+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 45

Thema: Rost im Tank


  1. #1
    Tankentroster Avatar von herb
    Registriert seit
    26.12.2012
    Ort
    Burkhardtroda
    Beiträge
    195

    Standard Rost im Tank

    Hallo Forum,
    habe das Problem, dass die Tanks, die ich habe innen blitzeblank sind,deren 5. Sollte ich die gegen Rost schützen, bevor ich sie dem heutigen Benzin aussetze oder reicht es sie immer gut gefüllt zu halten?
    Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist!

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von herb Beitrag anzeigen
    Hallo Forum,
    habe das Problem, dass die Tanks, die ich habe innen blitzeblank sind,deren 5. Sollte ich die gegen Rost schützen, bevor ich sie dem heutigen Benzin aussetze oder reicht es sie immer gut gefüllt zu halten?
    Gut gefüllt reicht vom Prinzip. Warum sollten die rosten sollten wenn da Sprit drin ist. Im aktuellen Sprit ist ja sogar mindestens 5% Ethanol drin, das bindet sogar Wasser.

    MfG

    Tobias
    Geändert von Rossi (27.01.2013 um 12:55 Uhr)

  3. #3
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    Die Forensuche wird dir helfen.
    Wenn man die Tanks wirklich immer voll hat, sollte der Rost kaum Chance haben.
    Aber du wirst einfach nicht immer zum Volltanken kommen.
    Falls du es also ordentlich haben möchtest und ohne Angst vor Rost, dann Versiegel den Tank.

    Gruß,
    K.P.

    Edit: zu spät
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  4. #4
    Tankentroster Avatar von herb
    Registriert seit
    26.12.2012
    Ort
    Burkhardtroda
    Beiträge
    195

    Standard

    habe damit angefangen, weil mir auffiel, dass das Rostproblem nur Tanks betrifft, die schon mit "Westbenzin" gefüllt wurden und dann vernachlässigt wurden. Mein Bruder kaufte sich nämlich eine Schwalbe, bei der das so war. Was ist also im heutigen Benzin, was es aggressiv macht?
    Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist!

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Zitat Zitat von herb Beitrag anzeigen
    Was ist also im heutigen Benzin, was es aggressiv macht?
    Hier. Machen kann man eh´ nichts dagegen. Die Aussage, dass ein gefüllter Tank nicht rostet, ist falsch. Wird aber erst nach, na, ja, mehrjähriger Standzeit zum Problem. Bei regelmäßigem Nachtanken geht auch eine Überwinterung mit vollem Tank ohne Rostfolgen vonstatten.
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias1 Beitrag anzeigen
    Hier. Machen kann man eh´ nichts dagegen. Die Aussage, dass ein gefüllter Tank nicht rostet, ist falsch. Wird aber erst nach, na, ja, mehrjähriger Standzeit zum Problem. Bei regelmäßigem Nachtanken geht auch eine Überwinterung mit vollem Tank ohne Rostfolgen vonstatten.
    Das mag ja alles sein, aber eine Simson, die regelmässaig bewegt wird, passiert das nicht. Ich halte das auch für einen guten Werbegag, damit man dem sein Versiegelungsset kauft. Kontaminiertes Benzin, sehr seriös. Ethanol bindet ja auch das Wasser was im Tank ist. Und wie soll da im Winter in der Garage groß Wasser rein kommen? Da ist ja ein Tankdeckel drauf.

    MfG

    Tobias

  7. #7
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    Im Winter ist in der kalten Lust eh kaum Luftfeuchtigkeit, welche sich also auch nicht am kalten Tank kondensieren kann.
    Kondenswasser ist also nicht vorhanden und wenn das Möp trocken steht, sollte das im Winter kein Problem darstellen. Hab hier in einem Gartenhäuschen (Nachts ca. -15 °C) einen leeren, unbeschichteten Tank, welcher nun seit 3 Monaten in der Kälte liegt.
    Von Rost ist nichts zu sehen, zu mindestens nicht mehr als zuvor. (wird sowieso entrostet)
    Das wahre Problem gibts erst im Frühjahr, Sommer, Herbst mit Kondenswasser.
    Und wenn der Tank in dieser Zeit nicht ständig voll gehalten wird, kann es zu Rostbildung kommen. Also immer schön voll halten den Tank, tut dem Tank gut und auch den Nerven des Fahrers, wenn mal keine Tankstelle in der Nähe ist.


    Gruß,
    K.P.
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Zitat Zitat von K.P. Beitrag anzeigen
    Im Winter ist in der kalten Lust eh kaum Luftfeuchtigkeit.
    Freudsche Fehlleistung, aber nicht unwahr !

    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  9. #9
    Tankentroster Avatar von herb
    Registriert seit
    26.12.2012
    Ort
    Burkhardtroda
    Beiträge
    195

    Standard

    @matthias1: Link gefolgt, wieder was gelernt.
    @ Gerhard: suchst auch Plagiate oder reichen dir die Fettnäpfchen?
    Werde meine Tanks also versiegeln, bevor ich sie dieser aggressiven Brühe aussetze. Wenn jetzt noch jemand sagen könnte, wo günstig?
    Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist!

  10. #10
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Zitat Zitat von herb Beitrag anzeigen
    Wenn jetzt noch jemand sagen könnte, wo günstig?
    Selber machen bringt's!
    Kostet ohne die "Werkzeuge" unter 50€ für die fünf Schwalbetanks zusammen. Der Arbeitsaufwand ist allerdings nicht an einem Nachmittag zu erledigen.

    Such mal nach dem Stichwort Tanksanierung.

    Peter

  11. #11
    Tankentroster Avatar von herb
    Registriert seit
    26.12.2012
    Ort
    Burkhardtroda
    Beiträge
    195

    Standard

    Hatte das "Kaufen" vergessen. Will`s schon selbst erledigen, war ja schliesslich auch mal Handwerker! Es sind 2 Sperbertanks, ein grosser vom S50 und 2 Bananen.
    Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist!

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    @herb
    Mit dem "An's-Tageslicht-kommen" der Merkwürdigkeiten beim Erringen des Doktortittels mancher bekannter Persönlichkeiten habe ich nichts zu tun.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  13. #13
    Flugschüler Avatar von gebläsekühler
    Registriert seit
    31.08.2009
    Ort
    brohl-lützing
    Beiträge
    323

    Standard

    denk aber dran das der tank absolut blank sein muss , auch in den ecken .
    sonst rostet es munter unter der versiegelung weilter . dann ist es besser unversiegelt .

    ich halte ja nix von dem versiegelkram . meine mopeds sind 40 - 50 jahre ohne versiegelung und rostschäden unterwegs , solange die in gebrauch sind und ab und zu mal getankt werden passiert da garnix .

    einmal im jahr den wassersack am sprithahn auslehren und gut . sprit ist leichter als wasser .

    gruss

  14. #14
    Tankentroster Avatar von herb
    Registriert seit
    26.12.2012
    Ort
    Burkhardtroda
    Beiträge
    195

    Standard

    @Gerhard: Fettnäpfchen reichen ja auch, bin früher auch oft hineingetappt, bevor ich anfangen konnte, Welche aufzustellen.
    @ gebläsekühler: also einfach regelmäßig füttern und gut?
    Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist!

  15. #15
    Flugschüler Avatar von gebläsekühler
    Registriert seit
    31.08.2009
    Ort
    brohl-lützing
    Beiträge
    323

    Standard

    meiner meinung nach ja. wenn man selber versiegelt bekommt man den tank einfach nicht wirklich absolut rostfrei vorher . da helfen auch keine apfelessige , zitronensäure , oder sonst was zum auskochen .

    ich hab meine immer vom groben rost befreit durch nägel und schrauben im tank , und dann mal ne stunde im wäschetrockner rundgedängelt .
    dann ausgespült mit hochdruck und nochmal mit apfelessig ausgekocht ,

    der an meiner zündapp hat seit jahren kein rost mehr angesetzt und die steht mehr im flur unter der treppe als sie fährt .

  16. #16
    Tankentroster Avatar von herb
    Registriert seit
    26.12.2012
    Ort
    Burkhardtroda
    Beiträge
    195

    Standard

    @ gebläsekühler: bei meines Bruders Schwalbe haben wir Dieses mit 2l Diesel und einem Pfund Quwarzsand gemacht, ohne Maschine, nur mit Muskelkraft.
    Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist!

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rost im Tank
    Von ossithommy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 06.11.2012, 01:15
  2. Rost im Tank
    Von paul123 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.06.2012, 18:22
  3. Rost im Tank
    Von Hieronymus im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.05.2005, 12:20

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.