+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Roller umgefallen=Ölverlust?


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von Pornsen
    Registriert seit
    09.06.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    66

    Standard Roller umgefallen=Ölverlust?

    Moin,
    hab heute Morgen meinen armen Roller auf der rechten Seite liegend aufgefunden. Angesprungen ist er und die Batterie hat anscheinend auch keinen Schaden genommen.
    Bei der Gelegenheit hab ich auch gleich den Ölstand kontrolliert nach Anleitung aus dem "Simson Ratgeber"(habe einen Strohalm benutzt).
    Der Strohalm zeigt einen Ölstand von etwa 28mm an. Es sollten aber 40+-5 sein.
    Da es aber meine erste Ölkontrolle war weiss ich nich ob es schon immer so war bzw wie genau diese Methode eigentlich ist. Inwiefern könnte ich mich vermessen haben???. Kann durch einfaches auf der Seiten liegen soviel Öl austreten???
    Bedanke mich schonmal für eure Hilfe
    Gruß
    Pornsen

  2. #2
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Lag denn Öl unterm Roller, was ausgelaufen sein könnte?. Wenn du den Ölstand von vor dem Zwischenfall nicht kennst, sagt deine Messung genau gar nix aus.

    MfG
    Ralf

  3. #3
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Ist doch wurscht, wie viel drin war, wo es geblieben ist etc.

    Fülle einfach nach und nach ein, bis du die 40mm +/-5mm erreichst. Die Oelktrontrollschraube wie am S51 kannst du nicht verwenden, wie du es sicher schon im Buch gelesen hast.

    mfg

  4. #4
    Glühbirnenwechsler Avatar von Pornsen
    Registriert seit
    09.06.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    66

    Standard

    Kann ich leider nicht sagen denn sie stand auf einem stück Rasen welcher wohl etwas matschig war und zum Umfallen beigetragen hat(woanders ist leider kein Platz).
    Wie sollte ich vorgehen??Einfach Öl nachfüllen bis es laut meines "Messstabes" passt???
    Was genau kann passieren wenn ich mit zu niedrigen Ölstand losfahre?

    Edit: Ok werd also Öl besorgen und nachfüllen....Schönen dank für die Antworten!

  5. #5
    Flugschüler Avatar von trashtalker
    Registriert seit
    24.10.2005
    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Beiträge
    327

    Standard

    mal als tipp...
    leg ein schmales brett auf den rasen und bock sie auf dem brett auf.
    dann hast du das umfall-risiko schonma minimiert :)

  6. #6
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von bpshop99
    Ist doch wurscht, wie viel drin war, wo es geblieben ist etc.
    Na na,so ganz egal iss das ja nun auch nicht....

    und für den Ölverlust-Sucher:

    Mach doch gleich nen Ölwechsel, musst ja eh los, öl kaufen, lass alles ab, schön abfließen lassen, Schraube wieder eindrehen, festziehen, 400ml einfüllen,und fertig! Übrigens hat die Öl-Ablass-Schraube einen Magneten, die den Abrieb deiner Zahnräder magisch anzieht, reinige diese ruhig auch mal!

    Was passieren kann?
    Dein Getriebe wird mangelhaft geschmiert, deine Kupplung ebenso, die Kupplung fängt womöglich an zu rupfen, deine Zahnräder, Wellen, Lager werden sinnlos stark beansprucht, weil der Ölfilm fehlt....
    Könnte man sich auch selbst beantworten!

  7. #7
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo
    Mach doch gleich nen Ölwechsel, musst ja eh los, öl kaufen, lass alles ab, schön abfließen lassen, Schraube wieder eindrehen, festziehen, 400ml einfüllen,und fertig!
    mir lag es auf der zunge bzw. im finger. wat soll der quatsch mit messen und nachfüllen und nochmal messen und nochmal nachfüllen.
    kaufen musst du eh 500 ml. dein altes (wie alt auch immer) öl kippste in einen leeren großen puddingbecher (in den kleinen ist immer so wenig drin) und hast dann was wo du immer mal ne schraube eintunken kannst. reicht dann auch ewig.

  8. #8
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Man , das ma nen Tip
    Immer schön den Auspuff freihalten

  9. #9
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    bin ja auch ein schlaues kerlchen, auch wenn ich nicht so aussehe

  10. #10
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ach ja , da war ja was
    Immer schön den Auspuff freihalten

  11. #11
    Glühbirnenwechsler Avatar von Pornsen
    Registriert seit
    09.06.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    66

    Standard

    Sooo....habe erstmal nur einen kleinen Schluck (SAE80)draufgekippt da ich leider weder über einen Schlüssel für die Ablassschraube verfüge noch ein Behältnis für altes Öl gefunden habe
    Da ja aber trotzdem noch 400ml übrig sind werde ich die Tage in meiner Werkstatt (Elternhaus mit Werkzeug) das ganze Öl wechseln.
    Danke für eure Hilfe!

  12. #12
    Glühbirnenwechsler Avatar von Pornsen
    Registriert seit
    09.06.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    66

    Standard

    Hab grad gelesen da das Öl GL3 sein soll....hab jetzt aber SAE80W, API GL4 rein getan. Der typ von ATU meinte das ist das richtige Öl. Ist das nun Schlimm???War ja nur ein kleiner Schluck....

  13. #13
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    guckst du hier

    zwei zeilen tiefer

    http://www.schwalbennest.de/index.ph...wtopic&t=27176

  14. #14
    Glühbirnenwechsler Avatar von Pornsen
    Registriert seit
    09.06.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    66

    Standard

    UIUI....sorry hab ich überlesen...

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.205

    Standard

    Warum wurschtelst du da mit einem Strohhalm rum, du kannst doch auch die Ölkontrollschraube nutzen.
    Hast du etwa auch keinen passenden Schraubendreher?

    mfg Gert

  16. #16
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Moin

    Im SR50 ist der Motor schief eingebaut. Deswegen ist die Messung mit der Oelkontrollschraube nicht zulässig. Das habe ich übrigends oben schon mal geschrieben. Das hat mit dem passenden Schraubenzieher nichts zu tun.

    In den SR50 gehören 350ml Oel und nicht 400ml. Das auch wieder, weil der Motor geneigt ist.

    Der korrekte Oelstand, der bei 350ml erreicht wird, beträgt 40mm +/- 5mm, gemessen am Oeleinfüllstopfen mit einem Plaste- oder Metallstab.

    mfg

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe umgefallen - was könnte kaputt sein?
    Von Zausel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.05.2010, 11:16
  2. Ölverlust
    Von misterkite im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.06.2003, 10:39

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.