+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Restaurationstagebuch KR 51/2 N


  1. #1
    Avatar von StonedBeer
    Registriert seit
    04.07.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    8

    Standard Restaurationstagebuch KR 51/2 N

    Servus,

    nun möchte auch ich euch an meiner Restauration teilhaben lassen

    Ich habe mir letzten Herbst eine Schwalbe KR 51/2 N gekauft, quasi einfach ins Blaue ohne viel Ahnung.


    Bild in hoher Auflösung

    Diese habe ich dann mit viel Freude gefahren, bis mich ein Auto angefahren hat. Also Schwalbe von der Straße geklaubt und erstmal nach Hause auf die Scheune verfrachtet und überwintern lassen.

    Jetzt habe ich endlich die Zeit gefunden, mal ein bisschen daran zu schrauben und hoffe, jetzt auch immer mal wieder weiter zu kommen.

    Ich freue mich natürlich über Hinweise, wenn euch etwas auffällt oder Kommentare sonstiger Art und hoffe, hier auch die ein oder andere Frage beantwortet zu bekommen, denn als Schraubanfänger erschließt sich mir nicht alles direkt 8)

    Heute habe ich die Simson erst einmal so weit wie möglich auseinander genommen. Dabei habe ich festgestellt, dass das Gefährt schon dreckig und versifft ist, da muss ich mir noch etwas einfallen lassen, von Hand putzen mag ich das nicht, vielleicht kann man das abspritzen oder so. Muss ich mal schauen wenn alles auseinandergenommen ist.

    Die Schrauben müssen auf jeden Fall alle ersetzt werden, der Vorbesitzer hat es wohl mit passenden Schraubenziehern / Nüssen nicht so eng gesehen, viele Köpfe sind völlig ausgeleiert und teilweise rostig. Am linken Fußbrett wurde eine Schraube ohne Profil im Kopf verbaut, die natürlich unten festgerostet ist.... Ich hoffe, ein paar Tage WD 40 helfen.

    Das meiste beim Auseinanderbauen ging eigentlich recht gut, stecken geblieben bin ich dann beim Lenkkopf, der passende Schlüssel war nicht mit dabei (Ich schraube auf einer Scheune 20 MInuten von zu Hause entfernt). Da habe ich auch gleich eine Frage: Braucht man dort nur diesen Lenkkopflagerschlüssel (halbmondartiges Werkzeug) oder noch etwas anderes? Mich irritieren die zwei Löcher (siehe Bild später).

    Schmunzeln musste ich über die DDR "Kabelbinder" aus Metall ;-)


    Jetzt aber zu den Bildern:

    Hier kann man gut sehen, was alles eingedellt ist, auf das Ausbeulen freue ich mich jetzt schon...


    Bild in hoher Auflösung

    Bild in hoher Auflösung

    Hier sieht man das Vorderrad und den Kotflügel, alles etwas verbogen. Der "Kontakt" mit dem Auto war vorne auf der rechten Seite, etwa bis auf die Höhe des Beinschilds. Da ich bis jetzt den Kotflügel noch nicht entfernt habe, konnte ich den Schaden nur oberflächlich begutachten, ich hoffe aber, dass der Rahmen in Ordnung ist. Die Schwinge muss wohl getauscht werden, die Aufnahme dort für den Stoßdämpfer ist rechts verbogen. Alles weitere werden wir dann sehen.


    Bild in hoher Auflösung

    Bild in hoher Auflösung

    Schnell ein kleines Regal aufgebaut, irgendwo müssen die Teile ja hin. Und brav alle Schrauben beschriftet ;-)


    Bild in hoher Auflösung

    Sitzbank ist ab.


    Bild in hoher Auflösung

    Tunnel auch.


    Bild in hoher Auflösung

    Die Verkabelung muss wohl neu ;-)


    Bild in hoher Auflösung

    Das rote ist das Mäusegift, dass wir in der Scheune auslegen. Da hat es sich wohl eine Maus in der Simme gemütlich gemacht! Sauerei!


    Bild in hoher Auflösung

    Bäh! Mit viel Gefühl alle Schrauben gelöst ohne das etwas abbricht, bei dem Rost ja ein Wunder!


    Bild in hoher Auflösung

    Die Verkabelung... Mal schauen was da neu muss, hoffentlich nicht so viel ;-)


    Bild in hoher Auflösung

    Gasgriff ist ab, ziemlich dreckig alles.


    Bild in hoher Auflösung

    Lenker von oben. Das ist das Bild auf das sich die Werkzeugfrage von oben bezieht. Was genau braucht man alles?


    Bild in hoher Auflösung

    Regal ist schon gut voll, ich hoffe, der Platz reicht erstmal.


    Bild in hoher Auflösung

    Das Endprodukt heute


    Bild in hoher Auflösung

    Bild in hoher Auflösung

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    Da hast du dir ja was vorgenommen.
    Als erstes würde ich alles mal auseinander nehmen.
    Dabei schön viele Bilder machen, da das im Nachhinein bei der Montage nur hilfreich sein kann.
    Wenn du dann alles lose hast, würde ich an deiner Stelle die Rahmenteile, Schwingenträger, Schwingen, Räder, usw. auf Verformungen prüfen. Nach einem solchen Unfall ist das Pflicht.

    Zur Demontage des Lenkungslagersatzes benötigst du eigentlich nur eine große, passende Wasserpumpenzange. Damit kannst du die Verschraubungen ganz gut lösen.
    Ggf. mit Schmiermittel etwas nachhelfen. Kleiner Tip: WD40 ist kein echtes Schmiermittel.

    Den oberen Ring, der mit den 2 Aussparungen, kannst du auch mit einem Schraubenzieher und einem Hammer demontieren. Du setzt den Schraubenzieher einfach an eine der Aussparungen an und dann sanfte Hamerschläge und die Verschraubung wird sich bestimmt lösen.
    Den unteren Ring einfach mit der Wasserpumpenzange versuchen zu lösen.

    Vorsicht: Wenn du die Verschraubungen löst kommt dir langsam der gesamte Schwingenträger entgegen. Er rutscht während du schraubst aus dem Rahmenrohr hinaus. Soll heißen, dass du aufpassen sollst, dass er dir nicht am Ende auf die Füße fällt

    Wenn du dann erstmal alle Teile auseinander gebaut hast, gehts an die Bestandsaufnahme, was alles neu muss.
    Wegen Schrauben würde ich mal hier schauen.
    Dort findest du eigentlich alle notwendigen Größen für einen geringen Preis.

    Und wegen der Elektrik:
    Entweder du kaufst dir einen kompletten, fertigen Kabelbaum oder du machst den Kabelbaum selbst. Schau mal hier.
    Dort findest du die Kabel in verschiedensten Farbkombinationen.
    Einen passenden Schaltplan zu deinem Moped kannst du dir hier
    raussuchen.

    Zitat Zitat von StonedBeer Beitrag anzeigen
    Dabei habe ich festgestellt, dass das Gefährt schon dreckig und versifft ist, da muss ich mir noch etwas einfallen lassen, von Hand putzen mag ich das nicht, vielleicht kann man das abspritzen oder so.
    Da wirst du wohl nicht drumm rum kommen alles schön mit den Händen sauber zu machen.
    Dreck und Matsch kannst du gut mit normalem Wasser und Spülmittel entfernen.
    Den öligen Matsch bekommst du am Besten mit Bremsenreiniger ab.

    Und der Matsch am Gasdrehgriff ist normal. Dort muss ja der Schieber ordentlich geschmiert werden, damit der Drehgriff sich leicht und locker dreht.

    Des Weiteren fehlen dir noch Blinker.
    Die sind ein Muss, da sie in der Betriebserlaubnis stehen und damit auch vorhanden sein müssen.

    Die Reifen sehen auch nicht gerade neu aus.
    Und dein Nummernschild solltest du wohl mal neu befestigen. Am Gepäckträger ist nicht der richtige Platz
    Wenn du in deinen Panzer nicht bohren willst, gibt es auch andere Möglichkeiten.
    Nutz mal die Suchfunktion hier im Nest. Das wurde schon des Öfteren diskutiert. Bei der /2er Schwalbe ist das auch kein großes Problem.

    (sry, ich hab das Bild komischerweise nicht verkleinert bekommen)

    Gruß,
    K.P.

    Edit: Ich seh gerade, dass du keine originale Hupe verbaut hast. Das ist das Teil am rechten Rahmenrohr, kurz vor dem Batteriefach.
    Und warum hast du 2 kleine Löcher in deiner Lampenmaske.
    Eines ist für das Leerlauflicht, welches du nicht hast, aber das andere?
    Hat das irgendwas mit dem blauen Schalter, der dort in der Luft hängt zu tun?
    Übringens bin ich der Meinung, dass dieser Thread wohl eher in den Technikbereich gehört.
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    das sieht mir nach einem ungarn-exportmodell aus. kein hupenloch in der frontmaske aber fernlichtkontroll-leuchte (2. loch oben in der frontmaske)
    ..shift happens

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    Zitat Zitat von moeffi Beitrag anzeigen
    das sieht mir nach einem ungarn-exportmodell aus. kein hupenloch in der frontmaske aber fernlichtkontroll-leuchte (2. loch oben in der frontmaske)
    Ohhh. Da hast du wohl Recht.
    Dann stimmt es auch, dass die Schwalbe keine Blinker hat und dann macht auch die andere Hupe Sinn.
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  5. #5
    Avatar von StonedBeer
    Registriert seit
    04.07.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    8

    Standard

    Hey,

    erstmal vielen Dank für die ausführliche Antwort!

    Die Schwalbe müsste in der Tat ein Ungarn Re-Import sein.

    Bilder mache ich fleißig, das habe ich schon gelernt, hinterher hat man sonst immer vergessen, wie das Zeug zusammengehört ;-)

    Den Lenkkopf gehe ich nachher mal an, eine Hakenzange habe ich mittlerweile, alles andere sollte dann hoffentlich so gehen.

    Mein Plan ist, entsprechend deines Tipps, erstmal alles auseinander zu nehmen und dann eine Bestandsaufnahme zu machen. Rahmen und Schwingen etc. stehen dabei natürlich oben auf der Liste, mein Leben ist mir dann doch ein paar Euro wert!

    Wegen putzen: Spricht etwas gegen Silikonentferner? Der haut ja eigentlich ziemlich zuverlässig alles weg.

    Blinker und eine "original" Hupe muss ich mir überlegen ob ich das machen will, die Schwalbe soll kein Alltagsfahrzeug werden...

    Reifen sind auf der todo Liste, es gibt auf jeden Fall neue Mäntel und Schläuche.

    Versicherungskennzeichen ist nur eine Übergangslösung noch von letztem Jahr, ich bin die Schwalbe mit dem Kennzeichen im Rucksack zu Fuß abholen gegangen, der Verkäufer meinte, da wäre ein Nummerschildhalter dran. War er zwar auch, hat aber überhaupt garnicht gepasst ;-)

    Wegen dem Thread: Ich war mir nicht sicher, wo es hingehört, und habe deswegen smalltalk gewählt, als "Auffangthema". Wenn das falsch sein sollte, bitte verschieben.

    Viele Grüße!

  6. #6
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    hier noch ein paar Infos zu deinem Moped:
    Schwalbe aus Ungarn

    Seltene Vögel: Die Schwalbe in Ungarn
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  7. #7
    Avatar von StonedBeer
    Registriert seit
    04.07.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    8

    Standard

    @K.P.: Vielen Dank, aber dank der SuFu beides schon gefunden und gelesen ;-)

  8. #8
    Avatar von StonedBeer
    Registriert seit
    04.07.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    8

    Standard

    So, Tag 2 ist rum, auch wenn es nur ein sehr kurzer Schraubertag war.

    Der Lenkerkopf ging gut ab, der Hakenschlüssel war zwar zu groß, aber in Kombination mit einem Hammer trotzdem das perfekte Werkzeug

    Ansonsten lief der Auseinanderbau wieder gut, ich war überrascht wie gut die Schwinge und das Lenkrohr aussehen, ich konnte bis auf die Aufnahme für das rechte vordere Federbein an der Schwinge keine Verformungen feststellen.

    Hier die Fotos:

    Hier das obere Kugellager vom Lenkkopf. Würdet ihr das (und die anderen) tauschen?


    Bild in hoher Auflösung

    Das Vorderrad mit Drum und Dran ausgebaut


    Bild in hoher Auflösung

    Bissel schief der Kotflügel ;-)


    Bild in hoher Auflösung

    Und schon ist er ab


    Bild in hoher Auflösung

    Die Aufnahme für den vorderen rechten Stoßdämpfer an der Schwinge hat was abbekommen und ist schief. Kann man das einfach bissel gerade biegen?


    Bild in hoher Auflösung

    Das Lenkrohr, sieht grade aus finde ich


    Bild in hoher Auflösung

    Die Schwinge, auch die sieht finde ich in Ordnung aus


    Bild in hoher Auflösung





    Bild in hoher Auflösung

    Die vordere Bremse. Abgenutzt, ja/nein? Hier habe ich keinerlei Erfahrungswerte und kann es garnicht einschätzen


    Bild in hoher Auflösung

    Der Krümmer sifft ganz ordentlich. Ein Freund meinte, das bekommt man die weg, das würde immer siffen. Aber irgendwas wird es schon geben ;-)


    Bild in hoher Auflösung

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    wahrscheinlich wird es möglich sein die federbeinaufnahmen der schwinge zu richten, ist ja nur zweidimensionales blech. persönlich würd ich das aber nicht machen und die 25 euro für eine neue investieren.

    ob lenkkopf und bremse verschlissen ist kann man auf den fotos nicht erkennen. den lenkkopf hätte man eingebaut besser beurteilen können (fühlen ob rastpunkte vorhanden sind). wo eh schon mal alles, anscheinend inklusive der lagerschalen im rahmen, raus ist, kann mans auch gleich neu machen.

    die bremsbeläge sind halt abhängig davon, wieviel material noch drauf ist, durchaus wiederzuverwenden. so versubbelt wie die sind bremst da aber garantiert nicht mehr so viel. kannst ja schon mal einen blick ins wiki -> bremse werfen, auch wenn ich damit noch nciht fertig bin.

    wenn man den krümmer richtig an den zylinder baut, ist das auch dicht. da hat dein kumpan dir müll erzählt. ich habe aber auch mehrere versuche über einige jahre gebraucht, bis ich herausgefunden habe wie es geht.
    ..shift happens

  10. #10
    Avatar von StonedBeer
    Registriert seit
    04.07.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    8

    Standard

    Hey,

    vielen Dank für die Antwort!

    Das mit der Schwinge muss ich mir dann mal überlegen, bzw einfach ausprobieren und wenn es nicht zufriedenstellend geht eine neue kaufen.

    Das bisschen was ich bis jetzt gefahren bin war eigentlich vom Lenken her in Ordnung, Lenkerpendeln oder ähnliches ist mir nicht aufgefallen. Also muss man die Lager nicht notwendigerweise tauschen weil die recht langlebig sind?

    Bremsenteil im wiki wird gelesen ;-)

    Und dass der Krümmer dicht wird ist beruhigend. Das sieht nämlich nicht so schön aus...
    Braucht man da eine Spezialkonstruktion oder ist auch die sauber ausgeführte originale Befestigung ausreichend?

    Viele Grüße!

  11. #11
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    Die Lenkungslager würde ich an deiner Stelle schonmal tauschen.
    Das sind Cent-Artikel und los hast du es ja sowieso.

    Wegen der Bremse musst du mal schauen, was da noch an Belag auf den Backen ist.
    Ggf. auch neu.

    Den Krümmer sollte mal am Besten mit 2 hohlen Kupferdichtungen abdichten.
    Ein Dichtring kommt zwischen Zylinder und Krümmer und der andere zwischen Krümmermutter und Krümmerbröderlrand.
    Wenn man dann noch alles ordentlich festzieht mit einem passenden Schlüssel, dann kann das schon dicht werden.

    Eine Schwinge würde ich neu kaufen.
    Du kannst ja mal versuchen, ob du das noch richten kannst, aber ich bin mir nicht sicher, ob das dann ordentlich wird. Liegt die Schwinge den gerade auf? Also kippelt die Schwinge, wenn du sie gerade auf den Boden legst?
    Ich hätte sonst noch eine Schwinge abzugeben, die gerade ist.
    Kannst dir bei Interesse ja sonst mal per PN melden.

    Dein Schwingenträger (nicht Lenkerrohr) sieht auf dem ersten Blick gerade aus . Hat wohl nichts mitbekommen von dem Unfall.

    Gruß,
    K.P.
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  12. #12
    Avatar von StonedBeer
    Registriert seit
    04.07.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    8

    Standard

    Danke für die Hinweise!

    Krümmer habe ich mir aufgeschrieben, ich muss beim demontieren mal schauen, was alles verbaut ist an Dichtungen etc.

    Soweit ich das richtig im Kopf habe hat die Schwinge nicht gekippelt, aber das probiere ich nochmal aus, sobald ich wieder schrauben gehe (dauert wahrscheinlich ein bisschen).

    Zur Terminologie: Schwingenträger ist dann das ganze Ding inklusive dem Rohr, und Lenkrohr ist dann was? Die "Aufnahme" vorne am Rahmen?

    Viele Grüße

  13. #13
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    Dieses Teil ist das Lenkerrohr.
    Hier werden die Armaturen, Schalter, usw. montiert.

    Und dieses Teil ist der Schwingenträger, welcher unterm Kotflügel ist und durch die Verschraubung der Lenkungslager mit dem Rahmen verbunden wird.

    Gruß,
    K.P.

    Edit:
    Bin immer noch der Meinung, dass das hier wohl eher in den Technikbereich sollte. Vielleicht könnte ein netter Mod das mal verschieben
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  14. #14
    Avatar von StonedBeer
    Registriert seit
    04.07.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    8

    Standard

    Vielen Dank, jetzt weiß ich Bescheid. Da sieht man, dass ich ganz von vorne anfange (was jetzt aber auch nicht schlecht ist finde ich, ich hab zumindest meinen Spaß)

  15. #15
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    Zitat Zitat von StonedBeer Beitrag anzeigen
    Da sieht man, dass ich ganz von vorne anfange (was jetzt aber auch nicht schlecht ist finde ich, ich hab zumindest meinen Spaß)
    So ists ja auch richtig
    Solange der Spaß dabei ist, wirds auch ordentlich...
    Jeder hat mal klein angefangen
    Weiterhin viel Spaß.
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Restaurationstagebuch meiner KR51/2E
    Von DavidM im Forum Technik und Simson
    Antworten: 293
    Letzter Beitrag: 08.12.2012, 11:44

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.