+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: [Review] Zündung einstellen mit einer A4 Seite


  1. #1
    Kettenblattschleifer Avatar von chefkoch_ndh
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Nordhausen
    Beiträge
    742

    Daumen hoch [Review] Zündung einstellen mit einer A4 Seite

    Servus !

    Ich möchte hier ein kurzes Review über die PDF von unserem net-harry zum Thema "Zündung einstellen" geben.

    Wie vllt viele andere hier im Nest, bin auch ich nicht im besitz einer Messuhr, oder speziellen Messgeräten für die Zündung. Also musste es auf andere Art und Weise möglich sein, dazu kommt noch, das meine originalen Abrissmarkierungen nicht mehr übereinstimmt, da eine neue Kurbelwelle beim regenerieren verbaut wurde. Das war auch so mit der einzige Grund warum ich die Methode probiert habe.

    Fahrzeug: Simson S50 B1 mit M541 Motor und 6V U-Zündung


    Was man braucht bzw. ich benutzt habe:

    - Kreppband (Oder jedes andere Klebeband)
    - Schraubendreher
    - Kerzenschlüssel
    - Schere
    - ausgeschnittene Schablone der PDF


    Ich mülle zum Vorgang jetz hier nicht unnnötig den Fred voll, wie's gemacht wird steht alles in der PDF.

    Ich kann nur sagen das es wunderbar geklappt hat, und auch für'n Laien ohne bedenken machbar ist!

    Tipp: Schneidet einfach die Hälfte weg, wie auf dem Bild, dann kommt mann wunderbar an den Verbrecher ran!



    Ich hoffe jetz haben viele weniger "Schiss" vorm Zündung einstellen, einfacher gehts balle nich!

    MfG
    chef
    Rauchen kann tödlich sein! Dann saufen wir eben...

  2. #2
    Flugschüler Avatar von Richi94
    Registriert seit
    20.06.2009
    Beiträge
    382

    Standard

    ich hab mal ne Frage wegen der neuen Kurbelwelle, weil das fürmich nicht logisch klingt.
    Das Pleuel sitzt doch immernoch an der gleichen Stelle der Kurbelwelle und der Schlitz für den Keil auch. Warum kann man da nicht mehr die Abrissmaßmarkierung nehmen ?
    LG Richi

  3. #3
    Kettenblattschleifer Avatar von chefkoch_ndh
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Nordhausen
    Beiträge
    742

    Standard

    Ja gute Frage, ich musste jedenfalls die Grundplatte um fast 5mm verdrehen.
    Rauchen kann tödlich sein! Dann saufen wir eben...

  4. #4
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Das Pleuel sitzt doch immernoch an der gleichen Stelle der Kurbelwelle und der Schlitz für den Keil auch.
    Eben nicht. Wegen Fertigungstoleranzen.

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von chefkoch_ndh
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Nordhausen
    Beiträge
    742

    Standard

    Genau, und bei 1mm neben dem orig. Sitz, isses an der Schwungmasse schonmal gerne 5mm.
    Rauchen kann tödlich sein! Dann saufen wir eben...

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Ja, wegen Toleranzen ist das mit der Abrissmarkierung am Gehäuse eher ein grober Anhaltspunkt, mehr nicht. Ich habe einen Einwand und einen Vorschlag: Mit dem Schraubendreher sauber den OT finden ist nur was für Roboter. Die Papierscheibenmethode an sich ist o.k. Aber warum machste das Dateiformat bzw. die Zeichung nicht gleich so, dass man sie sich im Maßstab 1:1 ausdrucken kann, oder haste das so gemacht? Hab´s jetzt nicht getestet, aber sieht mir nicht danach aus. Eine png-Datei wär dafür ideal. So könnte man es direkt verwenden, wer die Methode wählen will. Bleibt aber nur eine Notlösung. Für´n Unterbrecher o.k., für eine E-Zündung würde ich das nicht machen. Da lohnt es sich doch, die einmal richtig einzustellen.
    MfG Matthias
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von chefkoch_ndh
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Nordhausen
    Beiträge
    742

    Standard

    @Matthias1:

    1. Das ist nicht meine PDF, die ist (wie oben auch zu lesen) vom net-harry.
    Ich möchte hier ein kurzes Review über die PDF von unserem net-harry zum Thema "Zündung einstellen" geben.
    2. Ist das ein 1:1 Format, sieht man denke ich auch auf dem Bild, größer oder kleiner muss die Schablone nicht sein, und ein Geübter findet auch mit dem Schraubendreher den OT. Bei mir hatts ja kurioserweise auch geklappt!

    MfG
    chef
    Rauchen kann tödlich sein! Dann saufen wir eben...

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    18.05.2012
    Beiträge
    30

    Standard ZZP mit A4 Blattmethode

    Hallo,ich möchte meine 6 V Unterbrecherzündung mittels der beschriebenen Methode mal einstellen weil mir als Laie das relativ einfach erscheint.
    Also wenn ich den punkt gefunden habe an welchen mein ZZP sein sollte (markierung am motorgehäuse und schwarzer strich stehen gegenüber)dann sollte mein Unterbrecher gerade so 0,4 mm öffnen.Ist das so richtig verstanden von mir ?

  9. #9
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    Nein! Der soll dort gerade beginnen zu unterbrechen - also öffnen.

    qdä

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. 12 V Zündspule bei einer E-Zündung?
    Von tom-rx im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 19:51
  2. Sinnvolle Maßnahmen zur Instandsetzung einer U-Zündung
    Von Vogelschreck im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 18:31
  3. Wie Finde ich den Feler in einer e-Zündung?
    Von Golli im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.09.2006, 20:33
  4. Wer kann helfen? Verkabelung einer Zündung?!
    Von freak-2004 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.05.2005, 23:21

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.