+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Restauration einer Kr 51/1


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    12.01.2009
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    29

    Standard Restauration einer Kr 51/1

    Halli Hallo!

    Da meine Kr 51/2 im letzten Monat komplett überholt wurde und nun super fährt, hab ich die nötige Motivation gefunden, eine verrostete Kr 51/1 neu aufzubauen!

    Angefangen habe ich natürlich damit, das Ding komplett zu zerlegen. Nun habe ich einen riesen Haufen verrosteter Teile vor mir liegen!

    Dazu habe ich nun ein paar Fragen:

    Wie werde ich den Rost am besten los? Schleifen, Säure, Anti-rost Spray etc?
    Will die Teile natürlich neu lackieren und dazu sollten sie ja bekanntlich rostfrei sein.

    Ist es schlimm, wenn die alte Grundierung an den Teilen nicht überall komplett ab ist (aber trotzdem rostfrei ist)?

    Der Ansauggeräuschdämpfer ist voller "Schmodder" - wie werde ich den am besten los, ohne das gute Teil zu beschädigen?

    Und nun zur vorerst letzten Frage :
    Wie beuge ich neubildenden Rost vor? Reicht die normale neue Grundierung, oder gibt es da noch andere Wege und Mittel, die neu lackierten Teile zu schützen?


    Danke schonmal für eure Hilfe und frohe Ostern =)

  2. #2
    Schwarzfahrer Avatar von schwalben-werner
    Registriert seit
    20.06.2009
    Beiträge
    18

    Standard

    also ich würde alles komplett abschleifen, dauert zwar am längsten ist aber dafür am besten. wenn du nicht alles abschleifst, dann kann es passieren das der neue lack nicht richtig hällt. ich hab auch schon von solchen laugen gehört, wo man sich das schleifen sparen kann, habe ich aber noch nicht ausprobiert...

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Alles murks , sandstrahlen , gleich grundieren (normal Autogrundierung) lack drauf fertig.
    Wenn man das Schleift ist man da lange , sehr lange dabei und allles bekommt man damit nicht weg. Schon garnicht eingefressenen Rost.

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Den Panzer und Rahmen kannst auch bequem in einer großen Wanne mit Rohrreiniger abbeizen. Den Rest Rost dann schleifen.

    Rahmen habe ich zusätzlich strahlen und Pulvern lassen.
    Panzer neu lackieren.
    Dann sieht der Haufen schon mal freundlicher aus.
    Schauen welche Kleinteile gewechselt werden müssen und dann alles zusammen bauen.

    Motor habe ich immer Regenerieren lassen, (Langtuning)
    Baue derzeit auch eine KR51/1, allerding nicht so verrostet.

    Panzer Sandstrahlen? Der sieht dann aber sehr körnig aus, also wieder viel Arbeit mit Fühler, würde ihn daher nicht Strahlen.
    Oder wenn dann nur Glasperlen, wie den Motor.

  5. #5
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Ahoi!

    Sandstrahlen, nur dann haste Ruhe vor erneutem Rostbefall. Den Ansauggeräuschdämpfer ausbauen und schön mit Bremsenreiniger durch spülen.

    Gruß Moe
    Das Geistige kommt hier zu kurz!

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    wie baut man den ab?
    finde beim mir nicht die Befestigung.

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von tagchen
    wie baut man den ab?
    finde beim mir nicht die Befestigung.
    Motor raus, Sicherungsblech aufbiegen, abschrauben...

    MfG

    Tobias

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    hm, da werd ich wohl erstmal entkeimen müssen, finde da kein Sicherungsblech.
    Sieht aber auch sehr dreckig aus, da Schlam mit 20Jahre Ölabsatz.

    gibt es von der Schwalbe evtl. eine Art Explosionszeichnung?

  9. #9

    Registriert seit
    20.06.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    8

    Standard

    Fertan eignet sich auch zum Entfernen von Rost, Sandstrahlen wäre jedoch die bessere Möglichkeit.

  10. #10

    Registriert seit
    30.06.2009
    Ort
    rothenstein
    Beiträge
    2

    Standard

    ich restauriere auch gerade eine kr51/1.habe alle blechteile und rahmen komplett sandstrahlen lassen.rahmen,schwingen,spritzschutz hinten ,schwingenträger vorn habe ich pulverbeschichten lassen.kosten für alles ca.120euro.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Was ist euer Ziel bei einer Restauration?
    Von Fred02 im Forum Smalltalk
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 02.03.2006, 11:48
  2. Restauration einer KR51/1
    Von tingelmicha im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.08.2004, 15:28

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.