+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 25

Thema: Restauration Kr51/2


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.03.2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    16

    Beitrag Restauration Kr51/2

    Hallo Liebe Gemeinde ,

    Ich möchte Hier meinen Neu Aufbau meiner Kr51/2 stück für stück Presentieren(Hoffe das ist hier der Richtige Forums Bereich)

    Zu mir erstmal, Ich heiße Paul und bin 26 jahre und komme aus Sachsen.

    Meine Schwalbe habe ich seit knapp zehn Jahren und habe sie leider etwas verkommen lassen.

    Zur Schwalbe , es ist eine 2er Mit 4gang Motor und Elektronik Zündung.
    Orginal War sie mal Blau und hatte einen 3gang Motor mit unterbrecher.

    Geplant ist ein Komplett aufbau in Orginal bis auf Motor , zündung und Stoßdämpfer.

    Motor Bleibt der 4gang so wie die Elektro Zündung , Die Stoßdämpfer waren Reibungsdämpfer.

    Diese sind aber Total hinüber und es kommen gleichlange Hydr. Dämpfer rein.

    Bis Jetzt Habe ich erstmal das Moped Zerlegt und Bestandsaufnahme gemacht.
    IMG_32750024864013.jpg20140301_141153.jpg

    Es ist einiges Defekt bzw verschliessen.

    Den Rahmen habe ich erstmal bei mir in der Firma gestrahlt und zwei risse entdeckt und geschweißt bzw den ganzen dreck und siff abgestrahlt.
    20140304_123153.jpg
    Vorrübergehend ist erstmal eine dünne schicht Schwarz drauf damit nix rostet.

    Rahmen , Schwingen , Tank , Hinteres schutzblech und andere kleinteile die später unter der Karosse sind werden die Tage zum Strahlen und Pulvern gebracht.

    Vorbereitungen wie Gewinde abdecken etc habe ich schon erledigt.

    Das Blech kleid lasse ich in Orginal Farbe Lackieren.
    Den Motor werde ich wohl einschicken und Prüfen lassen bzw neue lagern und abdichten.

    Der zylinder kommt wenn er nicht mehr Geschliffen werden kann neu.

    Dann ging es Heute mit Aufarbeiten einiger Teile los.

    20140311_172755.jpg
    Das Polieren hat 2 stunden ca gedauert, Habe den Deckel in eine Bohrmaschine gespannt und dann noch in ein Schraubstock gespannt.

    Das ganze wurde mit 400er 800er und 1200er geschliffen und als Finish mit der schwabbel scheibe und Alu Politur Bearbeitet.

    Das solls erstmal für heute gewesen sein , Bei Fragen oder Kritiken , Verbesserungs Tips etc könnt ihr gerne Schreiben.

    Wo bzw Welche Firma regenerieren Motoren zuverlässig bzw mit Qualitäts lagern etc?

    MFG Paul

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Polieren ist immer schick,schade das der nabendeckel das einzige Teil ist welches man so einspannen kann.

  3. #3
    Flugschüler Avatar von Boxerpower
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    Wetzlar
    Beiträge
    474

    Standard

    So schlimm sah sie vorher gar nicht aus. Was war denn am Rahmen abgebrochen? Die Motorhalterungen?

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.03.2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    16

    Standard

    Guten Abend ,

    @Boxenpower es waren nur zwei risse einmal am hinteren halter für die Fußrasten und einmal der übergang von dem halter zum Fußablage blech. Der lack war nur aus der Dose und sah auch so schlecht gemacht eben aus. Der Allgemein zustand bedarf auch einiges an Arbeit und Pflege damit das gute Stück noch viele Jahre Fährt.

    Heute ging es etwas weiter mit Polieren und es ist eine sau Arbeit weil man das Teil nicht eingespannt drehen lassen kann. Das ergebnis ist nicht so Schön da man mehr schleifen müsste um es richtig glatt zu bekommen.
    20140312_161406.jpg

    Dann habe ich mich mit dem Vergaser Beschäftigt und festgestellt das dieser nicht so richtig zum 4gang Motor passt. Es ist ein 16n1-12 Eigentlich Gehört ja an den 4 gang ein 11er ran. Den 12er hatte ich damals ohne mir was dabei zu denken an den 4gang Motor geschraubt.

    Erklärt vielleicht auch das laufverhalten des Motors.

    Kann ich aus dem 12er ein 11er machen wenn ich 215'er Nadeldüse mit 2 Bohrungen je 0,8 mm Ø , Teillastnadel 10 , HD 72 , Leerlaufdüse 35 , Startdüse 50 verbaue und die Teillastnadel stellung auf 4 statt 3 ???

    Der 12er war nur in 3gang Motoren verbaut so wie ich das ergoogelt habe ???

    Wie bekomm ich das Grüne Zeug wieder weg (siehe Bild) habe die Teile schon in Bremsenreiniger eingelegt ohne wirkung.
    20140312_164522.jpg
    Mfg

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.03.2010
    Beiträge
    25

    Standard

    Irrtum, dem Vergaser ist es egal was für ein Getriebe montiert ist. An die KR51/2 egal ob N E oder L gehört der 16n1-12! Also der verbaute Vergaser passt soweit! Was sein kann das diverse Einstellungen nicht passen...

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Zum Schleifen nehme ich ein Dremel und den richtigen Aufsatz,damit gehen die Tiefen stellen gut raus.

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.03.2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    16

    Standard

    @trishbob_82 du hast recht , hab Google und das forum bemüht und einiges an unterschieden der beiden Vergaser gelesen. Z.b. ansaugen Anlage ist anders.

    Fehler Quellen hab ich durch das lesen reichlich entdeckt. Hab den langen Schlauch nicht dran ,dann ist am Luft Beruhigungs Kasten der Stöpsel unten nicht dran, zwischen Kasten und Vergaser ist die Muffe nur mit einet schelle fest gemacht. Also neben Luft bzw zuviel.

    @luxus welche Aufsatz hast du dafür benutzt? Hab bei mir im Set nur grobes zeug bzw ein Lamellen Aufsatz mit 80er Körnung was zu grob ist.

    Mfg

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Eine Schleifscheibe z.b. Kenn aber die Körnung nicht die waren mal in einen Set bei.
    Habe aber auch schon mit einer Messingbürste für den Dremel einiges wegbekommen.
    Schleifen muß man dennoch mit der Hand.
    Zum Polieren habe ich ein Set welches für die Bohrmaschine bestens geht hat glaube 20€ gekostet.
    Spann die Bohrmaschiene meist im Schraubstock ein finde ich besser wie auf der Ständermaschine.
    Für Dremel gibt es auch einen fertig getränkten Aufsatz zum Polieren für die Ecken echt gut.

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    29.09.2011
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    60

    Standard

    Beim einem Dental-Depot eures Vertrauens bekommt ihr auch recht günstig sämtliche Polieraufsätze in klein. Die sind dann für alle kleinen Ecken und Kanten bestens geeignet. mit dem großen Polierschwabbel& Filz kommt man ja oftmals nicht an schwierige Stellen ran.
    So ein (großes) Standart-Set für die Bohrmaschine hab ich neulich bei Bauhaus bekommen (von Bosch 11€)
    der Fahrer grinst, die Schwalbe lacht - Plastikroller plattgemacht

  10. #10
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.03.2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    16

    Standard

    So Rahmenteile sind zum Pulvern , Bearbeitungszeitraum 14tage :-/

    Hab dann heute mal noch den Tankdeckel Vergewaltigt

    20140317_181750.jpg

  11. #11
    Flugschüler Avatar von Boxerpower
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    Wetzlar
    Beiträge
    474

    Standard

    Dann mach gerade noch den vorderen Nabendeckel, das Ding geht super schnell und das Ergebnis ist ähnlich beeindruckend!

  12. #12
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.03.2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    16

    Standard

    .@Boxenpower der vordere Deckel ist schon fertig , siehe ersten ganz oben :-)

    mfg

  13. #13
    Flugschüler Avatar von Boxerpower
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    Wetzlar
    Beiträge
    474

    Standard

    ja stimmt, du warst das ;-) Hast du fein gemacht!

  14. #14
    Zahnradstoßer Avatar von Sturmkraehe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Marschacht
    Beiträge
    764

    Standard

    Auf deinem Foto vom Rahmen habe ich entdeckt, dass Du noch die Rahmenlaufringe dran hast. Ich hoffe die hast Du noch abgebaut bevor du den Rahmen zum Pulvern gegeben hast....
    Bleibt dein Moped fast schon stehn, musst am Gashahn etwas drehn.

  15. #15
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.03.2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    16

    Standard

    Guten Abend ,

    @Sturmkraehe , falls du die Lagerschalen für die Lenkung meinst ja die sind Demontiert und Neue Bestellt

    Danke dir Trotzdem für den Tip.

    Habe Heute mal den Vergaser Frisch gemacht , er lag 30 minuten im Ultraschall Bad und wurde Komplett Neu bestückt.

    Schwimmer Gleich mit neu und eingestellt.

    Leider musste ich feststellen das der Flansch krum war, Habe diesen mit 400er Schleifpapier auf einer ebenen Fläsche geplant und nu ist er wieder Top

    Habe 2 Flansch Dichtungen da einmal 2mm und einmal 0,5mm , Welche sollte ich verbauen ?
    20140319_175609.jpg20140319_181352.jpg20140319_183646.jpg

  16. #16
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Moin,

    die 2mm starke Pappdichtung.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Restauration KR51/1 S
    Von Snap im Forum Technik und Simson
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.02.2014, 22:24
  2. Kr51/1 Restauration
    Von Pasi_95 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.10.2013, 15:49
  3. Restauration KR51/2L
    Von Blendamedwarrior im Forum Technik und Simson
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 24.01.2013, 23:11
  4. Restauration KR51/1
    Von nicknack2002 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.03.2005, 16:39

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.