+ Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Ergebnis 49 bis 64 von 120

Thema: Restauration Schwalbe KR51/2E


  1. #49
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard

    Am Vergaser hat wohl auch schonmal ein "Selbsternannter" gewerkt, jemand ne Idee was das Holzstückchen da soll ?

    39.jpg

    40.jpg

  2. #50
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard

    Aus meiner Sicht erstaunlich gut erhalten sind die Federbeine. Nach einer Nacht in Zitronensäure konnte ich die alte Farbe, unter der es schon am rosten war, erstaunlich leicht mit einer Messingbürste ablösen.

    41.jpg

    Die alten und auf den ersten Blick sehr spröden Gummilagerungen haben sich doch etwas gewehrt. Nachdem ich ringsherum einige mal "durchgedremelt" und mit dem Heißluftfön nachgeholfen hatte, gingen sie doch recht einfach raus :-)

    43.jpg

    Ergebnis

    42.jpg

  3. #51
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard

    Zum Schluss noch ein paar Bilder von ersten Ergebnissen von überarbeiteten Teilen. Leider warte ich noch ganz gespannt auf ne Lieferung Elsterglanz und Nevr Dull um das Werk zu vollenden.

    44.jpg

    45.jpg

    Den Krümmer wollte ich erstmal behalten, da es da sowieso wohl "Dichtigkeitsprobleme" geben kann, und ein neuer auch schnell verschmoddert wäre. Zudem möchte ich wiegesagt soweit möglich Originalteile verwenden.

    Hat jemand ne Idee bei welchem Händler ich das geringste Übel an "Replika" Fußrasten erstehen kann, oder gibt es noch ne Chance auf originale in gutem Zustand ?


    gruß Florian

  4. #52
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Zitat Zitat von fldeg Beitrag anzeigen
    Am Vergaser hat wohl auch schonmal ein "Selbsternannter" gewerkt, jemand ne Idee was das Holzstückchen da soll ?
    Da mußt du die Leute im Simsonwerk fragen, denn das war bei allen -12er Vergasern so serienmäßig
    Ich hoffe mal, der Kanal ist noch verschlossen und du hast es nicht rausgepopelt.... falls es nicht wirklich Holz ist, wenn ja, dann raus und Heißkleber rein. Original war es jedenfalls irgendeine Pampe, aber kein Holz.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  5. #53
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard

    Hi,

    Ich hoffe mal, der Kanal ist noch verschlossen und du hast es nicht rausgepopelt.... falls es nicht wirklich Holz ist
    da ist definitiv nen "Holzschnibbel" drin, sofern da auch was hinsoll, hoffe ich die sonst noch angegammelten bzw verbogenen Teile tauschen zu können, sofern das günstiger wie nen neuer Vergaser ist.


    gruß Florian

  6. #54
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Der Kanal des Vergasers muss dicht sein - aber nicht mit Holz. Heißkleber, 2K-Kleber oder ähnliches macht sich da ganz gut.

    Ein neuer Vergaser kostet knapp 40 Euro: Oldtimer & Ersatzteilhandel Thomas Dumcke - Vergaser Simson Vergaser BVF 16 N1-12 13148-00S

    Alternativ kannst du auch gleich auf einen 16n3-1 umsteigen, das spart Benzin. Außerdem sind die 16n3-Vergaser etwas leichter einzustellen, und man kann das Standgas etwas weiter runternehmen. Der Preis ist etwa der gleiche:
    Oldtimer & Ersatzteilhandel Thomas Dumcke - Vergaser BVF 16N3-1 Schwalbe KR51/2 13858-00S

    Ein neuer Satz Kleinteile für die Aufarbeitung des alten Vergasers dürfte aber deutlich günstiger sein, ich würde sagen neue Düsen, neue Nadel, und zur Sicherheit auch ein neuer Schwimmer zusammen unter 20 Euro:
    Oldtimer & Ersatzteilhandel Thomas Dumcke - Reparatursets 16N 1



    Die Lagerung der Schwinge ist schon übel - einfach drübergepulvert :O Das würde ich zumindest keinem Anfänger zum schweißen geben.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  7. #55
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Zitat Zitat von damaltor Beitrag anzeigen
    Die Lagerung der Schwinge ist schon übel - einfach drübergepulvert :O Das würde ich zumindest keinem Anfänger zum schweißen geben.
    Und aus genau diesen Gründen würde ich an deiner Stelle nichts mehr daran machen, sie als Mahnmal an die Wand hängen und eine ordentliche kaufen und einbauen.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  8. #56
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard

    Hi,

    jo Schwinge kommt auch noch neu, und muss dann natürlich auch wieder Pulverbeschichtet werden

    Ich meine gelesen zu haben, das man den "Standard" Vergaser auch zum "Sparvergaser" umbauen kann, ist das richtig ?

    Nen neuen Schwimmer-Reparatursatz hab ich noch :-) und falls möglich würde ich natürlich gern den alten aufarbeiten :-), auch wenn das Ding keinen großen Wert hat.

    gruß Florian

  9. #57
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Zitat Zitat von fldeg Beitrag anzeigen
    Ich meine gelesen zu haben, das man den "Standard" Vergaser auch zum "Sparvergaser" umbauen kann, ist das richtig ?
    Nein.
    Zitat Zitat von fldeg Beitrag anzeigen
    Nen neuen Schwimmer-Reparatursatz hab ich noch :-) und falls möglich würde ich natürlich gern den alten aufarbeiten :-), auch wenn das Ding keinen großen Wert hat.
    Nur zu, neu kaufen kann jeder Originalteile aufzuarbeiten ist fast immer die bessere Wahl. Solange der Vergaser noch gut ist oder wieder dorthin gebracht werden kann, muss kein neuer her.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  10. #58
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Und falls du oder die Mutti ein Ultraschalleinger daheim hat...rein mit dem Vergaser und beim Luftfilter gilt das ebenso. Du wirst erstaunt sein was aus einem Sauberen Teil noch an Dreck rauskommt.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  11. #59
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard

    Hi,

    das ich heute nicht nur faul war sieht man hier ->

    46.jpg

    47.jpg

  12. #60
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard

    ....der Vergaser nimmt über Nacht ein Vollbad in heißem Wasser + Bachpulver, nen Ultraschallreiniger hab ich leider nicht/ich hoffe aber iergend ein Kollege

    49.jpg


    ...der Schwimmersatz lag dem Teilehaufen bei

    48.jpg

  13. #61
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard

    Weiß jemand ob die Dinger zu ner 51/2 gehören:

    52.jpg


    und falls "ja", an welcher Stelle die sinnvoll verwendet werden ?



    gruß´Florian

    /edit by qdä

    Auch für Dich gibt es den "Bearbeiten"-Button. Bitte anwenden.
    Geändert von Quacksderaeltere (22.12.2011 um 08:18 Uhr)

  14. #62
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Dürften die Teile sein von dem Bremsgestänge. Unten am Rahmen hast du das Rohr, da kommen rechts und links diese Teile dran und dann wird das Bremshebelgestänge angesetzt und festgeschraubt.


    DSC03553neu.jpg
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  15. #63
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard

    Hi,

    @OptimusPrime: jepp,passt, danke !


    Da ich bissel Erkältet bin, heute nicht soviel gemacht. Ehrlich gesagt, hasse ich das Reifen abziehen schon beim Fahrrad, mit den Vee Rubber solls ja nicht unbedingt einfacher sein........

    53.jpg

    Zuerst Bremsen, Anlaufscheiben, Abdeckung usw demontiert

    55.jpg

    Ein ca 50cm langes und 4cm Eichenbrett vorne etwas angeschliffen, so das es als "Montierhebel" dient.
    Vorteil: Holz is deutlich weicher und macht daher keine Macken in die Felgen.

    54.jpg

    Mit dem Heißluftfön hab ich nun mit kreisenden Bewegungen um den Reifen denselben gut erwärmt (so das man ihn gerade noch anfassen kann) Dauert sicherlich 10 bis 15min.

    56.jpg

    Ordentlich Pril zwischen Reifen und Felge

    57.jpg

    Zweimal kurz gehebelt und der Vee Rubber ist runter :-)

    58.jpg

    Den Eisenknüppel hab ich nur kurz zum Ansetzen des Holzhebels verwendet.

    Da die VeeRubber von 2707 sind, und vom Profil neuwertig, werde ich se erstma wieder verwenden :-)
    Geändert von fldeg (23.12.2011 um 01:28 Uhr)

  16. #64
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Und anständig Talkumpuder an Schlauch und Reifen kleistern beim aufziehen...dann richtet sich der Schlauch von selbst.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

+ Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Restauration Schwalbe KR51/2 L
    Von tetravoludo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 22:28
  2. Restauration Schwalbe KR51 Handschaltung
    Von Mark im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.07.2007, 15:53

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.