+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 21

Thema: Restauration KR51/2L


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.08.2012
    Ort
    Merseburg
    Beiträge
    13

    Icon Cool Restauration KR51/2L

    Nabend Nestler,

    als Erstes Mal ein Dankeschön an die ganze Community für das viele Wissen, das ich mir bis jetzt schon still & leise angelesen habe.

    Ich bin gerade dabei, meine KR51/2L zu restaurieren. Der Rahmen steht jetzt komplett nackig da. Wenn ich ihn bewege / drehe hört man leichtes Geklapper aus den Rohren.
    Nun meine Frage. Ignorieren ja / nein? Wie könnte man den Rahmen am effektivsten auch innen bearbeiten.

    MfG der Blendamedwarrior

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Der Rahmen kann dazu neigen, von innen durchzurosten. Das wäre der GAU.
    Popel die Schaumstoffpfropfen an den hinteren oberen Rahmenenden raus und versuche das rauszuschütteln, was das Geräusche macht. Erst dann wirst Du sehen können, was es ist.
    Zusätzlich kannst Du besonders im Bereich der Motoraufhängung (tiefste Stelle) den Lack abschleifen und mal schauen, ob von aussen noch alles rostfrei ist. Hinterher aber unbedingt wieder gut gegen Rost schützen.

    Hinterher mit Fertan entrosten und z.B. mit Mike Sanders Rostschutzfett schützen. Und natürlich neue Verschlussstopfen verwenden.

    Peter

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.08.2012
    Ort
    Merseburg
    Beiträge
    13

    Standard

    Danke für die fixe Hilfe.
    Von außen sind, vom Batteriefach mal abgesehen, bis jetzt nur zwei kleine Roststellen zu entdecken. Der Rahmen soll aber sowieso in neuer Farbe erstrahlen.

    Also diese Verschlussstopfen sehen bei mir nicht mehr ganz so fit aus und sind auch ein wenig verschoben und reingedrückt.

    Werde dann morgen mal nachsehen, was da im Rahmen von meiner Else so alles rumkrümelt. Apokalyptische Frage vorneweg: Was mache ich, wenns Rost ist?

    MfG Der Blendamedwarrior

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Zitat Zitat von Blendamedwarrior Beitrag anzeigen
    Was mache ich, wenns Rost ist?
    Du liest den letzten Absatz aus meinem ersten Beitrag in diesem Thread, machst Dich andersweitig schlau, z.B. hier durch die Suchfunktion und setzt die guten Ratschläge in die Tat um.

    Peter

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.08.2012
    Ort
    Merseburg
    Beiträge
    13

    Standard

    Das sollte also dem Rost gelten. AHA-Effekt sei gegrüßt.

    Wie viel brauche ich denn vom Rostumwandler bzw. der Hohlraumversiegelung in etwa? Ganz billig ist das schließlich nicht.
    Wenn wir grade dabei sind. Hat schon mal jemand nen Rahmen chemisch entlacken und dann verzinken lassen. Bei mir in der Nähe gibts ne Zinkbude, die das wohl sehr günstig und ordentlich machen sollen. Hat mir ein Bekannter erzählt?

    Sollte ich den Rahmen dann vorher mit Rostumwandler vollkippen oder kann ich mir das dann sparen?

    MfG Der Blendamedwarrior

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Zitat Zitat von Blendamedwarrior Beitrag anzeigen
    Bei mir in der Nähe gibts ne Zinkbude
    Frage die, ob und wenn ja in welchem Zustand, nach welchen Vorbehandlungen die einen Rahmen in Ihre Brühe tauchen mögen.

    Peter

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von Schaltzentrale
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Bernau
    Beiträge
    573

    Standard

    Zitat Zitat von Blendamedwarrior Beitrag anzeigen
    ...Wenn ich ihn bewege / drehe hört man leichtes Geklapper aus den Rohren...
    So war das bei mir auch, das Ergebnis sieht man auf den Bildern.

    Kopie von Rahmeninstandsetzung 0081.jpgKopie von Rahmeninstandsetzung 0084.jpg

    Bist du schon weitergekommen? Mein Rahmen ist gerade in einer Werkstatt um die Ecke. In der Motoraufnahme ist ein kleiner Riss, der geschweisst werden muss. Danach will (muss) ich mich auch (zuerst) um das Innenleben und dann um eine neue Beschichtigung für aussen kümmern.

    Deswegen habe ich schonmal in einer ziemlich großen Firma wegen Verzinken angefragt. Mir wurde aber komplett abgeraten. Beim Feuerverzinken wird der Rahmen zu heiß, so dass Materialermüdung auftreten könnte. Schlecht für einen Rahmen.

    Spritzverzinken soll auch nicht DIE Lösung sein. Ein guter 2K-Lack oder Pulverbeschichtung sollen vollkommen ausreichen.

    Kannst ja mal berichten, was du so in Erfahrung bringst.


    Schaltzentrale

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.08.2012
    Ort
    Merseburg
    Beiträge
    13

    Standard

    Moin Schaltzentrale!
    Also ich hab jetz schon mal rumgerüttelt und rumgeklopft. Leider kam aus dem Rahmen auch relativ viel Zeuch raus. Nich ganz so viel wie dir bei jedoch...

    Ich hab mich schon mal ans Telefon gehängt und die Zinkbude angerufen. Mir wurde versichert, dass es da keine Probleme geben würde. Leider ist die Firma in den letzten Jahren wohl ganz schön groß geworden. Mittlerweile nehmen sie einen Mindermengenzuschlag... Lohnt sich gar nich mehr.

    Dafür meinte der Sandmann aus dem Nachbarort, dass man wohl mit dem nötigen Druck den Löwenanteil aus dem Rohr rausgepustet bekommt. Dann Hohlraumkonservierung a lá FluidFilm drauf, und der Rahmen soll angeblich nicht nur die nächsten 20 Jahre, sondern auch mich überleben. Und ich bin erst 19.
    Lackieren werd ich in dann wohl selbst. Entweder Pinseln oder aus der Dose.

    MfG Der Blendamedwarrior
    Geändert von Blendamedwarrior (23.01.2013 um 21:20 Uhr)

  9. #9
    Kettenblattschleifer Avatar von Schaltzentrale
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Bernau
    Beiträge
    573

    Standard

    Zitat Zitat von Blendamedwarrior Beitrag anzeigen
    Dafür meinte der Sandmann aus dem Nachbarort, dass man wohl mit dem nötigen ??? den Löwenanteil aus dem Rohr rausgepustet bekommt.
    Fehlt da nicht was? Was?

  10. #10
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.08.2012
    Ort
    Merseburg
    Beiträge
    13

    Standard

    Ui. Ja, in der Tat!

    Mit dem nötigen, uffpasse(!!), >>Druck<< meinte ich natürlich.

    Bei der Gelegenheit. Kann man Beiträge irgendwie ändern? So wie in Skype beispielsweise?

    MfG Der Blendamedwarrior
    Und immer schön die Zähne putzen!

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Zitat Zitat von Blendamedwarrior Beitrag anzeigen
    Kann man Beiträge irgendwie ändern?
    Ja, einen Tag lang kannst Du mit der Schaltfläche "bearbeiten" unterhalb Deines Beitrags noch Korrekturen und Ergänzungen vornehmen, dann nicht mehr.

    Peter

  12. #12
    Kettenblattschleifer Avatar von Schaltzentrale
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Bernau
    Beiträge
    573

    Standard

    Zitat Zitat von Blendamedwarrior Beitrag anzeigen
    Ui. Ja, in der Tat!

    Mit dem nötigen, uffpasse(!!), >>Druck<< meinte ich natürlich.

    Bei der Gelegenheit. Kann man Beiträge irgendwie ändern? So wie in Skype beispielsweise?

    MfG Der Blendamedwarrior
    Du meinst der sandstrahlt den Rahmen innen? Auch eine Möglichkeit (wenn es funktioniert?!?). Hatte bis jetzt nur an die chemische Keule gedacht.

  13. #13
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.08.2012
    Ort
    Merseburg
    Beiträge
    13

    Standard

    Naja, also die Werkstatt und die zwei Typen da beim Sandstrahler haben zwar einen abgefahrenen Eindruck gemacht, aber kompetent waren sie. Zumindest nach meinem Eindruck...

    Er sagte, man kann die Sandstrahlpistole getrost draufhalten aufs Rohrende. Auskippen, nochmal... Bis nur noch Strahlmaterial wieder rauskommt. Dann sollte ein guter Anteil vom Rost raus sein.
    Zumal man Hohlraumkonservierung wohl sowieso auch auf Rost aufbringen kann. Solange das Grobe raus ist...

    Wird bei mir leider noch ne Weile dauern, da die Temperaturen keine Lackierung zulassen. Und beheizbare Möglichkeiten hab ich leider nicht.

    MfG Der Blendamedwarrior
    Und immer schön die Zähne putzen!

  14. #14
    Flugschüler Avatar von gebläsekühler
    Registriert seit
    31.08.2009
    Ort
    brohl-lützing
    Beiträge
    323

    Standard

    hallo

    ich kippe immer apfelessig vom aldi rein , in tanks und rahmen . das mal 24 stunden stehen lassen .
    tanks sehen nacher immer sehr gut von innen aus . vorher muss allerdings der grobe rost raus . mit schrauben in den wäschetrockner und drehen lassen :-)

    aber das klappt ja mit nem rahmen nicht , und reinschauen kann man auch nicht wirklich in nen rahmen .

    zum lackieren nehme ich grundierung und filler in einem von AUTO K . und anschliessend den passenden AUTO K 2k lack .
    gibts alles beim praktiker und man erziehlt einfach gute ergebnisse damit . sieht immer super aus und hält und ist spritfest .

    pulvern mache ich nicht mehr . das platz immer ab wenn man ne schraube aufdreht oder den motor reinhängt und dann rostets wieder .

    gruss

  15. #15
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.08.2012
    Ort
    Merseburg
    Beiträge
    13

    Standard

    Beim Rahmen werd ich das mit dem Apfelessig mal ausprobieren. Aber mein Tank sieht von innen eigentlich ganz gut aus.
    Aber wenn einmal alles demontiert ist... ach, ich weiß nicht. Gibts vlt Produktempfehlungen für die Versiegelung hinterher?

    MfG Der Blendamedwarrior
    Und immer schön die Zähne putzen!

  16. #16
    Tankentroster Avatar von danieldee
    Registriert seit
    17.04.2012
    Ort
    Hirschaid
    Beiträge
    192

    Standard

    hallo,

    ich habs ähnlich wie beim tank gemacht und schraubenzeugs reingefüllt. dann in den betonmischer eingespannt und ne stunde laufen lassen. echt wahnsinn was da alles rauskommt!

    gruß daniel
    KR51/2L Bj. 1981

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Restauration KR51/1 S
    Von Snap im Forum Technik und Simson
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.02.2014, 22:24
  2. Restauration Schwalbe KR51/2E
    Von fldeg im Forum Technik und Simson
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 22:03
  3. Restauration Schwalbe KR51/2 L
    Von tetravoludo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 22:28
  4. Restauration KR51/1
    Von nicknack2002 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.03.2005, 16:39

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.