+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 27 von 27

Thema: Restauration meiner KR51/2 ?


  1. #17
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    18.02.2010
    Ort
    zwischen Heidelberg und Mannheim
    Beiträge
    31

    Standard

    Danke für die Antworten!

    Ich denke, um einen neuen Auspuff werd ich nicht rum kommen... ob das Ding, was an der Schwalbe war, original oder schon ein Nachbau war, kann ich gar nicht sagen...

    Nochmal zu meinem "Schwimmer-Problem": hat einer nen Tip, wie ich diesen verflixten Stift rauskriege?

    Grüße
    Flo

  2. #18
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    nimm einen kleinen stahlnagel und ein hämmerchen und dann poch poch poch. wenn er ein stück gkommen ist, kannst du ne zange nehmen.

  3. #19
    Chefkonstrukteur Avatar von Bär
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.682
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Meiner war damals dermaßen angegammelt... da gibt es auch irgendwo einen Threat dazu...

    Ich habe es damals so gelößt, indem ich viel Kriechöl und einen kleinen Lötkolben genommen habe. Mit Wärme und Öl hat der sich dann gut gelößt.

    Edit: Threat

  4. #20
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    18.02.2010
    Ort
    zwischen Heidelberg und Mannheim
    Beiträge
    31

    Standard

    Er is raus!
    Mit 'nem Liter Kriechöl, Nagel und Hammer war die Sache relativ schnell erledigt!
    Danke nochmals für die Tipps!!!!

    Weil ich grad an der Maschine war, hab ich dann auch mal den Zylinderkopf runter geschraubt und den Zylinder gemessen. Leider hatte ich keine Schieblehre zur Hand und so musste vorerst der Zollstock ausreichen. Ich hab ziemlich genau 4,2 cm Durchmesser gemessen.

    Zum Vergleich hab ich dann auch mal den Durchmesser des 50ccm-Austauschylinderkopfs gemessen, den ich bestellt hab: 4,2 cm!
    Also scheint doch kein 70ccm-Kopf verbaut zu sein, oder wie erklärt ihr euch das?? Hier mal ein Bild von neu und alt. Absolut identisch, würd ich sagen...???

    Grüße
    Flo

  5. #21
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    der Zylinderkopf ist definitiv ein 50ccm von einer Schwalbe, weil der an einer Ecke abgeschrägt ist.

    Aber... die 4,2cm hören sich nach mindestens 60ccm an. Muss na nochmal genauer, bzw. kratz den Rus auf dem Kolben ab, da sollte das Kolbenmass eingraviert sein.

    MfG

    Tobias

  6. #22
    Chefkonstrukteur Avatar von Bär
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.682
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Flo..
    Miss mal die Laufbuchse nach, die sollte eigentlich etwa 38mm durchmesser haben.. 42mm sind da schon etwas viel, das wären 61cm³.
    Das Kolbenmaß steht auf dem Kolben, musst nur den Ruß ein bisschen abputzen.

    Die Laufbuchse ist das, wo der Kolben drinnen läuft. Miss einfach mit einem Meßschieber, so geht das am besten.

    Edith: Rossi war schneller...

  7. #23
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    18.02.2010
    Ort
    zwischen Heidelberg und Mannheim
    Beiträge
    31

    Standard

    Hi,

    hab grad eben nochmal auf dem Kolben nachgeschaut, da ist sowas wie "L 50" eingraviert... 50 hört sich gut an oder? *Daumendrück*

    Grüße
    Flo

  8. #24
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    Zitat Zitat von tinyflo78

    *Daumendrück*

    Grüße
    Flo
    nee, drücken hilft nix. da (unter "bücher" und "Ergänzung zur Reparaturanleitung für Simson-Kleinkrafträder
    Motorbaureihe M531/M541") stehen die maße unter punkt 2.9.1 drin.
    vergleich selber

  9. #25
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    auf dem kolbenboden sollte sowas wie 37.98 und ein pfeil in richtung auslass eingraviert sein. und 42mm wäre aufgebohrt. du musst den bohrungsdurchmesser messen, nicht irgendwo mittig auf der laufbuchse oder so.
    ..shift happens

  10. #26
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    18.02.2010
    Ort
    zwischen Heidelberg und Mannheim
    Beiträge
    31

    Standard

    So, kleines Update :)
    Eben komm ich aus der Garage. Viel passiert in den letzten Tagen:
    Die Schwalbe wurde komplett zerlegt, alle Teile gesäubert, Rahmen geschliffen und neu lackiert. Dann wieder Zusammengebaut und heute der erste Versuch...

    Kleines Video

    Ich hätte es kaum noch für möglich gehalten

    Naja, mein Dad sagt, sie habe 4 Gänge

    Freitag wird die Karosserie lackiert. Machen wir erstmal selber, im nächsten Sommer dann evtl. von nem Fachmann.

    Schöne Grüße
    Flo

  11. #27
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Hallo Flo,
    herzlichen Glühstrumpf.
    Macht Spass, wenn sie dann zum ersten mal läuft, oder ?

    Fröhliches basteln

    Gruß
    Gerhard

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Restauration meiner Schwalbe KR51/2 N - Bj.81´
    Von dervomschloss im Forum Smalltalk
    Antworten: 228
    Letzter Beitrag: 19.06.2010, 22:08
  2. Restauration meiner KR51/S
    Von timmyboy1991 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 02.03.2010, 19:23

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.