+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Rettet die Schlösser!


  1. #1
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Moin!

    Hat jemand von Euch schon mal nach der Anleitung von SwallowKing ein Sitzbank- oder Lenkerschloß ohne passenden Schlüssel gerettet und diese dann einem anderen, vorhandenen Schlüssel angepasst?

    Meine heruntergekommene 68er Schwalbe hatte noch beide Schlösser und passende Schlüssel waren von Anfang an nicht vorhanden. Aufbohren und die Schloßhalterungen zu verfranzen, kam mir nicht in den Sinn. Also schob ich mit einem passenden Schlitzschraubendreher die Halteplättchen nach hinten und entfernte die Federn und Bolzen. Hier möchte ich anmerken, dass vor allem die Fummelei am Sitzbankschloß eine schweinemäßige Tortur war! Bei diesem Teil ist das Plättchen nach oben gerichtet und dementsprechend schlecht sind die Bolzen herauszubekommen, besonders die im hintersten Bereich.

    Nach ca. 2 Stunden angestrengten Sehens mit Taschenlampe konnte ich nicht mehr geradeaus gucken, die Sehorgane begannen zu schmerzen und ein schielender Blick setzte ein. Beim Lenkerschloß war es dann weniger dramatisch, da das Halteplättchen nach unten gerichtet war. Nun habe ich beide Schlösser entfernt und sie warten auf ihre neue Zusammensetzung. Die Schlösser arretieren auch ohne Federn und Bolzen, sind also nicht so ohne weiteres aus den Halterungen zu entfernen - gibt es da einen Kniff? Gerne wüßte ich auch, wie man die Bolzen einfacher herausbekommen kann, wenn die Schloßöffnung nach oben gerichtet ist. Die Bolzen und Federn sind übrigens nichtmagnetisch.

    Wenn es mal jemand selbst versuchen möchte, dem rate ich eine unifarbene Plane unter die Simson zu legen. Die Federn und Stifte aus den Schlössern sind winzig und auf einem vielfarbigen, unebenen Untergrund mit Steinen/Dreck/Beton äußerst schlecht zu finden, sollten sie mal heruntergefallen sein. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass genau DAS eintritt!

    Gruß!
    Al

  2. #2
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Ich hab schonmal ein Sitzbankschloss von der Schwalbe auf andere Schlüssel angepasst.

    Am besten sucht man sich 2 möglichst gleiche Schlüssel. Die Simson-Schlüssel haben ja 4 Einkerbungen, die mehr oder weniger unterschiedlich tief eingefeilt sind, wie halt bei jedem Zylinderschloss. Danach ist es halt nur noch ne Probiererei mit den Bolzen, gehört wirklich einiges an Geduld zu. Ich hatte bei meinen Schlüsseln nur eine Kerbe unterschiedlich. In diese Kerbe kommt dann eben kein Bolzen rein.

    Wenn wirklich alle 4 Bolzen und Federn aus den Schlössern raus sind, muss es sich eigentlich entfernen lassen.

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Bei mir waren 8 kleine Bolzenstücke im Schloß, laut der Anleitung sind es Kern- und Gehäusestifte. Die Gehäusestifte sind tiefer im Schloß verbaut und gingen echt schlecht heraus. Solange die Teile nicht an der Scherlinie fluchten und noch im Schloß sind, ist es klar, dass es sich nicht so ohne weiteres herausnehmen läßt.

    Kann man die Schlüssel für das Sitzbankschloß an das Lenkerschloß anpassen, oder müssen diese grundsätzlich etwas länger sein?

    Gruß!
    Al

  4. #4
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.850

    Standard

    Zum Entfernen der kleinen Teilchen:

    Also entweder Einen Holzspan mit beliebigen Klebstoff nehmen, oder es mit Unterdruck versuchen(die genaue Ausführung überlasse ich dir als Übungsaufgabe )...


    Gruß,
    Richard

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Der klebrige Holzspan ist durchaus eine praktikable Sache, das mit dem Unterdruck dagegen klingt schon experimentieller. Einen winzigen Staubsaugeraufsatz mit einer engmaschigen Damenstrumphose als Filter habe ich leider nicht, dafür gefällt mir die Idee mit einem Überdruck die Teilchen aus ihren Löchern zu katapultieren.

    Gruß!
    Al

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Rettet die Rahmen
    Von schrauberwelt im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.06.2005, 10:26

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.