+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 45

Thema: Rost im Tank


  1. #17
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen
    Gut gefüllt reicht vom Prinzip. Warum sollten die rosten sollten wenn da Sprit drin ist. Im aktuellen Sprit ist ja sogar mindestens 5% Ethanol drin, das bindet sogar Wasser.
    Aber auch ohne einen Doktortitel in der Chemie inne zu haben meine ich, dass das Wasser zwar gebunden ist, aber immer noch für Rost sorgt. Und das dann eben nicht nur im unteren Teil des Tanks sondern bis Oberkante Spritpegel.
    Das Wasser ist ja nicht "weg".

    dann mal ne stunde im wäschetrockner rundgedängelt
    Wie derb stopfst du den Trockner voll, damit nachher noch die Form des Tanks zu erahnen ist? Und wie kommt dann noch Luft an den Tank?????

    Mein geheimer Geheimtipp:
    Haartrockner oder regulierbare Heißluftpistole auf die Tankeinfüllöffnung richten. Vorher den Tank mit 50-100ml Spiritus ausspülen. Der bindest das Wasser und verflüchtigt sich sehr schnell. Den Rest halt mit Föhn oder Pistole.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  2. #18
    Tankentroster Avatar von herb
    Registriert seit
    26.12.2012
    Ort
    Burkhardtroda
    Beiträge
    195

    Standard

    @Matze: Da bist du ja endlich, hatte schon nicht mehr mit dir gerechnet.
    Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist!

  3. #19
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    Man bekommt die Tanks schon ordentlich vom Rost befreit und auch so ordentlich, dass man danach ohne schlechtes Gewissen den Tank versiegeln kann.
    Zu Beginn Schrauben in den Tank füllen und ordentlich eine Zeit schütteln.
    Dann leeren, den Tank entfetten, mit Zitronensäure entrosten und dann mit Spiritus ausschwänken.
    Ggf. nochmal entfetten und dann kann man den Tank versiegeln.
    Wenn man sich nicht mehrere Stunden zwischen dem Entrosten und Versiegeln Zeit lässt, wird das auch Rostfrei unter der Versiegelung.

    Nun muss der Treadsteller selber wissen, ob er seine Tanks immer voll hält oder lieber versiegelt.

    Gruß,
    K.P.
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  4. #20
    Tankentroster Avatar von herb
    Registriert seit
    26.12.2012
    Ort
    Burkhardtroda
    Beiträge
    195

    Standard

    Der Threaderststeller wird sich so langsam Unsicher, was er da losgetreten hat. Lawinen sind ja eigentlich ein Transportmittel für Schnee oder Geröll.
    Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist!

  5. #21
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Zitat Zitat von herb Beitrag anzeigen
    Der Threaderststeller wird sich so langsam Unsicher, was er da losgetreten hat. Lawinen sind ja eigentlich ein Transportmittel für Schnee oder Geröll.
    Im Prinzip ja, aber die reissen auch alles das mit, was sich so im Wege befindet.
    Ohne Rücksicht auf Verluste. Da kennen die gar nix.

    Peter

  6. #22
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von K.P. Beitrag anzeigen
    Man bekommt die Tanks schon ordentlich vom Rost befreit und auch so ordentlich, dass man danach ohne schlechtes Gewissen den Tank versiegeln kann.
    Zu Beginn Schrauben in den Tank füllen und ordentlich eine Zeit schütteln.
    Dann leeren, den Tank entfetten, mit Zitronensäure entrosten und dann mit Spiritus ausschwänken.
    Ggf. nochmal entfetten und dann kann man den Tank versiegeln.
    Wenn man sich nicht mehrere Stunden zwischen dem Entrosten und Versiegeln Zeit lässt, wird das auch Rostfrei unter der Versiegelung.

    Nun muss der Treadsteller selber wissen, ob er seine Tanks immer voll hält oder lieber versiegelt.

    Gruß,
    K.P.
    Also entweder man entrostet vorher oder eben nicht (wo man es dann aber gleich ganz lassen kann). Nach der Versiegelung wird nichts mehr rostfrei wenn es dass nicht auch schon vor dem versiegeln war.

    Es geht auch nicht um unser Gewissen, wäre auch für die Hersteller der Tanklacke schwer kalkulierbar, denn jeder lebt mit einem anderen Gewissen. Ich persönlich kenne keine Versiegelung, die man lt. Hersteller auf Rost aufbringen kann.
    VOR dem Entrosten MUSS entfettet werden. Ohne zu entfetten ist jeder Versuch den Rost zu lösen absolut zwecklos. Klingt wohl klugscheißerisch, aber wenn man schon anderen mit Tipps helfen will sollte man auch wissen was man da schreibt.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  7. #23
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    HÄÄÄ? Matze? Genau DAS was du geschrieben hast, habe ich doch auch gesagt!
    Zitat Zitat von Matze Beitrag anzeigen
    Also entweder man entrostet vorher oder eben nicht (wo man es dann aber gleich ganz lassen kann). Nach der Versiegelung wird nichts mehr rostfrei wenn es dass nicht auch schon vor dem versiegeln war.
    Nichts anderes habe ich geschrieben.
    Zitat Zitat von K.P. Beitrag anzeigen
    Man bekommt die Tanks schon ordentlich vom Rost befreit und auch so ordentlich, dass man danach ohne schlechtes Gewissen den Tank versiegeln kann.
    Erst entrosten, dann versiegeln!
    Das ist doch wohl klar zu verstehen, oder nicht, Matze?

    Zitat Zitat von Matze Beitrag anzeigen
    Ich persönlich kenne keine Versiegelung, die man lt. Hersteller auf Rost aufbringen kann.
    Ich wiederhole, dass habe ich nie geschrieben.

    Zitat Zitat von K.P. Beitrag anzeigen
    Man bekommt die Tanks schon ordentlich vom Rost befreit und auch so ordentlich, dass man danach ohne schlechtes Gewissen den Tank versiegeln kann.
    Zu Beginn Schrauben in den Tank füllen und ordentlich eine Zeit schütteln.
    Dann leeren, den Tank entfetten, mit Zitronensäure entrosten und dann mit Spiritus ausschwänken.
    Ggf. nochmal entfetten und dann kann man den Tank versiegeln.
    Zitat Zitat von Matze Beitrag anzeigen
    VOR dem Entrosten MUSS entfettet werden. Ohne zu entfetten ist jeder Versuch den Rost zu lösen absolut zwecklos.
    Auch hier habe ich nichts anderes gesagt!
    Zitat Zitat von K.P. Beitrag anzeigen
    Dann leeren, den Tank entfetten, mit Zitronensäure entrosten und dann mit Spiritus ausschwänken.
    Zitat Zitat von Matze Beitrag anzeigen
    Klingt wohl klugscheißerisch, aber wenn man schon anderen mit Tipps helfen will sollte man auch wissen was man da schreibt.
    Bitte erst den vorigen Text lesen, verstehen und dann klugscheißern.
    Ich habe nämlich nichts anderes gesagt, als du und damit auch keine falschen Tipps gegeben.
    Oder siehst du das anders, Matze?

    Gruß,
    K.P.
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  8. #24
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von Matze Beitrag anzeigen
    Aber auch ohne einen Doktortitel in der Chemie inne zu haben meine ich, dass das Wasser zwar gebunden ist, aber immer noch für Rost sorgt. Und das dann eben nicht nur im unteren Teil des Tanks sondern bis Oberkante Spritpegel.
    Das Wasser ist ja nicht "weg".

    Korrekt, aber es ist in der Hinsicht weg, dass mit durch den Vergaser verschwindet und nicht ewig im Tank bleibt.

    MfG

    Tobias

  9. #25
    Tankentroster Avatar von herb
    Registriert seit
    26.12.2012
    Ort
    Burkhardtroda
    Beiträge
    195

    Standard

    Hallo Peter und Rossi,
    ich wollte keinen Flamewar anzetteln, aber irgendwie kam es doch dazu, deshalb möchte ich, dass mein Thread geschlossen wird.
    Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist!

  10. #26
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von herb Beitrag anzeigen
    Hallo Peter und Rossi,
    ich wollte keinen Flamewar anzetteln, aber irgendwie kam es doch dazu, deshalb möchte ich, dass mein Thread geschlossen wird.
    Öhm, wieso?

    Wir diskutieren doch nur, was sinnvoll ist, ob Tank versiegeln ja oder nein. Wenn hier der Krieg ausbricht und Beleidigungen rumgehen, dann wird auch durchgekärchert.

    Bisher ist da aber keine Notwendigkeit.

    MfG

    Tobias

  11. #27
    Tankentroster Avatar von herb
    Registriert seit
    26.12.2012
    Ort
    Burkhardtroda
    Beiträge
    195

    Standard

    wenn so, dann So.
    Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist!

  12. #28
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen
    Bisher ist da aber keine Notwendigkeit.
    Zum Kärchern noch nicht, aber zum gesitteten Umgang* schon länger!

    Peter
    --
    * Ich bin dafür, dass jeder in etwa in dem Stil schreiben sollte, wie er im persönlichen Gespräch reden würde.

  13. #29
    Flugschüler Avatar von gebläsekühler
    Registriert seit
    31.08.2009
    Ort
    brohl-lützing
    Beiträge
    323

    Standard

    am besten er versiegelt einfach mal nen tank . dann wird er merken das er sich die matscherei kein 2. mal mehr untuen wird ,
    in zukunft wird er dann nur noch entrosten und dabei feststellen , dass er nie den kompletten rost aus den nähten und kanten im tank vollkommen raus rausbekommt .
    wenn er dann sich noch beim versiegeln selbst dumm anstellt und keine geduld hat , muss er sich nachher noch mit abgekrieselter versiegelung im sprithahn und vergaser rumärgern .

    also entweder 100 protzentig machen ,oder es sein lassen .

    meiner meinung nach reicht wie gesagt gut entrosten vollkommen aus , der rest ist verschwendung

    gruss

  14. #30
    Flugschüler Avatar von ~ Pitti ~
    Registriert seit
    11.11.2011
    Ort
    Dransfeld
    Beiträge
    384

    Standard

    Eine andere Alternative wäre noch es vom Profi machen zu lassen. Das ist der Weg den ich jetzt gehen werde. Da ich meine S50 letztes Jahr mit ziemlich verrostetem Tank gekauft habe und das Problem auch bei meiner Schwalbe schon hatte, das trotz Filtern ständig Rostpartikel im Vergaser saßen. Soll es vernünftig gemacht werden damit endlich mal Ruhe ist.

    Zu dem Ergebnis kann ich aber erst in ca. 5 Wochen was sagen, wenn der Tank aus Suhl zurück ist

  15. #31
    Kettenblattschleifer Avatar von Schaltzentrale
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Bernau
    Beiträge
    573

    Standard

    Meiner Meinung nach ist ein ordentlich versiegelter Tank am besten. Ein unversiegelter Tank kann rosten, ein korrekt versiegelter Tank nicht.

    Wenn man sich genau an die Bedienungsanleitung der jeweiligen Versiegelungssets hält, und alles 100%-ig so macht, wie es dort steht, bekommt man auch ein 100%-iges Ergebnis.

    Und Hexenwerk ist das auch nicht. Keine schwierige Arbeit, dauert halt nur ein bisschen.


    Schaltzentrale

  16. #32
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    Zitat Zitat von Schaltzentrale Beitrag anzeigen
    Wenn man sich genau an die Bedienungsanleitung der jeweiligen Versiegelungssets hält, und alles 100%-ig so macht, wie es dort steht, bekommt man auch ein 100%-iges Ergebnis.
    genau so ist das. Habe letztens einen Schwalbetank mit POR15 versiegelt.
    Dazu gibt es noch diese nette Anleitung. Bekommt man sowohl im Netz, als auch mitgeschickt, wenn man das Zeug bestellt.
    Wenn mann sich daran hält und nicht ungeduldig ist, funktioniert das ganz gut.
    Aber die wichtigste Frage, welche entscheidet, ob du versiegeln solltest oder nicht, ist:
    Wie oft und lange steht dein Mop, bzw. deine Mops mit nicht voll gefülltem Tank herrum?
    Wenn du immer drauf achtest, dass die Tanks voll sind, sehe ich da gar kein Problem, die zu entrosten und dann zu befüllen.

    Gruß,
    K.P.
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rost im Tank
    Von ossithommy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 06.11.2012, 01:15
  2. Rost im Tank
    Von paul123 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.06.2012, 18:22
  3. Rost im Tank
    Von Hieronymus im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.05.2005, 12:20

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.