Thema geschlossen
Seite 7 von 11 ErsteErste ... 5 6 7 8 9 ... LetzteLetzte
Ergebnis 97 bis 112 von 175

Thema: ReallySorrys Motorregenerierung


  1. #97
    Flugschüler Avatar von ReallySorry
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    322

    Standard

    Also Deutz meint ich kann das ganze machen wie im Video und brauch keinen Einschlagdorn, wenn das so hinhaut, mach ich das ganze so. Bin da aber noch etwas skeptisch.. hmm...
    S50 - B1 mit M541 Motor. Originalrahmen von 1977 ohne Rost!

  2. #98
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Zitat Zitat von ReallySorry Beitrag anzeigen
    Also Deutz meint ich kann das ganze machen wie im Video und brauch keinen Einschlagdorn, wenn das so hinhaut, mach ich das ganze so. Bin da aber noch etwas skeptisch.. hmm...
    Hab ich doch auch gesagt, Gehäusehälfte warm, Lagerinnenring warm und dann geht das ohne prügeln zu montieren. Wenn man es richtig macht, fällt das auf die Welle.

    MfG

    Tobias

  3. #99
    Flugschüler Avatar von ReallySorry
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    322

    Standard

    Ich mache Fortschritte

    Linkes Kurbelwellenlager, Abtriebswellenlager und Kupplungslager inklusive Sicherungsring für Lager 6203 (Kupplungswelle) und Kupplungswelle mit entsprechender Sicherung sind verbaut.

    Als nächsten Schritt packe ich das rechte Kurbelwellenlager auf die Welle und das rechte Abtriebswellenlager auf die Abtriebswelle.

    Da die Lager nach einer Nacht im Gefrierschrank und das Motorgehäuse bei 150 Grad im Backofen super reinflutschen, ohne irgendwas machen zu müssen, denke ich, ist das die beste Lösung.

    Ich kann dann schon mal die komplette linke Seite mit aufgesteckten Lagern fertig machen, die ganze linke Motorhälfte mit allem eine Nacht ins Gefrierfach packen und dann die 150 Grad heiße rechte Motorhälfte draufpacken, somit muss ich weder n Lager einschlagen, noch sollte irgendwas schiefgehen können.

    Was sagt ihr dazu ? Grüße


    PS: Meine Frage ist nur, wie weit muss ich das Kurbelwellenlager rechts drüber machen, schon ganz drüber bis zum Anschlag, oder? Grüße

    Kann iwer helfen? Grüße
    Geändert von ReallySorry (04.05.2014 um 14:36 Uhr)
    S50 - B1 mit M541 Motor. Originalrahmen von 1977 ohne Rost!

  4. #100
    Flugschüler Avatar von ReallySorry
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    322

    Beitrag Motorhälften - Zusammenbau so möglich? Eigenes Thema bitte nicht verschieben

    Hallo zusammen,

    statt das rechte Kurbelwellenlager und Abtriebswellenlager nach der Montage der rechten Motorhälfte per Dorn einschlagen zu müssen, habe ich momentan folgende Idee, auf die ich noch kein für mich hilfreiches Feedback bekam, daher das Topic:

    Kann ich die linke Hälfte komplett fertig machen, inklusive die rechten Lager schon vorab auf Kurbelwelle und Abtriebswelle machen? Ich würde die komplette linke Hälfte anschließend eine Nacht ins Gefrierfach packen und die rechte Hälfte auf 150 ° bringen. Anschließend müsste ich ja nur noch die rechte Hälfte drauf packen und kein einziges Lager mehr einschlagen.

    Meine Frage hierzu:

    - Klappt das so, wie ich mir das vorstelle?

    - Wie weit muss das rechte Kurbelwellenlager über die Welle? Bis zum Anschlag oder nicht so weit?



    Freundliche Grüße und danke für die Hilfe

    ReallySorry
    S50 - B1 mit M541 Motor. Originalrahmen von 1977 ohne Rost!

  5. #101
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Ich praktiziere das auch so, Kurbelwelle mit Lagern bestücken, Wellen ebenso, das passt m.M.n.

    Deswegen verstehe ich Totokings Dorn-Geschichte nicht recht, weil ich befürchten würde, das das Kurbelwellenlager mittendrin stecken bleibt, weil sich die Temperaturen ausgleichen. Dann mit dem Dorn nachzuprügeln ist sicher nicht das beste. Und umständlich ist es dazu!
    NAch dem zusammenfügen Sicherungsring einsetzen, abstand messen, Ring raus, ausgleichen, Ring rein, sehe ich für mich als das einfachste.
    Wenn du die rechte Hälfte erwärmst, nimm vorher die Plastik-Hülse raus, die deinen Kupplungsarm lagert.
    Wenn du das nicht schon vorher gemacht hast bzw. sie geschmolzen hast, als du ihn zum trennen in Muttis Backofen geschoben hast.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  6. #102
    Flugschüler Avatar von ReallySorry
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    322

    Standard

    Hab ich schon gemacht Du meinst den Kupplungshebel, an dem der Bowdenzug hängt, oder? Wann muss ich den eig. dann einbauen? Reicht das am Ende?

    Also würdest du auch die Lager schon auf KW und Abtriebswelle packen, oder? Und wie weit muss jetzt das rechte KW Lager drüber? KW und Abtriebswelle sind seit gestern im Gefrierfach, müsst ich ja dann ohne Probleme drüber kriegen, oder, sprich ohne Schläge?

    PS: Mein backofen, nicht muttis

    Grüße
    S50 - B1 mit M541 Motor. Originalrahmen von 1977 ohne Rost!

  7. #103
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Zitat Zitat von Matze Beitrag anzeigen
    Ich praktiziere das auch so, Kurbelwelle mit Lagern bestücken, Wellen ebenso, das passt m.M.n.
    Das halte ich nicht für optimal, wenn du erst die Lager auf die Abtriebswelle und Kurbelwelle montierst du dann die rechte Gehäseuhäfte drüberstülpst. Da können sich die Lager verspannen.

    Ich darf mich dazu aber auch selber zititeren:

    wenn du erst die Lager auf die Kurbelwelle und Abtriebswelle schrumpfst und dann erst das erwärmte Gehäuse montierst, kann es passieren, dass du die Lager verspannst. Das wäre nicht gut.
    MfG

    Tobias

  8. #104
    Flugschüler Avatar von ReallySorry
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    322

    Standard

    Was soll sich denn da verspannen? Jeder den ich bis jetzt gefragt hab macht das so. Warum sollte sich hier was verspannen, beim Rest, wo man genauso mit Wärme/Kälte arbeitet aber nicht?

    Ich verstehs nicht...
    S50 - B1 mit M541 Motor. Originalrahmen von 1977 ohne Rost!

  9. #105
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen
    Wenn man es richtig macht, fällt das auf die Welle.
    Habe es so noch nicht gemacht. Ich meine, das Kai (Harlekin) das mal mit einem M53 so gemacht hat und das Lager auf halben Wege keine Lust mehr hatte.

    Kurbelwellen ahben sich immer ganz leicht/spielerisch mit 2 Fingern ohne Kraftaufwand drehen lassen, verpannt war da nichts. Auch mit eingelegtem Gang kann man Kurbelwelle und Getriebewellen sehr leicht drehen.

    @ ReallySorry
    Die Lager kommen bis auf Anschlag auf die Wellen, könnte ja sonst später "wandern". Also einfach erwärmen und bis Ende aufschlutschen lassen.

    Versdpannen könnte sich das, ja, aber ich habe ausschließlich nur gute Erfahrungen damit.
    Die Gehäusehälfte zieht sich ja beim erkalten wieder zusammen, zieht das Lager also mit sich, da schon ein Kraftschluss zwischen Außenring es Lagers und dem Lagersitz in der Gehäusehälfte besteht.
    Die Plastik-Hülsel kannst du ganz zum Schluss wieder ins Gehäuse stecken.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  10. #106
    Flugschüler Avatar von ReallySorry
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    322

    Standard

    Danke, jetzt weiß ich endlich bescheid. Eine Frage hab ich noch: Ich poste gleich 2 Bilder, da ich nicht ganz weiß, wie ich die Losräder genau drauf mach, BIlder mit den 2 Möglichkeiten kommen gleich.

    Äh, wie füge ich denn Bilder von der Festplatte hinzu?
    S50 - B1 mit M541 Motor. Originalrahmen von 1977 ohne Rost!

  11. #107
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Zitat Zitat von ReallySorry Beitrag anzeigen
    Was soll sich denn da verspannen? Jeder den ich bis jetzt gefragt hab macht das so. Warum sollte sich hier was verspannen, beim Rest, wo man genauso mit Wärme/Kälte arbeitet aber nicht?

    Ich verstehs nicht...

    Ich schon. Das sind Loslager im Motorengehäuse und bei der Version KANN es passieren, dass sich der Innenring und Aussenring verschiebt und so das Lager verklemmt durchs drüberstülpen und so die Lager verspannt.

    MfG

    Tobias

  12. #108
    Flugschüler Avatar von ReallySorry
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    322

    Standard

    Das hätt ja bei den restlichen Lagern genau so passieren können.
    S50 - B1 mit M541 Motor. Originalrahmen von 1977 ohne Rost!

  13. #109
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Zitat Zitat von ReallySorry Beitrag anzeigen
    Das hätt ja bei den restlichen Lagern genau so passieren können.
    Die anderen Lagersitze haben eine definierten Punkt wo sie anliegen.

    MfG

    Tobias

  14. #110
    Flugschüler Avatar von ReallySorry
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    322

    Standard

    Ah, ok... Danke, ich probiers trotzdem so, wird schon klappen.

    Kannst du mir noch verraten, wie ich Bilder von der Festplatte hinzufüge? Kann nur ne URL eingeben.
    S50 - B1 mit M541 Motor. Originalrahmen von 1977 ohne Rost!

  15. #111
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Klicke unten auf "erweitert" dann geht das Einfügen von der Festplatte
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  16. #112
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    der eine machts so der andere so. ich bevorzug auch die variante erst deckel dann lager. bei der einen variante kann sich das lager verspannen, bei der anderen kann das lager af halben weg stecken bleiben. es muss halt jeder seine Erfahrungen selber sammeln. jeder wird seine Methode als die bessere empfinden.
    manche kennen mich, manche können mich

Thema geschlossen
Seite 7 von 11 ErsteErste ... 5 6 7 8 9 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motorregenerierung
    Von siminator im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.10.2010, 16:59
  2. Motorregenerierung!!!
    Von andorakellerkind im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.10.2006, 15:46
  3. Motorregenerierung
    Von h_w_f im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.12.2005, 19:18
  4. Motorregenerierung
    Von schwalbenjonny im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.10.2005, 15:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.