+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 28

Thema: ratlosigkeit


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    48

    Standard

    hallo,

    meine simson fuhr bis vor zwei tagen nur die ersten fünf meter, danach fehlte im zweiten gang die leistung. daraufhin reinigte ich sowohl den auspuff als auch den vergaser. Nun ist sie zwar wieder etwas flotter, jedoch stottert sie sobald ich den choke wieder reintu.(der choke war bislang höchsten im winter nötig). ihre höchstleistung (mit choke) betrug so um die 50/55 km/h. dies war allerdings auch nur mit ganz viel rückenwind möglich. da der sprit schon ein weilchen im tank war, habe ich auch diesen ausgetauscht - ohne wirklichen erfolg.
    was kann`s wohl sein?

    schönen gruß,
    paraceto

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Original von paraceto:
    hallo,

    meine simson fuhr bis vor zwei tagen nur die ersten fünf meter, danach fehlte im zweiten gang die leistung. daraufhin reinigte ich sowohl den auspuff als auch den vergaser. Nun ist sie zwar wieder etwas flotter, jedoch stottert sie sobald ich den choke wieder reintu.(der choke war bislang höchsten im winter nötig). ihre höchstleistung (mit choke) betrug so um die 50/55 km/h. dies war allerdings auch nur mit ganz viel rückenwind möglich. da der sprit schon ein weilchen im tank war, habe ich auch diesen ausgetauscht - ohne wirklichen erfolg.
    was kann`s wohl sein?

    schönen gruß,
    paraceto
    Hi!

    Ist da eventuell Rost im Tank?

    schraub mal den Benzinhahn raus und schau nach ob der Filter ok ist..


    MfG

    Tobias

  3. #3
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    593

    Standard

    Prüf mal anhand der FAQ die Vergasereinstellung. Ich glaub es gibt auch schon Beiträge zum thema Vergaser einstellen, schwimmerstand, Kerbe der Nadel und sowas. also auch mal die Suchfunktion verwenden vieleicht bringts was. Dann auch mal die Zündung durchgehen. Kerzenbild...Kerzenabstand....Unterbrecherabstand. ..ZZP usw.

    Kanns ja mal dein Profil ausfüllen. ist zwar nicht so entscheidend jetzt aber für spätere fragen kanns nicht schaden.

    mfg

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    48

    Standard

    das sieb habe ich bereits begutachtet, es sah aber nicht so übel aus.
    jedenfalls ist es wieder etwas sauberer. jedoch habe ich auch das gefühl, das irgendetwas mit der benzinzufuhr oder ähnlichem nicht stimmt...

    gruß,
    paraceto

  5. #5
    Flugschüler
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    373

    Standard

    also meine schwalbe stottert immer wenn ich den shoke reintu.

    das ist ja auch nicht der sinn der sache! der shoke soll helfen den motor anzuschmeissen wenn es kalt ist. sonst braucht man den shoke GARNICHT. probiers einfach mal ohne, und reinige den luftfilter.

    ps. nach nochmaligem durchlesen verstehe ich nicht: fährt sie garnicht ohne shoke?

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    48

    Standard

    richtig, der choke ist nur zum anschmeißen. umso merkwürdiger. bei betätigtem choke fährt sie die bereits erwähnten, mühevollen 50 km/h.
    allerdings fuhr sie im vergangenen jahr wunderbar ohne choke (ca. 70km/h) sobald ich den choke reintu, stottert sie.

    mfg

  7. #7
    Ulf
    Ulf ist offline
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    48691 vreden
    Beiträge
    120

    Standard

    normalerweise sollte sie mit choke nur fahren und ohne stottern wenn du irgendwo dreck sitzen hast. weil eine altbekannte methode wenn du dreck im vergaser hast (was sich durch stottern äussert), ihn aber nicht reinigen willst, ist doch: bei voller fahrt den choke ziehen, da sich der dreck dann evtl. löst. hab ich zumindest so gemacht und hat auch das ein oder andere mal geklappt. mein vorschlag: vergaser nochmal ausbauen und alles vernünftig reinigen.

  8. #8
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    59

    Standard

    Dass sie stottert, wenn du den Choke reintust, das dürfte doch wohl klar sein, dann bekommt sie nämlich auf einmal viel zu viel Sprit und möchte am liebsten absaufen.
    Aber wenn sie auch stottert, wenn der choke nicht drin ist, dann solltest du mal schauen ob an dem Choke-Kolben (ding zum Rausschrauben am Vergaser) noch alles in ordnung ist (kann sich verklemmen oder oder Dichtgummi rausgehen).
    alex

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    11

    Standard

    Choke und Vergaser sind gute Tipps , wenn daran liegt , ok ! Aber ich würd andeiner Stelle mal nach der Zündung schauen ! Das Problem könnte von nem falschen Zündzeitpunkt kommen !Dazu kommen noch Sachen wie Schrauben des Zylinders fest ???Das mit dem Choke ist norml , weil sie bei ordentlicher Einstellung mit Choke im Normalbetrieb absäuft !

  10. #10
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    593

    Standard

    Schrauben am Zylinder glaub ich nicht. Das hört man anders. Das bubbert ziemlich laut. hatte ich erst vor kurzem. Also daran liegts nicht. glaub auch mal dreck im Vergaser oder im Benzinfilter.

    mfg

  11. #11
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    119

    Standard

    war ja klar...


    erste Vermutung Vergaser
    zweite Vermutung Zündzeitpunkt....

    Leute aber bitte verfallt nicht in einen Trott.... oder kann mir einer eine vernünftgie Antwort geben was das mit dem zündzeitpunkt zu tun hat, wenn ein Motor nur mit gezogenem Choke fährt???



    duofahrer

  12. #12
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    593

    Standard

    bin kein 2 Takt Profi aber wenn der im flaschen moment zündet dann kanns doch sein das nicht alles verbrannt wird. wegen Kompression die da anders ist. also so würde ichs mir jetzt vorstellen.Ich tippe aber auch auf Vergaser weil das andere schon ziemlich weit hergeholt ist (die begründung)

    mfg

  13. #13
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    11

    Standard

    Was das mit dem falschen Zündzeitpunkt zu tun hat ? Es ist möglich das erst die zusätzlich Menge Sprit ausreicht um das Gemisch zu zünden , wenn es nicht richtig verdichtet wird !ALso , Alslles sauber machen und dann nochmal ausprobieren !

  14. #14
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    48

    Standard

    also, nun habe ich schon den auspuff ausgebrannt, den luftfilter gereinigt, den vergaser GRÜNDLICH gereinigt und eingestellt, das spritsieb begutachtet (ohne befund) und an die zündung (zündzeit -punkt) habe ich mich auf grund mangelnder vorkentnisse noch nicht herangetraut. die zündkerze ist jedenfalls alles andere als rehbraun (ölschicht). deutet dies verhältnismäßig sicher auf einen fehler in der zündung? brauche ich für die einstellung des zündzeitpunktes spezielles werkzeug?

    mfg

  15. #15
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    48

    Standard

    übrigens bin ich sie vorhin noch einmal gefahren. am fahrverhalten hat sich so gut wie nix getan! bei tempo 40 fängt sie an zu stottern, bergauf schaffe ich eher im ersten als im zweiten gang. inzwischen bin ich schon dankbar, wenn ich berghoch nicht schieben muss....

  16. #16
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    593

    Standard

    kann die Zündung sein. Kontrollier aber erstmal den Vergaser. also einstellen nach FAQ. und dann die Zündung. spezielles Werkzeug brauchst du schon. also auf jeden fall nen abzieher für die schwungscheibe. ein fühllehre für 0.4mm ist auch nicht schlecht. naja die Meßuhr ist nicht zwingend notwendig aber damit gehts einfacher. Du schraubst die Kerze raus steckst nen schraubenzieher / oder die Meßuhr rein und drehst den Kolben zum OT (oberer Totpunkt der Punkt wo der Kolben seine höchste Position hat). nun drehst du ihn wieder zurück bis der schraubenzieher/die Meßuhr 1,5mm weiter drin ist. das ist der ZZP an dieser Stelle muss der Unterbrecher aufgehen. Tut er das nicht oder is schon offen dann musst du die Grundplatte lockern (vorher schwungscheibe runter) und in die entsprechende Richtung drehen. immer nur in ganz kleinen abständen. Danach wieder kontrollieren. wenns passt dann musst du noch gucken das der unterbrecher am OT genau 0.4mm offen ist. ist ers nicht lockerst du die schraube und stellst ihn nach.

    mfg

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schaltgabel, Kugel-------Ratlosigkeit
    Von transalp im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.02.2006, 18:06
  2. völlige Ratlosigkeit
    Von VollHonk im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2004, 22:53

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.