+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 31

Thema: reißende Bremszüge- Bowdenzugqualität - Züge selber machen?


  1. #1
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard reißende Bremszüge- Bowdenzugqualität - Züge selber machen?

    Vorgestern ist mir schon wieder der vordere Bremszug gerissen. Zum Glück wieder beim Losfahren und nicht erst in einer Gefahrensituation. Habe die Vorderbremse meiner Schwalbe auf außenliegenden Bremse umgebaut und habe einen Bremshebel aus Metall. Ich verwende die Kupplungszüge für den SR50 als Bremszug.

    Die Bowdenzüge sind bei dem Umbau eindeutig das schwächste Glied in der Kette und ich habe beschlossen, mich nun endlich nach Alternativen umzusehen.

    Es gibt ja Bowdenzüge zum Selberbauen im Set, nur weiß ich nicht, ob sowas Dauerbelastungen zuverlässig standhalten kann. Wahrscheinlich sind die eher als Provisorium für den Notfall unterwegs gedacht.

    Ist es möglich, stabile und zuverlässige Bowdenzüge selbst herzustellen? Oder hat jemand hier eine Adresse über die man hochwertige Bowdenzüge nach Maß zu einem akzeptablen Preis (unter 10 Euro pro Stück?) bekommen könnte?

    Bitte schreibt doch mal, was euch zu diesem Thema so einfällt. Brauche Ideen!

  2. #2
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Hey STORM,

    habe von denen hier schon gutes gehört: >> KLICK
    Ein paar Nestler haben da schon bestellt... Weiß allerdings nicht, wie teuer die sind...

    Gruß schwalbenraser-007

  3. #3
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Sehr interessanter Link. DANKE!

  4. #4
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Der Kupplungszug ist in der Tat zu schwach für die Aufgabe an der Bremse ... du bist nicht der erste, der das bemerkt.

    Lass die Welt wissen, was du findest!

  5. #5
    Zahnradstoßer Avatar von Küstenschwalbe
    Registriert seit
    01.08.2009
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    726

    Standard

    @ Srorm: Kannst uns ja von den Preisen berichten, vielleicht haben die ja auch ne Preisliste.
    LG

  6. #6
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Der Kupplungszug ist genau so stark, wie der Bremszug (Ø 2mm).

  7. #7
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Jo ... aber der Nippel hält nichts aus, muss er beim zweckrichtigen Einsatz ja auch nicht.

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Bär
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.682
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Also das Beste was ich empfehlen kann, sind die DDR-Züge...
    mir ist auch schon ein (grauer) Bremszug gerissen.

    Kommt davon wenn man das Set für 15€ kauft

    lg Jonas

  9. #9
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Also, von der Stärke und Aufbau her gibt es meiner Meinung nach auch keinen Unterschied zwischen Brems und Kupplungszug. Nur die Maße sind halt anders.
    Mir ist nicht nur der Nippel verloren gegangen, sondern auch schon das Stahlseil abgerissen!! Und die Hülle taugt bekanntlich auch nix.

    Mag tatsächlich sein, dass die DDR-Züge qualitativ besser sind, aber auch DDR Ware ist mir schon kaputt gegangen. Ich möchte halt auf Nummer sicher gehen und richtig gute Züge für die Bremse verbauen. Wenn der Bowdenzug beim Kuppeln oder Gasgeben die Grätsche macht, ist es egal. Beim Bremsen ist es unlustig.

    Da ich sowieso ganz spezielle Bremszüge für den MZ-Bremstrommelumbau brauchen werde und vor dem Umbau auch auf Nummer sicher gehen will, werde ich mal so ein oder zwei Bowdenzüge von der Firma bestellen. Evtl. einen etwas stärkeren als nur 2mm. Ich berichte dann...

    Edit: jetzt, nachdem ich einen frischen Bremszug eingebaut habe, verzögert die Vorderbremse der Schwalbe wieder richtig bombig! Ich kann den Vorderreifen problemlos (auf trockener Fahrbahn!) zum blockieren bringen...Wäre halt schön, wenn man einen Bowdenzug hätte, der dauerhaft so bleibt und nicht schon nach ein paar hundert Kilometern zu einem Gummibändchen ausleiert...

  10. #10
    Flugschüler Avatar von hotze
    Registriert seit
    06.06.2009
    Ort
    aschaffenburg
    Beiträge
    264

    Standard

    Ich kann den Vorderreifen problemlos (auf trockener Fahrbahn!) zum blockieren bringen...
    ...warum will man das?
    ich hab noch immer ein traumatisches erlebnis zu verarbeiten als ich als kind die vorderradbremse meines BMX ausprobieren wollte...bergab

  11. #11
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.378

    Standard

    Zitat Zitat von hotze
    ich hab noch immer ein traumatisches erlebnis zu verarbeiten als ich als kind die vorderradbremse meines BMX ausprobieren wollte...bergab
    Ah, das gute alte "Lernen durch Schmerz"

  12. #12
    Flugschüler Avatar von hotze
    Registriert seit
    06.06.2009
    Ort
    aschaffenburg
    Beiträge
    264

    Standard

    ja, das war meine erste bewusste begegnung mit hebelwirkung und drehmoment...


    ....wenn der bowdenzug ständig reisst, und nach ein paar hundert metern zu einem gummibändchen ausleiert (was nach dem hook`schen gesetz ja eher unwahrscheinlich ist)...vielleicht solltest du ja mal deine persönliche art zu bremsen beobachten, will sagen, vielleicht zerrst du ja wie ein ochs am berg dadran...

  13. #13
    Kettenblattschleifer Avatar von junktschep
    Registriert seit
    22.04.2008
    Ort
    MAGDEBURG
    Beiträge
    697

    Standard

    bei dem scheiss hab ich auch ein zahn eingebüßt.

  14. #14
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Das mit dem Blockieren sollte doch nur verdeutlichen, dass die Bremse hervorragend verzögert, wenn der Bowdenzug in Ordnung ist. Ich finde schon, dass eine Bremse bei ordentlicher Betätigung zum Blockieren zu bringen sein sollte. Heißt aber nicht gleichzeitig, dass ich bei jeder Gelegenheit so in die Eisen steige, dass sich der Rahmen verzieht!

    Und weil ich so auf richtig funktionierende und im Notfall ordentlich verzögernde Bremsen stehe, brauche ich den passenden, robusten Bremszug dazu. So einfach ist das

  15. #15
    Flugschüler Avatar von hotze
    Registriert seit
    06.06.2009
    Ort
    aschaffenburg
    Beiträge
    264

    Standard

    ah..okay...jetzt ist es bei mir angekomme

  16. #16
    Tankentroster Avatar von Schmax
    Registriert seit
    15.06.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    214

    Standard

    Hi, ich hab meinen Gaszug mit Lot selbst hergestellt.
    Also drahtseil und Hülle in Meterware gekauft und zugeschnitten und dann mit hartem Lot selbst die Aufnahmen geformt. Beim Gaszug hälts.

    Kann mir vorstellen, dass es bei sorgfältiger Verlötung auch bei der Bremse funktioniert, nur würde ich es vorher an irgendwas testen...

    Grüße

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aufkleber und Embleme selber machen
    Von moewen im Forum Smalltalk
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.03.2005, 19:34
  2. Bowdenzüge selber machen
    Von tilman81 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.07.2003, 11:26

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.