+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: nach Reinigung läuft Vergaser nicht mehr


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Königs Wusterhausen
    Beiträge
    90

    Standard nach Reinigung läuft Vergaser nicht mehr

    Hallochen,

    habe gestern meinen 16n1-5 Vergaser überholt,d.h, neue Teillastnadel,neues Kolbenschieber sowie neue Düsen.
    Nun lässt sie sich jedoch gar nicht bzw. nur schlecht starten.Wenn ich die Teillastnadel auf die 3.Kerbe hänge,wie es ja sein muss tourt der Vogel im Stand hoch und geht dann aus,Gas nimmt er dann so gut wie gar nicht an.Häng ich die Nadel auf die 4.Kerbe tuckert sie vor sich hin,ist jedoch kurz vorm ausgehen bzw. macht dies dann auch teilweise.
    Mir ist bewusst,dass sie auf der 4.Kerbe zu fett läuft,allerdings habe ich sie so "übernommen",aber da die Nadel schon recht verbogen war und der Rest auch gammelig,dacht ich mir Vergaser überholen und dann sollte sie laufen,was sie nun nicht mehr macht.

    Über Hinweise wäre ich dankbar
    Das leben ist zu kurz um 4takte auf einen zündfunken zu warten

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Da muss was falsch sein. Entweder du hast Düsen vertauscht oder der Vergaser (Schwimmer) ist falsch eingestellt. Ich würde ihn nochmal demontieren und mit den alten Düsen vergleichen. Vielleicht hängt der Kolbenschieber aber auch nicht richtig im Vergaser?
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Königs Wusterhausen
    Beiträge
    90

    Standard

    Habe das ja alles 1:1 übernommen,der Schwimmer war noch in Ordnung mit dem habe ich nichts gemacht.Könnte es vllt. an der Einstellung liegen also an den Schrauben,weil vorher war da eine wie ich finde andere Teillastnadel verbaut,nun gegen die 08er ersetzt,der Kolbenschieber geht rein und beim Gasgeben auch nach oben,wurde vorm einbau gecheckt.
    Das leben ist zu kurz um 4takte auf einen zündfunken zu warten

  4. #4
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Starter- und Hauptdüse verwechselt ?

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Königs Wusterhausen
    Beiträge
    90

    Standard

    Starterdüse is ne 50er drin und Hauptdüse die andere..war ja nen Reparaturset..Hab jetzt mal den Kolbenschieber gewechselt also den alten wieder rein und den neuen raus..mit dem alten läuft sie zwar etwas unruhig aber sie läuft und setz ich den neuen ein..geht sie sofort auf Vollgas sprich.. hakt bzw. verklemmt sich der Kolbenschieber.
    Das leben ist zu kurz um 4takte auf einen zündfunken zu warten

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Königs Wusterhausen
    Beiträge
    90

    Standard

    So heut nochmal ne Runde geschraubt..hab festgestellt,dass die Feder welche die Teillastnadel hält u.a. Schuld ist..denn durch Spannung der Feder schliesst der Schieber nicht komplett was zum Vollgas führt..hab schon Versucht den Gaszug zu verlängern also alles Reingedreht was ging hatte jedoch keinen Erfolg.Dann hab ich einfach mal die Führungs- und Kontermutter welche auf der Vergaserkappe sitzen weggelassen und siehe da..es hat gepasst.
    Nun jedoch neues Problem..eben Probefahrt gemacht und sobald ich abbiegen will und vom Gas gehe geht sie aus.
    Ist ja jetzt auch nich der optimal Zustand.
    Das leben ist zu kurz um 4takte auf einen zündfunken zu warten

  7. #7
    Tankentroster Avatar von Karl81
    Registriert seit
    02.05.2011
    Ort
    Konstanz
    Beiträge
    122

    Standard

    Zitat Zitat von Larsemann Beitrag anzeigen
    So heut nochmal ne Runde geschraubt..hab festgestellt,dass die Feder welche die Teillastnadel hält u.a. Schuld ist..denn durch Spannung der Feder schliesst der Schieber nicht komplett was zum Vollgas führt..hab schon Versucht den Gaszug zu verlängern also alles Reingedreht was ging hatte jedoch keinen Erfolg.Dann hab ich einfach mal die Führungs- und Kontermutter welche auf der Vergaserkappe sitzen weggelassen und siehe da..es hat gepasst.
    Nun jedoch neues Problem..eben Probefahrt gemacht und sobald ich abbiegen will und vom Gas gehe geht sie aus.
    Ist ja jetzt auch nich der optimal Zustand.
    Lösung:

    nur noch gerade aus mit Vollgass fahren. :-)

    Der mußte sein. *g*

    Nee im Ernst:
    Stell die Leerlaufdrehzahl ein und schau ob dein Gasbowdenzug nicht irgendwo geknickt wird beim Lenken.

    Denke mal der wird irgendwo anstoßen wenn du einlenkst

  8. #8
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Die Gasschieberkappe des 16N1-5 hat keine Stellschraube, sondern nur eine Tasche für das Ende der Hülle - und jetzt weißt du auch, warum das so ist.

    Jetzt machst du noch das Spiel des Starterzugs richtig, dann klappt's auch mit dem Abbiegen.

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Königs Wusterhausen
    Beiträge
    90

    Standard

    Danke dir Peter.Wollt ich meinem 16N1-5 ne falsche Gasschieberkappe spendieren..also die alte wieder rauf,wird morgen gleich gemacht.
    Fürs ausgehen is dann also das Spiel vom Startvergaser verantwortlich-okay..nur hab ich an dem nichts rumgemurkst abgesehn vom Ausbau aufgrund der neuen Bedüsung.
    Werd ich wohl nochmal versuchen die jeweiligen Züge ordentlich umzuverlegen und dann mal schauen.
    Allerdings springt sie nun schlechter an im vergleich zur Bestückung mit den alten Düsen und Standgas hält sie auch nicht lange-springt an läuft und wird dann langsam immer ruhiger und dann ist zapfenstreich.
    Das leben ist zu kurz um 4takte auf einen zündfunken zu warten

  10. #10
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Das kann auch daran liegen, dass der Startvergaser nicht ganz schließt.

    Wenn das dann mal passt, musst du die Standgaseinstellung natürlich neu machen.

  11. #11
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Königs Wusterhausen
    Beiträge
    90

    Standard

    Den Startvergaser hab ich bis zum geht nicht mehr reingeschraubt..sollte somit ja eigentlich abdichten..der Gummistopfen is auch nagelneu..aber werd mich dran versuchen bevor ich jetzt hier große Geschichten erzähle und nach vollbrachter Arbeit/Versuchen werd ih berichten.
    Das leben ist zu kurz um 4takte auf einen zündfunken zu warten

  12. #12
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Grade wenn man ihn zu fest festschraubt, klemmt er gerne mal - und dann muss der Seilzug auch erstmal genug Spiel haben, damit der Kolben ganz runterkommen kann.

  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Königs Wusterhausen
    Beiträge
    90

    Standard

    Alles klar,dann werd ich den morgen mal "nur" handfest verschrauben und Spiel sind ja 2-3mm wenn ich das richtig in erinnerung habe.

    Bevor ich dran "rumgedoktort"habe sprang meist beim 1 bzw.2 Kick an und das ohne Startvergaser nur sind es immer erst 2bis3 Kicks mit Startvergaser und dann kommt sie mal allmählich.

    Ergo..erste Maßnahme Starvergaser untersuchen und wenns das dann schon war..Freude
    Das leben ist zu kurz um 4takte auf einen zündfunken zu warten

  14. #14
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Königs Wusterhausen
    Beiträge
    90

    Standard

    So,
    hab mich eben nochma dran gemacht..es saß doch echt der "Kolben" in dem der Gummi sitzt bombenfest.Hab den dann komplett gegen nen neuen ausgetauscht und lief auch erstma gut,nur hat es dann ziemlig stark gequalmt im vergleich zu sonst,lief nun jedoch schonmal besser,allerdings läuft sie nun gute 20 sekunden rund und stirbt dann langsam ab,es sei man hält sie bei laune.
    Das leben ist zu kurz um 4takte auf einen zündfunken zu warten

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. vergaser kurz nach reinigung wieder dicht
    Von frosty im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.05.2011, 09:58
  2. KR 51/1 läuft nicht mehr nach Regeneration
    Von papageorgio im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:22
  3. Zustand nach Vergaser-Reinigung
    Von Hellonwheels im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.07.2009, 21:48

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.