+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Reserve geht nicht (neuer Benzinhahn + neuer Tank verbaut = nichts zugeschmoddert)


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Nördlicher.Vogel
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    229

    Standard Reserve geht nicht (neuer Benzinhahn + neuer Tank verbaut = nichts zugeschmoddert)

    Nach Montage des neuen Tanks (der hier: Oldtimer & Ersatzteilhandel Thomas Dumcke - Schwalbe Tank KR51 10533-00S) und des neuen Benzinhahns (der hier: Oldtimer & Ersatzteilhandel Thomas Dumcke - Benzinhahn original Schwalbe KR51/1 mit weier Filterglocke 12955-D-S) habe ich die Kr51/2-L mit Benzin befüllt und einmal in nen Kanister durchlaufen lassen. Dabei habe ich gemerkt, dass die Reserve nicht funktioniert.

    Eben mal mit der Taschenlampe in den Tank geleuchtet: Es ist noch Benzin drin, so dass gerade noch von innen das Tank-Gewinde für das Einschrauben des Benzinhahns bedeckt ist.

    Das Plastiksteigrohr mit dem Messingsieb drumherum guckt mit der Spitze aus der Benzinpfütze heraus, ist also nicht mehr bedeckt.

    Frage: Habe ich den Benzinhahn bzw. das Plastiksteigrohr falsch montiert? Geht das überhaupt? Ich kann mich nicht erinnern, aber kann man das Steigrohr mit dem Messingsieb biegen bzw. ist das gebogen? Weil sonst wüsste ich nicht, wie ich den Benzinhahn montieren sollte, so dass das Steigrohr von der Restpfütze bedeckt wird?

    HELP!

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Blase in den Ausgang vom Benzinhahn auf Reservestellung.
    Schau dir auch die 4 Lochdichtung im Hahn mal an. Die ist schonmal schlampig hergestellt.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  3. #3
    S_G
    S_G ist offline
    Tankentroster Avatar von S_G
    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    116

    Standard

    Mir ist auch mal das Röhrchen abgebrochen und dann hatte ich natürlich nicht die gewünschte leistung.

    Oder das Röhrchen hat einen Riss/Loch

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Ähm das Steigrohr hat doch mit der Reserve nix zu tun! Die Reserve läuft durch, wenn der Benzinhahn auf der entsprechenden Position steht und die Reservebohrung freigibt. Die sollte natürlich frei sein.

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Wenn das Steigrohr schon freiliegt und du das Gewinde vom Hahn siehst wird wohl Reserve schon mit durchgelaufen sein.

    mfg gert

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.12.2007
    Beiträge
    31

    Standard

    Moin
    Schau mal von oben auf den Hahn. Neben der Bohrung in die das Steigröhrchen kommt ist noch ein Loch. Durch dieses fliesst die Reserve, es darf nicht verdeckt sein (durch den Siebrand oder was anderes).

  7. #7
    Tankentroster Avatar von Nördlicher.Vogel
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    229

    Standard

    Danke für die Tipps! Ich habe den Hahn vorhin auf Reserve gestellt und mir den Benzinschlauch geschnappt, den an eine Luftpumpe gehalten und ein paar Mal Luft durchgepumpt. Danach ging die Reserve, bis der Tank fast komplett leer war! Da war wohl irgendwas verstopft, obwohl alles frabrikneu verbaut wurde.

  8. #8
    Simsonfreund Avatar von Fabi_123
    Registriert seit
    11.01.2010
    Ort
    Bodensee/ Untersee
    Beiträge
    1.595

    Standard

    So als Tipp: du weist aber schon, das das (was auch immer es war) was den hahn verstopft hat jetzt im Tank ist und evtl. wieder den hahn verstopft? Vielleicht solltest du den Tank besser sauber machen...oder immer eine Luftpumpe mitnehmen

    Gruß Fabi

  9. #9
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Hallo Nördlicher Vogel,

    wenn bei deinem neuen Benzinhahn eine separate 4-Loch-Dichtung dabei gewesen ist, solltest du diese möglichst schnell einbauen! Bei einer ganzen Serie von diesen Benzinhähnen waren die eingebauten Dichtungen nicht Benzinfest. Sie zerbröselten nach kurzer Zeit, und verstopften dann die Bohrungen, bzw die Hähne wurden undicht.

    Bei Ersatzdichtungen solltest du nur welche aus VITON nehmen. Die sind Benzinfest.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Duo geht aus, "neuer" Benzinhahn mit Tankanzeige
    Von ronny-thomas im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 12:34
  2. Neuer Tank nicht dicht!
    Von alexactly im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.06.2007, 07:27

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.