+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: Reisevorbereitungen mit der Simson


  1. #1
    Tankentroster Avatar von jony86
    Registriert seit
    05.08.2006
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    240

    Standard Reisevorbereitungen mit der Simson

    Hallo liebe S51-Freunde und solche die es nicht sind,

    vllt. gibt es ja bereits einen solchen Thread und ich habe ihn bloß nicht gefunden.
    Also, ich hätte gerne mal einen kompletten Thread mit Tipps rund ums Thema "Tourplanung mit der Simson" mit allem was dazu gehört, am besten von Leuten mit praktischer Erfahrung.
    1. Tourplanung:
    - Wie die schönste Route herausfinden (also nicht nur irgendwelche stark frequentierten Hauptstraßen)?
    - Realistisch? *
    - Nach Navi?
    - Finanzieller Aufwand
    usw.
    2. Was sollte man alles mitnehmen?
    - Ersatzteile fürs Moped
    - für sich selbst
    - Zweitaktöl (?)
    usw.
    3. Versicherungen
    4. Wie das Moped darauf vorbereiten?
    .
    .
    .

    Mein Traum wäre, im Sommer eine solche Tour zu planen, vermutlich aber nur erstmal durch Deutschland. Aber ich bin absolut kein Plaungsgenie und habe sowas auch noch nie gemacht.


    * habe mir eben hier im Forum einen Thread durchgelesen, wo einer wieder im Vorfeld groß getönt hat, er will mit der Duo ne 20.000 km-Tour machen und nach ein paar Hundert Kilometer war schon Schluss. Habe mich geärgert, am Anfang so interessiert gelesen zu haben, weil es nach den ersten Seiten echt danach klang, als würde er das durchziehen...
    Gruß, Johannes

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Hallo Johannes,

    das findest Du alles hier in diesem Unterforum, wenn Du ein paar Jahre "rückwärts" liest.
    Z.B.: "Ersatzteile für Große Tour" vor ca. zwei Jahren.

    Weil keiner wirklich weiss, was Dich interessiert, lies am besten alles selber. Und probiere alles vorher in immer größer werdenden Touren aus. Fang klein an mit einer Nachmittagstour und steigere Dich je nach Geschmack bis nach Wladiwostok oder Buxtehude.

    Peter

  3. #3

    Registriert seit
    10.04.2015
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo Jony86.
    Da ich selber Ausflüge und Reisen mit meiner Simson gemacht habe, dachte ich mir, gebe ich dir mal ein paar Tipps.
    Erstmal zu den Kosten. Hier findest du einen guten Kostenplaner. Bei deiner Tour solltest du, wenn du noch nicht oft lange gefahren bist, lieber kürzere Etappen planen. Ich denke so 200km am Tag sollten aber schon machbar sein. Essen kommt natürlich drauf an, was du isst, aber ich denke hier sollte 10-15€ reichen. Dann kannst du mit dem Kostenplaner schonmal alles ausrechnen.
    Zur Routenplanung würde ich motorplaner.de eine grobe Route planen und diese in den App CoPilot importieren.
    Die Dach Version (also mit Deutschland Karte) kostet zwar glaube ich 30€, aber es lohnt sich. In CoPilot kann man quasi ein Straßenprofil festlegen. Du kannst also Autobahn und Schnellstraße sperren und z.B. Landstraße bevorzugen einstellen oder halt Nebenstraße. Auf Nebenstraßen kommste halt langsamer voran und es kommt manchmal, dass er dich über Schotter schickt. Die Straßen sind aber alle offen, also nicht gesperrt. Ich glaube, dass es davon auch eine Testversion mit einer kostenlosen Karte gibt, dann gibt es glaube ich aber keine Sprachansagen. Da bin ich mir aber nicht sicher.
    Gruß,
    Fabian.

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    Das habe ich gerade gefunden, als ich auf dem Topf, die Werbung von Louis gelesen habe, keine Angst Finger sind gewaschen.
    Besser geht es leider nicht, da ist eigentlich alles drauf was man braucht.
    Gruß
    Frank





  5. #5
    Tankentroster Avatar von jony86
    Registriert seit
    05.08.2006
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    240

    Standard

    Hey, erst einmal vielen lieben Dank für eure Antworten. Werde mich die nächsten Tage/Wochen noch etwas mehr mt euren Tipps beschäftigen. Ich hoffe, der Thread wird nicht geschlossen, so dass ich dann hier meine Fragen posten kann.

    Noch ne Frage zum navigieren, die mir gerade gekommen ist. Fährt man besser fest nach Navi oder macht man es nur alle paar Kilometer mal an um die Richtigkeit des Weges zu checken? Wie könnte man das Stromverbrauchsproblem fürs Navi lösen? Hat jemand ne gute Halterungsidee fürs Navi (Smartphone), die auch gleichzeitig vor Regen schützt?
    Gruß, Johannes

  6. #6

    Registriert seit
    10.04.2015
    Beiträge
    5

    Standard

    Hi.
    Also ich machs immer so, dass ich mir einen Ohrstöpsel ins Ohr mach und dann einfach nach den Ansagen fahre. Hat den Nachteil, dass es manchen ein bisschen am Ohr drückt und man bei Jethelmen nichts hört. Ich nutze dazu immer Schaustoffüberzüge für die Ohrenstöpsel.Meine Orstöpsel sind auch keine die sich ins Ohr einsaugen, was den Vorteil hat, dass man nicht auf einem Ohr "taub" ist. Nach Ansagen fahren hat den Vorteil, dass der Stromverbrauch gering ist, da das Display aus ist und außerdem kein Problem bei Regen entsteht. Wenn du eine Halterung brauchst, kannst du ja eine Lenkerhalterung fürs Fahrrad an dein Moped schrauben, damit habe ich aber noch keine Erfahrungen gemacht. Falls du 12V Bordspannung hast, kannst du dir eine Steckdose zum Handyladen anbauen. Ích habe (noch) 6V und nutze einen externen Akku. Der reicht für ca. 7 mal aufladen und damit komme ich ca 4 tage aus und lade dann halt aufm Zeltplatz mal nach. Ich aber würde die Boardsteckdose bevorzugen.
    Du kannst natürlich auch ganz ohne Navi fahren und dir nur die Orte aufschreiben durch die du fährst und dich dann an den Wegweisern orientieren.
    Gruß,
    Fabian.

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    Ich kaufe mir bei Louis oder anderen immer so laminierte Karten, kosten keine 15,00 €, dort zeichne ich mir immer meine geplante Tour ein. Aber meistens kommt es anders, da sieht man ein Schild und sagt sich, da könnte man ja mal lang fahren. Da sieht man mehr von der Landschaft, den bei mir ist immer der Weg das Ziel, und ob man eine Stunde früher oder später am Ziel ist, ist eigentlich egal.


    Gruß
    Frank

  8. #8
    Tankentroster Avatar von jony86
    Registriert seit
    05.08.2006
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    240

    Standard

    Die Idee sich akkustisch navigieren zu lassen ist super. Darauf wäre ich, so naheliegend es auch ist, gar nicht gekommen... :)
    Gruß, Johannes

  9. #9

    Registriert seit
    10.04.2015
    Beiträge
    5

    Standard

    Ja das ist auch eine gute Idee und auch eigentlich besser als mitm Navi zu fahren, weil so lernt man sich zurecht zufinden. Wenn man nach Navi fährt sollte man so oder so eine Karte dabei haben. Halt für den Fall aller Fälle. Ich habe nur das Problem, dass ich bei meiner SR50 ja keinen Tank habe und habe somit noch keine gute Idee gefunden, wie ich die Karte befestigen soll. Ich will zwar net während der Fahrt drauf schauen, aber halt immer rauskramen ist auch nichts.
    Gruß,
    Fabian.

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    Navi mal ganz anders, letztes Jahr auf der Technorama in Hildesheim gesehen.





    Gruß
    Frank

  11. #11
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    19.01.2012
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    36

    Standard

    Meiner Erfahrung nach kann man laminierte Karten oder Roadbooks auch ganz gut mit etwas Klebeband am Lenker festkleben, sieht zwar nicht schön aus, aber erfüllt seinen Zweck (wenn man keinen Tank hat, auf dem man das befestigen kann)
    Ich persönlich bevorzuge aber auch akustische Navigation mit dem Handy, im Zweifelsfall muss man es dann doch manchmal aus der Tasche holen und nach schauen. Eine zusätzliche Karte ist aber wirklich auch viel wert, da man ja auch manchmal eine Strecke planen will, die man dann ins Navi einspeichert. Hat bei meiner letzten Großen Tour (Ostsee Umrundung durch D-CZ-PL-LV-LT-EST-FIN-S-DK-D) ganz gut funktioniert: Morgens die Strecke mit den gewünschten Wegpunkten auf der Strecke in der Karte planen, ins Navi eingeben und dann die Strecke genießen.

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    01.04.2014
    Ort
    tangstedt
    Beiträge
    94

    Standard

    Also das Prinzip mit der bordsteckdose lässt sich auch bei der alten 6-volt Anlage realisieren hab ich mir letzten Monat eingebaut. Viele meinten dass das nicht geht aber da in der Steckdose ~6 Volt ankommen und die USB Adapter für die zigaretrenanzünder nur mit 5 Volt laden geht's :)

  13. #13
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    gehen tut das alles, aber........
    deine Batterie wird irgendwann entladen sein, wenn du sie dann nicht ständig extern nachlädst
    manche kennen mich, manche können mich

  14. #14
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    19.01.2012
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    36

    Standard

    Ja, die Erfahrung hab ich auch gemacht (trotz Vape). Irgendwann ist der Akku leer, und zwar tiefenentladen und dann geht leider gar nichts mehr. Gut, ich hab auch zum Teil mal im Stehen, also bei nicht laufendem Motor was drangehängt, was zugegebener Maßen nicht sonderlich clever ist...

  15. #15

    Registriert seit
    10.04.2015
    Beiträge
    5

    Standard

    Habe übrigens ne neue Lösung bezüglich der Navigation. Der App "Mapfactor" ist mit OSM Karten vollkommen kostenlos. Es lassen sich außerdem Autobahn/Schnellstraßen sperren. Mit einem Trick lassen sich hier auch Routen die am PC geplant sind einfügen, dazu ist hier mal ein Tutorial: Mapfactor Navigator free
    Ich habe es selber zwar erst so 50 km getestet, aber es hat erstaunlich gut funktioniert.
    Gruß,
    Fabian.

  16. #16
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    12.03.2013
    Ort
    Ansbach
    Beiträge
    33

    Standard

    Ich habe mir für 45€ ein Helmheadset gekauft. Musik, Naviansagen und sogar Telefon direkt im Helm. Der Einbau in meinen Jethelm ging ganz einfach. Telefon ist für mich wichtig, weil ich öfters mit wichtigen beruflichen Gesprächen angerufen werde. Für das Handy habe ich auf längeren Fahrten einen Ersatzakku dabei.
    Viele Grüße Sören

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Simson An- Verkauf - Oldtimer Werkstatt speziell Simson in München
    Von Münchner-Vogel im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.06.2012, 11:09
  2. Simson Spatz, Simson Star!
    Von vireximius im Forum Smalltalk
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.05.2011, 21:27
  3. S50N - Licht an = Simson steht, Licht aus = Simson läuft!
    Von FlintWestwood im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.04.2009, 22:50

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.