+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Rote Kunststoff-Verschlußschraube mit kaputtem Gewinde öffnen


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.08.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    18

    Standard Rote Kunststoff-Verschlußschraube mit kaputtem Gewinde öffnen

    Hallo!

    Meine KR51/2 stand zwei Jahre und als ich jetzt das Öl nachfüllen (und bald wechseln) wollte kam folgendes Problem: der Schlitz an der roten Verschlußschraube für die Öleinfüllöffnung ist total ausgelutscht und die Fläche so aufgebogen dass man die Infos zum Öl nur noch erahnen kann. Ich hab' 5 verschiedene Schraubendreher ausprobiert aber ich rutsche immer durch und zerstöre den Kunststoff nur noch mehr.

    Wie bekomme ich den Deckel raus ohne dass mir Plastikteile ins Getriebe kommen?

    Vielen Dank für euren Rat.

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von dervomschloss
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Plön
    Beiträge
    850

    Standard

    Hallo!

    Du kannst dafür z.B. eine Spitzzange benutzen

    Gruß Olaf

  3. #3
    Tankentroster Avatar von binroot
    Registriert seit
    29.09.2007
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    178

    Standard

    Treibe mit einem breiten Schraubendreher und Hammer das Teil mit kleinen Schlägen links herum dann löst sich das. Musste dir danach aber neu kaufen.

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Nimm ne Rohrzange, setz die flach um die Schraube an und dann drehste dat Ding einfach ab.

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Du kannst auch den Schraubendreher vorne heiß machen, dann schmilzt er sich in das Plastik rein und nach dem abkühlen kannst du die Schraube rausdrehen.

    mfg Gert

  6. #6
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Der Deckel ist so weich, da kann man auch einfach einen sehr breiten Schlitzdreher mit 2-3 Hammerschlägen reintreiben und dann aufdrehen. Wenn dann ein kleiner Fitzel vom Kunststoff reinfällt ist auch egal. Da geht nichts kaputt von.

  7. #7
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Von solchen Methoden würde ich abraten. Da kann man auch gern einmal zu viel auf den Schrauebndreher hauen und dann jagt man das Teil in die Kupplung. Und nur wenn man dann da n Loch reingeprügelt hat heißt das nicht, dass man die Schraube rausdrehen kann. Mach es mit der Zange, das ist die beste Methode.
    Ich sprech da aus Erfahrung ;-)

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.08.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    18

    Standard

    Geschafft, danke für euren Rat. Ich hab's zunächst mit der Spitzzange probiert, bin aber abgerutscht und habe das Motorgehäuse leicht verkratzt. Mit der Rohrzange ging's dann beim zweiten Ansetzen :)

  9. #9
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    :-) ..................

  10. #10
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Sicher, das ihr das meint was ihr meint?
    Angehängte Grafiken
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  11. #11
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Natürlich meinte ich ne WaPuZa.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Tachoantrieb aus Kunststoff??
    Von Sylter52 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.01.2008, 13:41
  2. Tank aus Kunststoff??!
    Von Schwalbe51-2 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.09.2003, 19:52

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.