile, damit bringste Kerben in den Rahmen rein und damit potenzielle Stellen, wo der Rahmen reisst.

    MfG

    tobias

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.