+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Rostige Schwalbe


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Ripley
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Endeholz
    Beiträge
    158

    Standard Rostige Schwalbe

    Hi, ich habe in absehbarer Zeit vor, meine Schwalbe zu zerlegen, um sie wieder hübsch zu machen, technisch ist ja alles in Ordnung, aber es sind mir auf der Verkleidung und dem Rahmen zu viele Roststellen. Gibt es irgend etwas besonderes, was zu beachten wäre?

    Grüße aus Endeholz (da wohne ich, ist bei Celle nahe Hannover)

  2. #2
    Flugschüler Avatar von Lector
    Registriert seit
    07.08.2006
    Ort
    48607 Ochtrup
    Beiträge
    476

    Standard

    Lackier auch grade...
    So hab ich das gemacht:

    Auf jeden Fall: Rost entfernen und den übrigen alten Lack, der keine Roststellen hat, anschleifen das er rau ist und die neue Farbe besser hält. Da reicht Schleifpapier. auch für Roststellen. Wenn du angeraut hast mit Verdünung nochmal alles abputzen damit keine Fette mehr vorhanden sind.

    Dann empfehle ich Sprühlack-Grundierung. Hat Rostschutz und ist nach wenigen Minuten mit sich selbst und anderen Sprühlacken überlackiert werden. Also ein paar Schichten Grundierung und dann kannste fast sofort mit Farb-Sprühlack drüber. (Grundierung und Farbe haben bei mir 6€ die Dose gekostet)


    Gründlicher geht's mit Sandstrahlen. Da geht alles mit ab, Rost, alter Lack... dann haste das nackte Blech. Koste aber etwas...


    Willst du was für die Optik tun? Also auch bei geöffnetem Motortunnel? Dann kannste ja den Motor polieren. Ich hab das mit Stahlwolle und so einer Chrompolitur (Hersteller z.B. Rex) gemacht. Ergebnis ist super.

    Mehr fällt mir nicht ein.


    PS: Such mal nach Lackieren oder ähnlichem hier im Forum...
    Schwalben sind schon komische Vögel.

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    17.06.2006
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    240

    Standard

    Zum Lack und Rost entfernen ist soweit schon alles gesagt worden.

    Was Lack angeht ... bei nacharbeiten in Fachwerstätten wird auch nur aus der Dose genommen, auch wenn du die RAL-Nr. ( Kennnummer der Originalfarbe ) angegeben wird.

    Polituren gibt es zu hauf ! Ich habe nur gutes über Neverdull zu berichten !
    Vom Seitendeckel bis zur zerkratzten CD macht das Zeug alles blank !

    Das wichtigste ist aber den Rost zu entfernen ... undzwar restlos !
    die Vorarbeiten mache ich immer mit einem kleinen Winkelschleifer und einer Messing - Topfbürste.

    Vor der Grundierung kann man noch Rostumwandeler auftragen, die Grundierung bringt dann die optimale Haftung zwischen Lack und Blech, wobei ich sehr guter Erfahrungen mit Lacken auf Acrylbasis gemacht habe und nicht so gute auf Kunsthartzbasis.

    MfG

  4. #4
    Tankentroster Avatar von Ripley
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Endeholz
    Beiträge
    158

    Standard

    Alles klar, vielen Dank für die umfangreichen Antworten!
    Grüße, Franz :wink:

  5. #5
    Tankentroster Avatar von Ripley
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Endeholz
    Beiträge
    158

    Standard

    Noch was, wie viel ml Lack braucht man für die Verkleidung circa?

  6. #6
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Wenn der Untergrund gut vorbehandelt und eventuell grundiert ist und der Lackierer sein Fach versteht, dann ist eine 1-Liter-Dose Farbe knapp ausreichend.

  7. #7
    Flugschüler Avatar von Lector
    Registriert seit
    07.08.2006
    Ort
    48607 Ochtrup
    Beiträge
    476

    Standard

    Also ich hab 2 Dosen Farbe (400ml glaub ich) geholt und werd auf jeden Fall noch welche brauchen. Noch 2 schätze ich...
    Schwalben sind schon komische Vögel.

  8. #8
    Simsonfreund Avatar von Sprudellaster
    Registriert seit
    02.09.2005
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.523

    Standard

    Für die hier, haben wir 6 Dosen gebraucht. :wink:

    Gruss
    Sprudel....
    Angehängte Grafiken
    Gruss
    Sprudel......

  9. #9
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Sprühdosen? Mit welchem Doseninhalt?
    Sieht ja sauber aus, das Teil. :)

  10. #10
    Simsonfreund Avatar von Sprudellaster
    Registriert seit
    02.09.2005
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.523

    Standard

    @ Schwätzer,

    die normale Grösse aus dem Baumarkt. Vorher schön fleissig mit Hand
    geschliffen, gespachtelt. Anschliessend hängend auf dem Dachboden
    gesprüht.

    Gruss
    Sprudel....
    Angehängte Grafiken

  11. #11
    Tankentroster Avatar von Ripley
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Endeholz
    Beiträge
    158

    Standard

    Ne im ernst, sieht echt gut aus! Wie habt ihr das Zündschloss abgekriegt?

  12. #12
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley
    Ne im ernst, sieht echt gut aus! Wie habt ihr das Zündschloss abgekriegt?
    Wahrscheinlich so, wie man es immer abbekommt: Von innen die drei Nasen der Abdeckung aufbiegen, die Abdeckung wegnehmen und das Zündschloss abschrauben.

    MfG
    Ralf

  13. #13
    Tankentroster Avatar von Ripley
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Endeholz
    Beiträge
    158

    Standard

    Ich habe mir da noch nie Gedanken drüber gemacht, is mir nur grade eingefallen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. rostige schraube lösen
    Von 2radfahrer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.05.2005, 21:13

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.