+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 37

Thema: Restaurationsbericht KR51/1


  1. #17
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Und das ist vielleicht der Grund, warum sie 2006 das letzte Versicherungskennzeichen erhielt. Ansonsten macht sie doch einen recht guten Eindruck muss ich sagen.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  2. #18
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    97

    Standard

    Das bedeutet - Motor neu machen?

    Gibt es eine Möglichkeit raus zu finden ob der Wellendichtring wirklich undicht ist?
    Ich finde es bemerkenswert dass der Motor es schaffen soll soviel Benzin zu ziehen.

  3. #19
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    wenn die Vermutung stimmen sollte... ja.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  4. #20
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von made Beitrag anzeigen

    Ich finde es bemerkenswert dass der Motor es schaffen soll soviel Benzin zu ziehen.
    Der Vorbesitzer wird sicherlich eine ganze Weile damit gefahren sein. Das wird auch nicht alles Sprit sein. Der hat das Öl nur verdünnt. Du könntest probieren ob der Motor läuft und anschliessend (also ne Weile muss er schon laufen) mal am Öl schnüffeln.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  5. #21
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    97

    Standard

    Der Motor läuft. Habe ihn aber bisher noch keine am Stück 2min laufen lassen.
    Bisher war das Moped am Tag der Abholung an und Heute, nachdem der Motor montiert war. Dann werde ich beim nächsten mal bescheid geben.

  6. #22
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    97

    Standard

    Bericht - Teil 5 - 27.07.2010

    So dann, ich würde gerne sagen, "die Arbeit ist getan"

    Heute wurde Stundenlang verdrahtet um anschließend die Probefahrten zu machen.


    Sascha und Sebastian haben beide mit geholfen beim Verdrahten und durften mit der Schralbe fahren um den Motor etwas warm zu bekommen und was über die Fahreingeschaften sagen zu können.







    Die Auswertung: Bescheunigung: Mittelmäßig. Die Kompression ist nicht die Beste, aber das haben wir vorher schon bemerkt, als der Motor draußen war. Viel Schlimmer ist: Der Motor ist hinüber. Es hätte so einfach sein können aber nein, da hat der Prof wohl absolut richtig gelegen mit seiner Vermutung das der Wellendichtring hinüber ist. Dafür bekommen wir mit dem Moped nun die Chance einen Motor zu regenerieren. Wie auf den Bildern auch zu sehen wird da definitiv zu viel Öl verbrant. Abgesehen davon fährt die Schwalbe aber doch ganz anständig.
    Die neue 35W Lichtspule ist auf jeden Fall eine Investition gewesen, die sich gelohnt hat und dem Fahrzeug odentlich Licht verschafft. Besser als die orginale 15W Spule die kein Licht gemacht hat. AUßedem haben wir gleich 1,5mm² Leitungen verlegt und auch das sollte wohl was gebracht haben.

    3 Dinge fehlen noch (abgesehen von Motor)
    -der richtige Bremsbowdenzug (für Bremse mit externem Bremshebel)
    -Schraube zum Befestigen der Rücklichtkappe
    -Tachoantrieb

    Nach aktuellem Stand bin ich grade bei 359,37EUR die ich rein gesteckt habe, ohne die Kabel eingerechnet zu haben und die 3 genannten Teile. Nicht zu vergessen: Regenerationset.
    Kaltkuliert haben wir dass wir wohl unter 300Euro nicht weg kommen. Das es 400 werden haben wir nicht erwartet aber das Geld muss nun auch da sein. Danach ist das Moped aber wirklich sein Geld wert!

  7. #23
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    Ich hätte zwar die ganzen Aufkleber abgemacht, der Lack scheint aber noch gut zu sein, deshalb war das eine gar nicht so dumme Entscheidung.

    Das mit dem Motor ist einfach Pech, wobei man in dem Alter schon damit rechnen muss. Aber anscheinend hättet ihr sowieso noch auf die Versicherung warten müssen.

  8. #24
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    97

    Standard

    Das Fahrzeug ist nicht für uns. Wir haben jeder eins. So sah es Heute auf dem Hof aus:



    Die Probefahrt selbst war einfach mal eine Runde den Feldweg hinterm Haus lang.
    So wie es jetzt jedenfalls aussieht wird das Moped erstmal einen Monat lang in der Garage stehen bleiben bis wir Zeit für den Motor finden. Ärgerlich aber was solls.

  9. #25
    Simsonschrauber Avatar von SimsonSebi
    Registriert seit
    19.02.2007
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    1.071

    Standard

    Vorweg: Ich bin über jede Schwalbe die fährt und ein Stück DDR Kultur in die Welt bringt dankbar. Das habt ihr soweit gut erfüllt. Aber warum spricht jeder von einer Restauration, wenn er ein paar Verschleißteile austauscht und ein Gefährt nur wieder fahrbereit macht?! Damit meine ich nicht nur euch, sondern das allgemeine Phänomen, das zur Zeit im Umlauf ist und die eigentliche Sache total entfremdet.
    Wie dem auch sei, wünsch ich euch noch viel Spaß mit der Schwalbe. Den Motor bekommt ihr auch noch fertig!

  10. #26
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    97

    Standard

    Die Kritik ist berechtigt. Eine Restauration sieht anders aus. Ich hätte den Thread besser "Wiederaufbau" oder "Instandsetzung" nennen sollen. Mein angekündigtes Vorhaben war: ein Alltagsfahrzeug aufzubauen und das zu dokumentieren. Das ist es ewas ich vor hatte und ich selbst glaube auch gut geschafft habe.
    Jetzt aber noch die Frage: Was unterscheidet einen Aufbau von einer Restauration?
    Orginallack? ggf. Beulen entfernen? Die orginale 15W Fontlichbrine?

  11. #27
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Eine Restauration ist in meinen Augen dann gegeben, wenn das Fahrzeug am Ende "wie neu" da steht. Das muss nicht unbedingt im originalen Lack sein, aber im Grunde so, dass man guten Gewissens den Tacho auf 0 setzen könnte, wenn man das wollte.

    MfG
    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  12. #28
    Simsonschrauber Avatar von SimsonSebi
    Registriert seit
    19.02.2007
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    1.071

    Standard

    Zitat Zitat von Prof Beitrag anzeigen
    Eine Restauration ist in meinen Augen dann gegeben, wenn das Fahrzeug am Ende "wie neu" da steht. Das muss nicht unbedingt im originalen Lack sein, aber im Grunde so, dass man guten Gewissens den Tacho auf 0 setzen könnte, wenn man das wollte.

    MfG
    Ralf
    Gut definiert. (lat. restaurare "wiederherstellen")
    Dabei kann man wie gesagt zwischen einer originalgetreuen Restauration und einer "Lust und Laune" Restauration unterscheiden. Nur sollte dann alles perfekt aufgearbeitet oder durch Neuteile getauscht werden und ein Fahrzeug im werksneuen Zustand ergeben.

  13. #29

    Registriert seit
    10.08.2010
    Beiträge
    2

    Standard

    ich habe seit letztem Sonntag auch eine 51/1 (in blau) aus 1978 und habe vor diese einer Original-Restaurierung zu unterziehen. Daher gebe ich den Vorrednern Recht, dies trifft auf Deine nur weil da mal das Öl und die Reifen neu sind nicht wirklich zu.

    Trotzdem viel Spaß damit &
    Viele Grüße
    Micha

  14. #30
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.08.2010
    Ort
    braunschweig
    Beiträge
    9

    Standard

    tolle schwalli :) mach was schönes draus

  15. #31
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    31.05.2009
    Beiträge
    70

    Standard

    Eine Schwalbe Vorstellung Die nenn ich mal restauriert vom feinsten zumindest meine Meinung.
    Meine sieht leider auch nicht so aus. Hast aber Deine schön sauber gemacht.
    S51 Comfort, SR2E, Schwalbe S

  16. #32
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Zitat Zitat von urbanite Beitrag anzeigen
    Eine Schwalbe Vorstellung Die nenn ich mal restauriert vom feinsten zumindest meine Meinung.
    Meine sieht leider auch nicht so aus. Hast aber Deine schön sauber gemacht.
    Ich denke 'mal, das gehört sich auch so, wenn man das das als "Professioneller" macht.

    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Restaurationsbericht Schwalbe KR1/2 E (Update 17.7.)
    Von Schmax im Forum Technik und Simson
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 21.07.2009, 20:41
  2. Der etwas andere Reise / Restaurationsbericht
    Von xTimox im Forum Simson Unterwegs
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.03.2009, 20:56
  3. Kompatibilität unter KR51, KR51/1 und KR51/2
    Von Mrc im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.05.2008, 20:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.