+ Antworten
Seite 14 von 28 ErsteErste ... 4 12 13 14 15 16 24 ... LetzteLetzte
Ergebnis 209 bis 224 von 442

Thema: Rote-Liste für Ersatzteile


  1. #209
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen
    der DDR-Chrom ist aber immer noch besser als der Nachbau, der rostet nicht schon durch feuchte Luft in der Garage oder 2 Tage Regen.
    Ich besitze ein originales nagelneues Simson Speichenrad mit Alufelgen aus DDR-Produktion mit Pneumant-Bereifung, welches noch nie verbaut war. Der originale Preisaufkleber ist auch noch dran. Es dient mir als Referenzobjekt, zum Vergleich mit neuen Rädern. Da es immer im dunklen Keller gelagert wurde, ist auch der Reifen ohne erkennbare Porosität. Er sieht aus wie neu. Er ist ja auch vor über 20 Jahren neu hergestellt, top gelagert und nie benutzt bzw. eingebaut worden!

    Jedoch die Speichen und der Rundlauf geben Anlass zur Kritik! Die Speichen sind alle angelaufen, da die Luftfeuchtigkeit schon alleine eine Oxidation bewirkt hat! Und das nur durch trockene Lagerung! Die Speichen sind schon angegammelt, und das ohne Regen usw. Ich habe übrigens noch niemals bei originalen Rädern, Speichen ohne Gammel oder Rost gesehen. Ich lasse mich aber gerne gegen entsprechende Belege eines Besseren überzeugen.
    Beim Rundlauf und Seitenschlag liegt das beschriebene Rad gerade in den groben Toleranzen, wie man sie in dem Schwalbebuch nachlesen kann. Diese ist wahrlich auch kein Ruhmesblatt für die Produktion der Räder in der DDR! Die Räder aus der MZA-Produktion in Suhl laufen allesamt besser, als das bei mir vorhanden Rad aus DDR-Produktion!
    Vielleicht ist ja mein Originalrad, nur ein "Ausreißer" in der DDR-Fertigung. Jedoch habe ich noch nie ein originales DDR-Speichenrad ohne rostige Speichen gesehen. Und ich habe schon viele originale Räder gesehen.....

    In dem Zusammenhang sei an dem letzten Bericht im MDR über Simson erinnert, wo berichtet wurde (von den Leuten die dabei wahren!) das wegen fehlen Eisenbahnwagons, aufgrund von NVA-Manövern, fertige Simmen nicht abtransportiert werden konnten. Diese "neuen" Fahrzeuge hatten dann aufgrund von bis zu 6 Wochen Aufenthalt im Freien erhebliche Korrosionsschäden. Soweit der Bericht im MDR, und die Aussagen von denen, die dabei waren.

    Mein Fazit: Der DDR-Chrom ist generell nicht besser, als der Nachbau, wobei die alten Auspuffanlagen vom Chrom besser waren. Der Chrom, auf den Speichen, oder die viel zu geringe Zinkschicht, bei verzinkten Speichen steht den schlechten Nachbauten aber in nichts nach.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  2. #210
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.09.2010
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    77

    Standard

    Werd wol nicht drum herum kommen. Hab ihn mir jetzt bestellt und bin mal gespannt wie lange der ansehnlich bleibt. Kann man denn irgendwie gegen den Rost vorbeugen?

  3. #211
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.399

    Standard

    Bevor das hier zum Frage-Antwort-Thread verkommt schlage ich vor, du eröffnest einen eigenen Thread im Technik-Bord! Dort klärst du, was muss und was nicht muss.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  4. #212
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Zitat Zitat von erharthunger Beitrag anzeigen
    Hat jemand erfahrungen mit diesem Auspuff? Hab gehört die rosten sehr schnell...AKF Automobile Kraftr
    Seid "kurzem" gibt es auch neu (in Deutschland) verchromte Tüten zu kaufen. Kosten glaube ich um die 80 €. Da stimmt zumindest der Chromaufbau. Wie haltbar die sind kann ich dir allerdings nicht sagen.

    Wenn im Frühjahr ein paar Scheine aus dem Geldbeutel raus fallen, werde ich wohl mal so einen kaufen und berichten.

  5. #213
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.09.2010
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    77

    Standard

    80€ sind zwar viel aber wenn der Chrom hält dann lohnt es sich. Bin gespannt :)
    Hab noch bei mir ne Chrom Politur mit Rostschutz rumliegen... Ob das was bringt? Oder wird der auspuff zu heiss.

  6. #214
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.863

    Standard

    allerdings ist auch der chrom nicht taumittelbeständig

  7. #215
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.841

    Standard

    Zitat Zitat von southpole Beitrag anzeigen
    allerdings ist auch der chrom nicht taumittelbeständig
    das ist die Frage, wie der ist. Vielleicht ist das auch nur eine Absicherung wegen der Gewährleistung.

    Es wäre interessant, wenn jemand mal Erfahrungen postet.

    MfG

    Tobias

  8. #216
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Zitat Zitat von southpole Beitrag anzeigen
    allerdings ist auch der chrom nicht taumittelbeständig
    Aber man hat zumindest die Chance nochmal kräftig drüber polieren zu können, ohne direkt auf dem Grundmaterial zu landen Ich erwarte auch von keinem Teil das Durchhalten, wenn man den Winter durch fährt, ohne ab und zu mal die grobe Matsche wegzuputzen. Aber Regenschauer ohne trocknen zu müssen nach dem Abstellen sollten schon drin sein.
    Das ist ja bei den ülichen Teilen leider nicht gegeben. 2-3 mal nen Glas Leitungswasser drüber gekippt und nicht trocken gewischt, schon gibts die ersten Pickel..

  9. #217
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.863

    Standard

    das ist ja echt übel, da muss man ja fast den neu verchromten kaufen. Schade finde ich bei dem nur, dass die vordere naht nicht verschliffen ist. Ne Zeitlang wurde das doch mal von MZA gemacht, jetzt wohl wieder nicht mehr?! Das hält mich noch ab vom Kauf. Denn das ist ein ordentlicher Preis und dann will ich auch Original Optik.

  10. #218
    Kettenblattschleifer Avatar von hotoyo
    Registriert seit
    13.04.2006
    Ort
    Bergheim
    Beiträge
    574

    Standard

    Zitat Zitat von southpole Beitrag anzeigen
    das ist ja echt übel, da muss man ja fast den neu verchromten kaufen. Schade finde ich bei dem nur, dass die vordere naht nicht verschliffen ist. Ne Zeitlang wurde das doch mal von MZA gemacht, jetzt wohl wieder nicht mehr?! Das hält mich noch ab vom Kauf. Denn das ist ein ordentlicher Preis und dann will ich auch Original Optik.

    Dieser hier? ob der Chrom besser ist zeigt wohl erst die Zeit.


    Schwalbenklinik - Auspufftopf vst., verchromt, Originalma

  11. #219
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.863

    Standard

    genau, von der optik her wäre es der, aber der chrom wird wohl den üblichen nix schenken, nehm ich mal an

  12. #220
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

  13. #221
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    138

    Standard

    es bleibt anzumerken das die nichtverschliffene naht sogar noch vor der wende auch bei den letzen originalen auspuffen zu finden war...

  14. #222
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    26.05.2011
    Ort
    Fürstenwalde/Spree
    Beiträge
    59

    Standard

    Hallöchen,

    ich kann generell von alen 6V/12V Nachbauhupen abraten.
    Auch mein Spezi aus der Simson-Werkstatt rät von ihnen ab.
    Habe jetzt schon die zweite verbaut, die nicht mehr geht.

    Das lustige ist:
    An 12V Batterien gehen sie immer. Im ausgebauten Zustand gehen sie auch immer an 6V Batterien.
    Aber wenn man sie einbaut, gehen sie manchmal bei 6V nicht mehr. Mein Spezi sagte, dass ist ihm schon öfter passiert.

    Also lieber bei 6V eine Original Hupe besorgen.

    LG
    Sputnik

    Edit: Meine letzte Hupe kam von dumcke. http://www.dumcke.de/product_info.ph...romblende.html
    Immer top Qualität, aber für die Hupe kann er ja auch nix...

  15. #223
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.640

    Standard

    Die neuen Hupen klemmen öfters mal, weil sie von der Tonhöhe her ein wenig knapp eingestellt sind. Ein kleiner Dreh an der Schraube (mehr "Tüt" als "Tröt"), und schon geht's auch im eingebauten Zustand.

  16. #224
    Zündkerzenwechsler Avatar von SimsonKlinik
    Registriert seit
    31.10.2008
    Ort
    Osterweddingen/Magdeburg
    Beiträge
    43

    Standard

    Zitat Zitat von Restaurator Beitrag anzeigen
    Ich besitze ein originales nagelneues Simson Speichenrad mit Alufelgen aus DDR-Produktion mit Pneumant-Bereifung, welches noch nie verbaut war. Der originale Preisaufkleber ist auch noch dran. Es dient mir als Referenzobjekt, zum Vergleich mit neuen Rädern. Da es immer im dunklen Keller gelagert wurde, ist auch der Reifen ohne erkennbare Porosität. Er sieht aus wie neu. Er ist ja auch vor über 20 Jahren neu hergestellt, top gelagert und nie benutzt bzw. eingebaut worden!

    Jedoch die Speichen und der Rundlauf geben Anlass zur Kritik! Die Speichen sind alle angelaufen, da die Luftfeuchtigkeit schon alleine eine Oxidation bewirkt hat! Und das nur durch trockene Lagerung! Die Speichen sind schon angegammelt, und das ohne Regen usw. Ich habe übrigens noch niemals bei originalen Rädern, Speichen ohne Gammel oder Rost gesehen. Ich lasse mich aber gerne gegen entsprechende Belege eines Besseren überzeugen.
    Beim Rundlauf und Seitenschlag liegt das beschriebene Rad gerade in den groben Toleranzen, wie man sie in dem Schwalbebuch nachlesen kann. Diese ist wahrlich auch kein Ruhmesblatt für die Produktion der Räder in der DDR! Die Räder aus der MZA-Produktion in Suhl laufen allesamt besser, als das bei mir vorhanden Rad aus DDR-Produktion!
    Vielleicht ist ja mein Originalrad, nur ein "Ausreißer" in der DDR-Fertigung. Jedoch habe ich noch nie ein originales DDR-Speichenrad ohne rostige Speichen gesehen. Und ich habe schon viele originale Räder gesehen.....

    In dem Zusammenhang sei an dem letzten Bericht im MDR über Simson erinnert, wo berichtet wurde (von den Leuten die dabei wahren!) das wegen fehlen Eisenbahnwagons, aufgrund von NVA-Manövern, fertige Simmen nicht abtransportiert werden konnten. Diese "neuen" Fahrzeuge hatten dann aufgrund von bis zu 6 Wochen Aufenthalt im Freien erhebliche Korrosionsschäden. Soweit der Bericht im MDR, und die Aussagen von denen, die dabei waren.

    Mein Fazit: Der DDR-Chrom ist generell nicht besser, als der Nachbau, wobei die alten Auspuffanlagen vom Chrom besser waren. Der Chrom, auf den Speichen, oder die viel zu geringe Zinkschicht, bei verzinkten Speichen steht den schlechten Nachbauten aber in nichts nach.

    Gruß Peter
    Guten Abend Peter,

    das ist kein Einzelfall auch Griffgummis aus Chargen von 78-81 dunkel gelagert zerplatzen einfach nach der Montage in geraumer Zeit.

    Die Griffgummis sind einfach geschrumpft im Laufe der Jahre. Andere Kiste anderer Herstellungszeitraum im gleichen Raum gelagert keine Probleme.
    Keba Speichen schön verpackt noch in den Gelb/Roten Papierverpackungen und sind schon in der Tüte mit Rostpickeln überzogen. Auch DDR Auspuffanlagen laut Papieraufkleber I Wahl von 1980 komplett überzogen mit kleinen Rostpickeln. Telegabelrohre im Wachspapier genau auf der Auflagenfläche Roststreifen.
    Kondensation an Metallen durch zu hohe Luftfeuchtigkeit in Lagerräumen ein immer wieder beliebtes Thema.
    In der DDR wurde durch die bekannte Materialknappheit ab den 70ern sehr dünn Chrombedampft und zum Ende hin sah man sehr gut wie die Fertigungsqualität zurück ging.
    Weil es nun einmal für den Kunden nichts über den Ladentisch gab pflegten die Kunden ohne gute B. Ihre Chromteile etwas besser.
    Da wurde im Herbst immer gern eingepinselt und im Frühling fleißig geschwitzt, um das Zeug wieder runter zubekommen.

    Für die damaligen Verhältnisse war der Ersatz sehr teurer und noch mehr zeitraubend.

    Das ist heute Kinderkram im Vergleich zu heutigen Fußrastenträgern der S50/S51 Modelle und den zugehörigen Krümmerbiegungen der Abgaskrümmer... Denn beides in einer Kombination an einen Fahrzeug und man könnte heulen.

    Gruß nach Köln

+ Antworten
Seite 14 von 28 ErsteErste ... 4 12 13 14 15 16 24 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meine rote Schwalbe
    Von Holodan im Forum Smalltalk
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 09.06.2007, 14:33

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.