+ Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Ergebnis 65 bis 80 von 120

Thema: Restauration Schwalbe KR51/2E


  1. #65
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Donnerwetter, so ein Aufwand um die Reifen aufzuziehen... Wenn man die auf der gegenüberliegenden Seite weit ins Felgenbett drückt, geht das doch fast wie von selbst. Oder sind Vee Rubber so viel schwerer aufzuziehen als Heidenaus?
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  2. #66
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.12.2011
    Beiträge
    10

    Standard

    Zitat Zitat von damaltor Beitrag anzeigen
    Donnerwetter, so ein Aufwand um die Reifen aufzuziehen... Wenn man die auf der gegenüberliegenden Seite weit ins Felgenbett drückt, geht das doch fast wie von selbst. Oder sind Vee Rubber so viel schwerer aufzuziehen als Heidenaus?
    selbstverständlich geht das auch ohne pril oder sonstiges an gleitmittel nur kommt es halt auch drauf an wie lange der reifen schon auf der felge ist und wie hart der reifen ist .
    einen neuen reifen bekommt man freilich ohne diese mittel drauf ,auser talkum darf nicht fehlen, das gegen ankleben hilft aber übertreiben muss man mit dem talkum auch nicht(reicht wenn alles leicht damit bedeckt ist im innenleben)

    mfg

  3. #67
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von damaltor Beitrag anzeigen
    Donnerwetter, so ein Aufwand um die Reifen aufzuziehen... Wenn man die auf der gegenüberliegenden Seite weit ins Felgenbett drückt, geht das doch fast wie von selbst. Oder sind Vee Rubber so viel schwerer aufzuziehen als Heidenaus?
    Jepp, die gehen extrem schwer drauf...

    MfG

    Tobias

  4. #68
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.11.2011
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    180

    Standard

    Hi,
    also,wenn man deinen Bericht liest, dann muss man sich schon wundern,mit welchen Aufwand so manche Arbeiten erfolgen...... es geht auch einfacher!!!

    Was mich wundert, ist dass bei deiner Laugenarbeit mit Backpulver die Innereien des Motors keinen Schaden genommen haben, da der Motor nicht komplett dicht ist --es gibt da auch noch kleine Öffnungen--. Ebenso das Kupplungs-Packet und die Zündplatte. Aber du willst ja eine Elektronik!

    Du wolltest später ggf. zweimal Lackieren, wegen deiner schwarzen Grundierung. Also schwarze Grundierung, wie kommt man darauf??????? Nur, wenn du dies machen musst/willst, dann musst du aber warten, bis der Lack auch ausgehärtet ist; und dies dauert einige Zeit.....!!!

    Grundsätzlich ist deine Schilderung nett!!!!!! Zur Anleitung für andere fehlen wichtige Hinweise, wie man was macht/ausbaut!!!!

    Viele Grüße

  5. #69
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    20.12.2011
    Beiträge
    10

    Standard

    Was mich wundert, ist dass bei deiner Laugenarbeit mit Backpulver die Innereien des Motors keinen Schaden genommen haben, da der Motor nicht komplett dicht ist --es gibt da auch noch kleine Öffnungen--. Ebenso das Kupplungs-Packet und die Zündplatte. Aber du willst ja eine Elektronik!
    Wurd doch alles zerlegt, Kupplung und Zündung wurden ausgabaut und der andere Kram nachher mit WD40 eingesprüht.

    Du wolltest später ggf. zweimal Lackieren, wegen deiner schwarzen Grundierung. Also schwarze Grundierung, wie kommt man darauf???????
    Das Thema ist gerade 5 Seiten lang und wie es dazu kam, dass die Teile schwarz sind (Pulverbeschichtung) wurde glaub ich schon 3 mal geklärt. Hast doch selber schonmal gefragt!?

  6. #70
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard

    Hi,

    also,wenn man deinen Bericht liest, dann muss man sich schon wundern,mit welchen Aufwand so manche Arbeiten erfolgen...... es geht auch einfacher!!!
    Sicherlich geht da ein oder andere mit Erfahrung leichter, da ich beim "Schwalbenschrauben" erst seit einer Woche dabei bin, hoffe ich das man mir nochmal verzeihen kann.
    Weiterhin freue ich mich über konkrete Bespiele bei welcher Arbeit ich mit deutlich weniger Aufwand zu gleichem Ergebnis komme ?

    Kannst du eigentlich auch Ergbnisse vorweisen ? eine ferige Schwalbe, oder von dir restaurierte Teile ?


    Du wolltest später ggf. zweimal Lackieren, wegen deiner schwarzen Grundierung. Also schwarze Grundierung, wie kommt man darauf???????
    nochmal

    -Die Schwalbe wurde schwarz Pulverbeschichtet gekauft
    -Die Schwalbe wurde schwarz Pulverbeschichtet gekauft
    -Die Schwalbe wurde schwarz Pulverbeschichtet gekauft



    gruß Florian

  7. #71
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard

    Heute hab ich einige Teile aus dem Kübel mit Zitronensäure gefischt...

    59.jpg

    60.jpg

    zuerst mit 240er nass geschliffen, dann mit Abrazo Reinigungskissen bearbeitet...

    61.jpg

    zum Schluss mit Elsterglan und Nevr Dull poliert

    62.jpg

    ...ist aber noch nicht fertig, suche noch ne ordentliche Polierscheibe damit die Ergebnisse meinem Anspruch gerecht werden

    Gruß Florian

  8. #72
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Ich empfehle dir die Teile nicht auf Hochglanz zu polieren. Sieht einfach besser aus, wenn du es so lässt, wie es jetzt ist

    mfg
    Albi

  9. #73
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard

    Hi,

    nein wird keinesefalls Hochglanz (so das man sich drin spiegeln kann), nur die Riefen vom Schleifen müssen raus.......

    Gruß Florian

  10. #74
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Zitat Zitat von fldeg Beitrag anzeigen
    Hi,

    nein wird keinesefalls Hochglanz (so das man sich drin spiegeln kann), nur die Riefen vom Schleifen müssen raus.......

    Gruß Florian
    Das ist klar. Auf Chromglanz polieren ist einfach zu übertrieben für diese Fahrzeugklasse.

  11. #75
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Oh da kenne ich aber eine ganze Menge Leute die da anderer Meinung sind , die Sich Chrom Kompletträder kaufen , und darauf achten das Ihre verbauten Chrom Teile schön sauber sind und blinken ,
    Ja die polieren auch Ihre Aluteile , und mal so unter uns , ja das schaut super aus .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  12. #76
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Ich habe schon Schwalben gesehen, da waren diese Seitendeckel der Schwalbe auf Chromglanz poliert, die Nabe selber nicht, weil das da schwer zu machen ist und der Rest war wieder Chrom. Das passt einfach nicht gut zueinander. Und wenn alles glänzt und spiegelt, dann ist das einfach eine Spur zu fett. Einige User, wie z.B. OptimusPrime polieren alles mögliche auf Hochglanz, er macht es gut, aber das sieht dann teilweise etwas billig aus auch wenn es das sicher nicht ist. Das ist wie bei einem Handy. Glänzt alles, wirkt es billig, ist es etwas matt wirkt es hochwertiger, warum? Glanz sieht zerbrechlich aus, matter Glanz sieht massiver und stabiler aus. Das ist meine Meinung.

    mfg
    Albi

  13. #77
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Sag mal, hast du die Bremsbacken auch in der Säure gehabt?
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  14. #78
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Ein tolles Beispiel, wie ich es optimal finde:
    CIMG4291.jpg

    Den anderen Satz Felgen polier ich vlt auf Hochglanz, mal schauen.

    An deiner Stelle würde ich es auch Matt machen, passt besser zur Schwalbe.
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  15. #79
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    @ Schwalbe Albi....Du verräter. Allein mein Motorblock sieht schon edler aus als deine matte Schwalbe. Nur ein Scherz.....jedem wie ers am liebsten hat, gell?

    Kommt immer drauf an wie er seine Schwalbe bearbeiten will. Will er sie auf Original aufbauen, so würde ich die Aluteile auch nicht zum glänzen bringen. Solls jedoch ein Pornoteil werden, dann ist Bling Bling unabkömmlich.


    @fldeg Ich nutze zum polieren die weißen Filzscheiben von Wolfcraft...gibts im Baumarkt. Wer nicht schleifen will, der nutzt eine Sisalscheibe zum vorpolieren und zum Hochglanzpolieren eine Schwabbelscheibe.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  16. #80
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard

    Hi,

    heute hab ich eine Felge sowie Radnabe bearbeitet

    63.jpg

    Morgen das ganze nochmal und dann heißt es auf die große Bestellung warten.

    gruß Florian

+ Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Restauration Schwalbe KR51/2 L
    Von tetravoludo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 22:28
  2. Restauration Schwalbe KR51 Handschaltung
    Von Mark im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.07.2007, 15:53

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.