+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 21

Thema: Regenerierung M53 Motor


  1. #1
    Simsonschrauber Avatar von Troy
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.199

    Standard Regenerierung M53 Motor

    Hallo,
    ich habe das Thema hier mal aufgemacht,
    da ich vor hab, in nächster Zeit einen M53 für meinen Star zu regenerieren.

    In der letzten Woche habe ich den Motor fast komplett zerlegt, bis auf der sch... Lager für die Kupplungswelle, an das man nur von einer Seite ran kommt.
    Das Lager wird demnächst ausgezogen.

    Frisch geschliffener Originalzylinder und passender Originalkolben liegen schon bereit.

    Ich hatte eigentlich vor, alle Wellen zu erneuern (Dichtungen, Lager usw. natürlich auch).
    Kann ich ruhig Nachbauwellen nehmen oder soll doch lieber die Alten, mit eventuell etwas Abnutzung, weiter verwenden?

    Besonderste bei der KW bin ich mir überhaupt nicht sicher....
    Bei der Verbauten ist auf der einen Seite (Lima-Seite) dieses IFA Beschriftungskram drauf und die Aussparungen für die Überstromer sind blank,
    auf der anderen KW Seite ist dies jedoch nicht der Fall, dort sind diese Aussparungen beschichtet und das Metall sieht insgesamt minimal anders aus...
    Das untere Pleuellager hat auch einiges an Spiel.
    Lohnt sich angesichts diese Tatsachen eine Überholung?
    Und falls nicht, habt ihr n Tipp, wo ich ne original KW bekomme...

    Ich hoffe, ich könnt mir n paar Tips geben und mir ein wenig bei meinem Projekt unter die Arme greifen.
    Gruß Robin

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Die Nachbauwellen kann man einbauen, eins der wenigen brauchbaren Nachbauteile.
    Die Überholung lohnt sich noch nicht.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  3. #3
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Wenn das Lager Gehäuse steckt, dann mach das Gehäuse etwas warm (Herdplatte) und dann sollte das Lager gut rausgehen.
    Wenn die Kurbelwelle Spiel hat und du den Motor gleich richtig machen willst, dann mach eine neue rein. Die beiden Getriebewellen kannste weiterverwenden, wenn da keine offensichtlichen Schäden zu erkennen sind. Wenn die allerdings total verschlissen sind oder Zahnausfall haben, dann hol dir bei Ebay halt einen Schlachtmotor als Ersatzteilspender. Kann auch einer vom S50 sein.
    Die Kugellager sollten neu sein.

    Kurbelwelle
    Raus aus der EU ! - Her mit der D-Mark ! - Sofort !

  4. #4
    Zahnradstoßer Avatar von Olaf1969
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    bei Frankfurt (Main)
    Beiträge
    768
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    Frag da mal nach:

    Simson Onlineshop

    ob er das gewünschte auf Lager hat...

    Gruß
    Olaf
    =/\= ...see us out there... =/\=

  5. #5
    Simsonschrauber Avatar von Troy
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.199

    Standard

    Erst einmal danke, für die echt zügigen Antworten,
    die Zahnräder auf den Wellen haben 1-2mm Spiel (kippeln ein wenig), ist das noch im Rahmen?
    Die Zahnräder sehen an sich noch fast wie neu aus.

    Dummerweise hab ich mir beim ersten Gang die Zahnradposition nicht markiert,
    das dürfe da ja recht wichtig sein, da dort ja 4:1 untersetzt wird und somit immer die gleichen Zähne aufeinander treffen....(ich hoffe, ihr wisst, was ich meine)

    @Dummschwätzer,
    ja, der Motor soll richtig werden,
    also werde ich bei dem Link von Olaf mal anfragen.
    Mit dem: "Die Kugellager sollten neu sein" hast du deinem Namen wiedermal alle Ehre gemacht :-P

    Ironie an: Ich hätte jez die alten Lager mit 1,5mm Spiel genommen :Ironie aus.

    Das mit dem Warmmachen hab ich bereits probiert, zusätzlich hab ich noch n Dübel mit ner Laaaangen Schraube reingeschraubt, auf der n Paar Lager aufgefädelt wahren und habe probiert, das Lager damit auszuziehen aber...... nix da das hängt drinne wie sau...

    Ich bekommen demnächst n Innenauszieher geliehen, damit muss das gehen.

    Gruß Robin

  6. #6
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    hallo robin,
    die position der ersten ganges ist in diesem fall nur mittelmäßig wichtig. die zahnräder sind zwar aufeinander eingeschliffen, das gibt sich aber nach ein paar hundert kilometern wieder. das schlimmste, was passieren könnte ist ein singen aus dem getriebe, bis alles wieder passt. vor allem sind die getrieberäder bei den simsonmotoren wirklich gut und zeigen wenig verschleiß selbst bei hohen belastungen.
    das kleine 6000er lager bekommt man auch mit haushaltsmitteln gut raus. dazu braucht man eine m6 gewindestange, 2 m6 muttern, eine u-scheibe und ein gewicht mit m6-loch.

    das gehäuse mit lager wird erwärmt. dann wirfst du durch die kupplungshebelöffnung eine m6-mutter hinter das lager und schraubst durch das lager durch die lange gewindestange in die eingeworfene mutter. nun kommt das schlaggewicht, die u-scheibe und als abschluss die zweite mutter drauf. als ergebnis kannst du duch ruckartiges ziehen des gewichts das lager austreiben. ganz einfach.

    wärme ist dabei das wichtigste, denn genau dieser lagersitz ist mit am gefährdetsten. hat das lager darin spiel oder wandert, löst sich früher oder später das komplette lager auf.

    gruß sirko
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  7. #7
    Simsonschrauber Avatar von Troy
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.199

    Standard

    DAS LAGER IST RAUS!!!!!!

    Der Tipp mit der Gewindestange war echt hilfreich,
    als Gewicht hab ich einfach um die 15 Riesenmuttern genommen
    und schon wars draussen :)

    Gruß Robin
    Geändert von Troy (18.08.2010 um 20:30 Uhr)

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Hi,

    ich mache das ähnlich... Gewindestange oder alten Stehbolzen durch, Zündkertennuss und paar U-Scheiben. fertig ist der Lagerabzieher.

    MfG

    Tobias

  9. #9
    Simsonschrauber Avatar von Troy
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.199

    Standard

    Hab mal wieder ne Frage,
    mir is grad aufgefallen, dass wohl schonmal ein Metallteil im KW-Gehäuse mitgereist ist.
    Es befindet sich ein etwa 1mm tiefer und 2mm breiter Kratzer an eine Seite.
    Er geht vom Lager spiralförmig nach außen und ist dann weiter außen wohl eine Runde mitgefahren....
    Den Kratzer hab ich schon geebnet, damit nichts mehr an die KW kommen kann.

    Hat ein solcher Kratzer irgend einen negativen Einfluss auf den Motor?

    Ich kann auch gerne ein Bild machen.


    Gruß Robin

  10. #10
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Hi,

    Bild wäre mal nett, aber wenn das nur die Wand vom Kurbelkasten ist, würde ich sagen, das macht nichts. Glätten und gut ist.

    MfG

    Tobias

  11. #11
    Simsonschrauber Avatar von Troy
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.199

    Standard

    Hier mal 3 Bilder:

    einmal beide Hälften


    hier sind die Kratzer gut zu erkennen


    und hier noch mal zwei Macken an der Dichtfläche

    Das Alu, das an den Macken in das KW-Gehäuse gedrückt wurde hab ich schön fein glattgeschliffen.

    Da waren auch an allen Ecken und Kanten noch Grate dran,
    die hab ich auch vorsichtig beseitigt.

    Ich werde die Hälften nächste Woche inner Waschanlage mal mit Motorreiniger sauber machen.
    Gruß Robin

  12. #12
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Diese Riefe tut nichts ... loses Material entfernen, erhabene Stellen plattmachen, und weiter im Text.

  13. #13
    Simsonschrauber Avatar von Troy
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.199

    Standard

    Genau so hab ich das auch gemacht.

    Hatte mir schon fast gedacht, dass das nichts macht...
    aber lieber nochmal nachgefragt als später zu merken, dass man sich die Mühe umsonst gemacht hat.

    Gruß Robin

  14. #14
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ja, das sieht so aus, als hat es da früher mal eine Anlaufscheibe mit durchgezogen. Macht aber nichts. Die beiden kleinen Knicke in der Gehäuse-Dichtfläche sollten mit einer guten Dichtung auch nicht weiter negativ ins Gewicht fallen. Du sagst ja, du hast sie bereits geglättet. Ich hätte die allerdings nicht geschliffen, sondern vorsichtig mit einer feinen Schlichtfeile abgezogen.
    Raus aus der EU ! - Her mit der D-Mark ! - Sofort !

  15. #15
    Simsonschrauber Avatar von Troy
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.199

    Standard

    Jaaaa 100. Beitrag...

    Das mit der Feile hatte ich auch schon gedacht aber da war ich mit schleifen fast fertig...
    wobei ne Feile auch schnell noch mehr Kratzer reinziehen kann (hab nicht so feine Feilen)

    Gruß Robin

  16. #16
    Simsonschrauber Avatar von Troy
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.199

    Standard

    So, da bin ich mal wieder...
    könnte mir mal bitte jemand die Maße aller Sicherungsring (Sprengringe) fürn Motor geben?

    Gruß Robin

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motor Regenerierung
    Von Andy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.05.2006, 20:34
  2. Motor regenerierung
    Von SimsonS50B2 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 26.07.2005, 17:05
  3. Motor Regenerierung
    Von SimsonS50B2 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.07.2005, 18:22

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.