Thema geschlossen
Seite 5 von 11 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Ergebnis 65 bis 80 von 175

Thema: ReallySorrys Motorregenerierung


  1. #65
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hmm,

    Motor kalt trennen halte ich nicht für optimal, da habe ich immer Angst um die Lagersitze. Theoretisch müsste das gehen, weil die Lager im Alugehäuse bleiben sollten. Allerdings ist das oft nicht der Fall.

    Ich setzte den Trenner an, spann den vor und werfs in den Backofen. Dann geht das meist von alleine auf.

    Den Motor warm trennen hat natürlich die "Gefahr", dass die Lager auf den Wellen bleiben und man sie mit einem Abzieher bzw. Trennmesser runter machen muss. Ist mir aber eh egal, weil kommt eh neu bzw. runter.

    Dein Auszieher fürs 600er Lager ist gut, ich mache das immer mit Langnüssen und einem alten Zuganker, bzw. das was da ist.

    MfG

    Tobias

  2. #66
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    das kupplungspaket zieht man mit einem dreiarmabzieher ab, wenn es zu fest sitzt. dies ist meistens der fall. wird aber im Video anders dar gestellt, genauso wie manch anderes gar nicht gezeigt wird. die abtriebswelle bekommt einen schlag mit einem rückschlagfreien hammer. die kommt in der regel sowieso neu. da ist es mir eigentlich egal ob das lager draufbleibt oder nicht. ein auszieher für das 6000er lager baut man ruck zuck selbst. siehe totos Anleitung. man muss aber an der richtigen mutter drehen. sonst ist hinten ein loch drin. so eine gehäusehälfte hab ich auch ml bekommen von einem der dachte das er es alleine kann.
    sowohl beim trennen als auch beim zusammenbau nutze ich wärme und kälte
    manche kennen mich, manche können mich

  3. #67
    Flugschüler Avatar von ReallySorry
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    322

    Standard

    Es geht ja nicht um das lager 6000 sondern um die kupplungswelle, die im lager 6000 steckt. Wenn ihr den Thread falsch versteht, mault mich bitte nicht an.
    S50 - B1 mit M541 Motor. Originalrahmen von 1977 ohne Rost!

  4. #68
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    Zitat Zitat von ReallySorry Beitrag anzeigen
    mault mich bitte nicht an.


    mein Gott....hast du komplexe oder warum fühlst du dich immer gleich angepisst?


    mach das Gehäuse heiß und das dingen sollte rausfallen. was ist daran so schwer. das ist ein stück Metall und kein weiberarsch.
    manche kennen mich, manche können mich

  5. #69
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Die Begriffe Wärme und Kälte sollten dir doch nun durch vorangegangene Threads geläufig sein, wodurch sich zumindest dieser Teil deiner Frage eigentlich erübrigt hätte. Aber mach nur weiter so....
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  6. #70
    Flugschüler Avatar von ReallySorry
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    322

    Beitrag Motorlager 6203 alternativ wo kaufen?

    Hallo zusammen,

    dummerweise hat mein Verkäufer das Lager 6203-c3 vergessen in die Packung zu hauen.(Lager für Kupplungswelle links). Leider hat der Shop erst nächste Woche wieder auf, ich wollte den Motor aber gerne dieses WE noch fertig machen.

    Habt ihr nen Plan, wo ich die Lager noch bekommen könnte, sprich lokal(wohn in Ingolstadt), sind ja wahrscheinlich nicht nur in den Simson-Mopeds verbaut, oder?

    Grüße
    S50 - B1 mit M541 Motor. Originalrahmen von 1977 ohne Rost!

  7. #71
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Google-Suche nach "Normteile Ingolstadt" bringt dich hierher:
    Schrauben Ingolstadt Donau bei Gelbe Seiten: Adressen im Branchenbuch

    Du musst jetzt aber nicht für jede neue Frage bei deiner Regeneration einen eigenen Thread aufmachen.

    Ich hoffe, die Antwort war hilfreich genug und nicht allzu maulig.

    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  8. #72
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Ich habe bisher Lager bei der Firma Kugellager Blässinger und im Versandhandel von AgroLager gekauft.
    Ich glaube Blässinger hat auch eine Niederlassung in Stuttgart (kicke gleich noch mal nach...)
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  9. #73
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Lieber ReallySorry,

    bei den Kugellagern handelt es sich um Normteile nach DIN. Sowas ist wie Schrauben nicht simsonspezifisch und gibt es im Industriebedarf, Normteilhandel oder halt beim Simsondealer deines geringsten Misstrauens.

    Da ich dir zutraue alleine google, gelbe Seiten zu bemühen, mache ich hier den Thread zu.

    Sollen wir beim Einkaufen noch händchenhalten?

    MfG

    Tobias

  10. #74
    Flugschüler Avatar von ReallySorry
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    322

    Beitrag Ziehkeil nixht ganz in abtriebswelle normal?

    Hallo,

    wenn ich den Ziehkeil in die Abtriebswelle stecken will, sieht ein kleines Stück von diesem an einer Seite raus, ist das normal? Sprich er geht nicht ganz rein.

    Und wegen den Getriebezahnrädern:

    Ich weiß, dass diese so rein müssen, dass die ölnuten in eine Richtung weisen, bei den 2 Kleineren erkenne ich diese gut( Eine Seite hat Rillen, die andere ist glatt, aber was ist die Ölnute beim großen Rad? Dieses hat iwie auf beiden Seiten Einkerbungen.

    Und hauptsache die gehen in eine Richtung, oder?
    Egal ob nach oben oder unten, oder?

    Grüße


    Es muss nicht für jeden Pfurz ein neuer Thread her, ich hab das mal alles zusammengeführt und umbenannt Rossi
    S50 - B1 mit M541 Motor. Originalrahmen von 1977 ohne Rost!

  11. #75
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Ich bin der MEinung das es den Losräder vollkommen wumpe ist, wie rum die auf der Losradwelle stecken. Ich habe schon einige Motoren geöffnet, die sicher nicht seit DDR-Zeiten geöffnet waren, die Ritzel sind mal so mal so montiert.

    wenn ich den Ziehkeil in die Abtriebswelle stecken will, sieht ein kleines Stück von diesem an einer Seite raus, ist das normal?
    Mal ehrlich, es ist doch gerade 3 Tage her das du den Motor demontiert hast... Dein planloses Werkeln sollte hier auf keinen Fall weiter unterstützt werden und eine Empfehlung an eine Fachwerkstatt ausgesprochen werden.
    Stell dir doch mal bitte vor, wie du mit blockiertem Hinterrad in den Gegenverkehr zimmerst und außer dir noch weitere Personen zu schaden kommen! Vollkommen planlos, was (mich) am ehesten stört ist deine Beratungsresistenz.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  12. #76
    Flugschüler Avatar von ReallySorry
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    322

    Standard

    Ok, gut, ich bin halt einfach jemand, der lieber 3 mal nachfragt, bevor es dann falsch ist.
    Ich will es halt auch mal lernen und beratungsresistent bin ich auch nicht, sry falls ich das mal war oder den Anschein gemacht habe. Wäre trotzdem nett, wenn mir die Frage jemand beantworten könnte, woher soll ich es denn so wissen? Im Video habe ich das nicht gefunden.

    Ist es soo schlimm, mich einfach zu vergewissern? Ich bin einfach jemand, der alles zu 100% richtig machen will und alles, was ich bisher gemacht habe, ist zu 100 % richtig so, wenn ich wo hänge, wie jetzt, frag ich halt einfach nochmal nach. Dafür gibts ja das Forum.

    Bis jetzt ist alles gut gelaufen, 2 Lager sind auch schon drin, (Wärme/Kälte) ohne einen Schlag!

    Ne Frage:

    Statt Lager 6203-C3 habe ich jetzt das Lager 6203-2RS-C3 vom Händler bekommen, er hat die Metallscheiben weggemacht, damit es offen ist. Er meinte es sei dann ganz genau das gleiche Lager. Kann ich dem trauen?
    S50 - B1 mit M541 Motor. Originalrahmen von 1977 ohne Rost!

  13. #77
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von ReallySorry Beitrag anzeigen
    Statt Lager 6203-C3 habe ich jetzt das Lager 6203-2RS-C3 vom Händler bekommen, er hat die Metallscheiben weggemacht, damit es offen ist. Er meinte es sei dann ganz genau das gleiche Lager. Kann ich dem trauen?
    Nachsetzzeichen findest du hier:

    Wichtige Nachsetzzeichen fr Wlzlager - ekugellager.de - Ihr Onlineshop f

    Man kann die Dichtscheiben entfernen, Fett rauswaschen und hat ein normales Lager. Wichtig ist C3 für die Lagerluft.

    MfG

    Tobias

  14. #78
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Stell dir doch mal die Frage was der Ziehkeil für eine Funktion hat. Dann, über welche "Umwege" er zum arbeiten bewegt wird.
    Und dann denkst du nochmal über die Frage nach, warum der blöde Ziehkeil aus der Welle herausschaut.

    Man kann gerade den M5x1 Motor wirklich idiotensicher selbst als Laie regenerieren, garkeine Frage, sollte aber schon ein Grundmaß an technischem Verständnis mitbringen. Und die Geduld, ein Video anzusehen, damit man im Nachhinein nicht posten muss, man hätte nix zum Ziehkeil im Video finden können:



    Blöderweise funktioniert es nicht, das Video an einer selbst gewählten Stelle zu verlinken, also schau bitte ab 33:05min, dort siehst du sehr wohl was ich meine.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  15. #79
    Flugschüler Avatar von ReallySorry
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    322

    Standard

    Hey,

    ich hab mir das Video wirklich oft genug angeschaut, jetzt hab ichs verstanden XD Vielen Dank Entschuldigt mein fehlendes Motorverständnis, aber jetzt ist es klar geworden, danke hierfür an Matze :)
    S50 - B1 mit M541 Motor. Originalrahmen von 1977 ohne Rost!

  16. #80
    Flugschüler Avatar von ReallySorry
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    322

    Standard

    Erste Frage: Rossi hat ja gemeint ich soll das Fett rauswaschen, wie krieg ich das denn raus? Wasser ist vermutlich nicht gut...



    Ich hätte noch ne Frage zu folgender Vorgehensweise, die ich in nem andren Forum entdeckt habe:


    Re: Mit was schlage ich Kugellager ein?

    Hallo ich hab mir mal vor einigen Jahren diese Liste gemacht. Mach es genau so und du bekommst alles ohne Hammer zusammen, dauert par Tage aber wenn man eh Zeit hat kein Problem. Eltern Haftenfür ihre Kinder kein Gewähr. Aber geht so

    Erst alles auflegen Alte und Neue Teile dann nach Liste Beginnen
    Tag 1
    Prüfen ob beide Zentrierstifte im Gehäuse sind evtl. leicht ankleben in linker Hälfte
    KW und Lochwelle 1 Tag ins Gefrierfach
    Tag 2
    Rechte Lager auf KW und Lochwelle Montieren, dabei Lager mit Heizpilz Anwärmen, wenn beide Lager fest sind, beide Wellen mit den Lagern wieder ins Gefrierfach
    Linke Gehäusehälfte Erwärmen und Linkes Lochwellen und Kupplungswellenlager Montieren, Kupplungswellenlager mit Sicherungsring Sichern. Kupplungswelle Montieren und mit Sicherungsring Sichern.
    Tag 3
    auf Kalte KW Linkes Lager Montieren, wieder mit Heizpilz, nach Abkühlung KW wieder zur Lochwelle ins Gefrierfach
    Tag 4
    Linke Gehäusehälfte Erwärmen mit den 2 Lagern, Kalte KW mit beiden Lagern einsetzen, danach Lochwelle(Lagerinnenring zuvor mit Heizpilz anwärmen), Festräder Montieren, kleines Lager sachte aufschlagen(zuvor erwärmen), Kickritzel aufstecken, währenddessen Rechte Gehäusehälfte Erwärmen, Mitteldichtung mit 2 Schichten Dichtungspaste auflegen, Rechte Gehäusehälfte auf die noch Kalten Wellen Montieren und mit allen Schrauben Verschrauben , alles etwas Abkühlen lassen.
    Leichtgängigkeit der Wellen Prüfen evtl. Prellschläge.
    Tag 5
    Spielausgleich KW Lochwelle 0,1mm maximal, Spiel Kupplungskorb 0,3mm, Spiel Lochwelle Zahnräder 0,5mm, Schaltung so einstellen das in jedem Gang die Schaltgabel auf der Ziehkeilwelle Leichtes Axialspiel hat also die Gänge ohne Spannung drin sind, Kupplungsdruckstifte mit 2 Kugellagerkugeln Montieren
    Er sagt ja, rechtes Lager auf Lochwelle montieren. Jetzt frage ich mich nur, wie ich bei Tag 4 die Abtriebswelle (Zahnräder drauf, Kugeln rein und Co. montieren soll, wenn ich das Lager schon drauf hab. Mit rechtes Lager meint er schon das, welches zur Limaseite verbaut ist, oder?

    Irgendwie ist mir die Beschreibung von Tag 4 noch etwas unklar.

    PS: Würdet ihr das ganze auch so machen, wenn kein Dorn zum Einschlagen der Lager vorhanden ist? Denk, das wär somit die beste Lösung, oder?

    Grüße
    Geändert von ReallySorry (02.05.2014 um 18:35 Uhr)
    S50 - B1 mit M541 Motor. Originalrahmen von 1977 ohne Rost!

Thema geschlossen
Seite 5 von 11 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motorregenerierung
    Von siminator im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.10.2010, 16:59
  2. Motorregenerierung!!!
    Von andorakellerkind im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.10.2006, 15:46
  3. Motorregenerierung
    Von h_w_f im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.12.2005, 19:18
  4. Motorregenerierung
    Von schwalbenjonny im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.10.2005, 15:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.